Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Avatar von Irrlicht
    Irrlicht ist offline Poweruser
    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    5.796

    Standard Schokolade macht Blähungen???

    Habt ihr das schon mal gehört??? Meiner Schwester wurde von ihrer Hebamme gesagt sie dürfe keine Schokolade mehr essen, das würde Blähungen beim Baby machen!?!?!
    Habt ihr sowas schon mal gehört? Gibt es irgendwo eine Liste in der die Lebensmittel die man darf oder nicht, einzusehen sind? SO auf einen Blick und so??
    LG Uli

  2. #2
    krabbes68 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    13.553

    Standard Re: Schokolade macht Blähungen???

    Blödsinn..... *fassmichandenkopf*

    Und grenerell würde ich auf nichts verzichten - es ist halt so das Citrusfrüchte schnell wund machen können, Paprika ebenfalls bei manchen Kindern.
    Und die anderen Sachen ausprobieren - Johanna verträgt ausser den og Citrus alles - wobei ich weder Kohl (ausser Rotkohl) noch Ersensuppe mag.
    Aber sogar Bohnen in allen Varianten kann ich ohne Probleme essen.

    Im Grunde bekommt das Kind während der SS doch auch alles mit und ich denke das daher auch zb Thaibabys keine Probleme mit den extrem scharfen Gewürzen in der Mumi haben.

    Jo trinkt gerade Bohnensalat ..... *lach*

    auch ich:
    Im Zuge der neuen AGB auf Eltern.de erkläre ich hiermit, dass sämtliche Bilder und/oder Texte, die über meinen Account und/oder in meinem Namen verfasst und innerhalb der Eltern.de-Webseiten veröffentlich wurden, keinesfalls ohne mein ausdrückliches schriftliches Einverständnis vervielfältigt, in anderen Medien veröffentlich oder an Dritte weitergeben werden dürfen!

  3. #3
    Avatar von babywu05
    babywu05 ist offline addict
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    512

    Standard Re: Schokolade macht Blähungen???

    Meine hat auch öfters Blähungen, aber das soll von Schoki kommen? Meine heißgeliebte Schoki..., selbst wenns so wäre, würde ich nicht drauf verzichten *abhängigsei*
    Auf Bohnen & Co. dann schon eher, auch wenns nicht erwiesen ist, dass diese Blähungen machen beim Kind.


  4. #4
    Gast

    Standard Re: Schokolade macht Blähungen???

    Hi irrlicht, :)

    so eine Liste gibt es, aber die willst du nicht sehen, da bin ich mir sicher. Ich hab im KH auch mal sowas bekommen - eine Liste mit Lebensmitteln, auf die man während der Stillzeit verzichten sollte. Da stand alles drauf, worauf jemals ein Kind reagiert hatte, so kams mir vor. Nach der Liste hätte ich mich nur noch von Nudeln, Reis und Pellkartoffeln ernähren dürfen :mad:

    Was deine Schwester darf oder nicht, muss sie ausprobieren. Das hängt davon ab, was ihr Kind verträgt und was nicht. Es ist nur ganz praktisch, zu wissen, was evtl. Schwierigkeiten verursachen könnte, dann braucht man nicht gar so lange zu überlegen, wenn wirklich welche auftreten.

    Aber Schokolade???? Davon hab ich noch nie gehört. Und ehrlich gesagt: ich weiß nicht, ob ich darauf hätte verzichten können, wenn es so gewesen wäre. Schokolade war und ist Grundnahrungsmittel in meiner Stillzeit :D

    lg
    Uschi

  5. #5
    Avatar von Irrlicht
    Irrlicht ist offline Poweruser
    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    5.796

    Standard Re: Schokolade macht Blähungen???

    Meine Freundin arbeitet auf ner Frühgeborenenintensistation, die hatte ne Fortbildung und meinte: Alles was man in der Schwangerschaft vertragen und gegessen hat, kann man auch in der Stillzeit essen/trinkrn. Ich war am Ende der SS Clementinensüchtig , allerdings hab ichs nicht vertragen: ich hab 6 Clementinen gegessen, bekam Magenbeschwerden und Sodbrennen, mußte daraufhin Magentee trinken und las es mir besser ging,, hab ich gleich die nächste Ladung hinterher geschoben! *lol* Mein Mann hat nur den Kopf geschüttelt! deshalb hab ich mich nicht getraut Erik damit zu konfrontieren!
    Im Ernst: auch meine Hebamme meinte alles sei erlaubt, nur in Maßen, nicht in Massen. Und ich soll halt drauf achten wenn er auf was reagiert. und so mach ich es auch, ich esse alles was ich mag und bis auf Curry, hab ich noch nie festgestellt, das Erik was nicht verträgt!

  6. #6
    Avatar von Irrlicht
    Irrlicht ist offline Poweruser
    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    5.796

    Standard Re: Schokolade macht Blähungen???

    Hallo Uschi!!!

    Meine Schwester ist total unsicher was den Umgang mit ihrem Sohn betrifft. Sie ist der Typ Mensch, der Dinge gerne nach Schema macht und einen Fahrplan braucht. (Manchmal geht es auch mir so, allerdings gebe ich mich keiner Illusion hin, ich weiß sowas gibt es nicht!). Ich bin der Typ: Ausprobieren!
    Meine Schwester fragt die Hebamme allen möglichen Kram und deren Antworten sind manchmal ganz schön komisch. So das mit der Schokolade.
    ich hab bisher gegessen was ich wollte, ich mach sogar Zwiebeln in den Salat, aber eben in Maßen! Bisher hat Erik nur auf Curry reagiert!
    Und mal ehrlich: trotz das sich manche mit dem Essen regelrecht geiselt: Trotzedm können Blähungen auftreten, selbst Flashenkinder bekommen heftigste Blähungen und das von den Luftblasen in den Flaschen?!?!? MMMMHHHHH! Ich denke das es in erster Linie am Unreifen Darm liegt!
    LG uli

  7. #7
    Avatar von Tulpendiebin
    Tulpendiebin ist offline StrÄnger
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    2.823

    Standard Re: Schokolade macht Blähungen???

    Da gäbe es dann ein Problem bei mir, denn ich habe in der SS bis zu Schluss alles ausge.......! *würg* Lecker!

    Da ich aber selber nix Bohnen, Zwiebeln etc. vertrage, bekommt meine Schnecke das nicht! Leider, denn das ist doch soooo lecker! *traurigguck*

    LG
    Maria-Christina

    http://www.kindundkrone.de



    Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder fragen würde: "wo kämen wir denn da hin?!" und niemand geht, um mal zu schauen, wohin man denn käme, wenn man ginge!








  8. #8
    Avatar von littlecloud
    littlecloud ist offline enthusiast
    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    252

    Standard Re: Schokolade macht Blähungen???

    Hallo,

    hmmm... also mein Sohn hat auf Schokolade mit Bauchweh reagiert.
    Ganz besonders auf Nutella.
    Aber ich würde das nicht verallgemeinern, sondern ausprobieren.
    Auf Kohl, Zwiebeln usw hat er nämlich zB gar nicht reagiert.

    LG,

    Silke





  9. #9
    Avatar von littlecloud
    littlecloud ist offline enthusiast
    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    252

    Standard Mythos: unausgereiftes Verdauungssystem

    Hallo nochmal,

    das mit dem unreifen Verdauungssystem kann ich einfach nicht so stehen lassen *g*

    Baby haben kein unreifes Verdauungssystem, sondern eines, das perfekt auf Muttermilch eingestellt ist.
    Flaschenkinder bekommen deshalb Verdauungsprobleme, weil sie halt keine Muttermilch, sondern adaptierte Kuhmilch bekommen. Aber adaptiert ist eben nicht das gleiche wie "original" ;-)

    Babies haben oft Bauchweh, das gar nicht auf die Ernährung zurückzuführen ist.
    Es handelt sich dabei um Bauchschmerzen, die verursacht werden durch ein Zusammenspiel von zentralem und vegetaivem Nervensystem.
    Babies können viele Eindrücke, die sie aus der Umwelt aufnehmen noch nicht ausreichend im Gehirn verarbeiten. Also "übernimmt" salopp gesagt der "Bauch" einen Teil dieser Arbeit.
    Wir Erwachsene kennen diese Bauchschmerzen von Aufregung oder Angst.
    Es ist interessant zu beobachten, dass vielen "Kolikkindern" weder eine Nahrungsumstellung der Mutter, noch diverse Salben und Zäpfchen helfen.
    Dagegen hilft Tragen, Bauchmassage o.ä. oft ganz gut.
    Der Grund dafür ist, dass das Baby Sicherheit und Geborgenheit durch die Nähe der Mutter erfährt.
    Und das hilft beim "Verdauen der Eindrücke" einfach am besten.

    LG,

    Silke





  10. #10
    Gast

    Standard Dann mach ihr einen *gg*

    Montag Zwiebeln, Dienstag schauen, obs Blähungen gibt, Mittwoch Blumenkohl, Donnerstag schauen, obs Blähungen gibt, Freitag Orangen, Samstag schauen, obs Baby wund ist, usw. usf. :D

    Schade, dass ich die Liste gleich weggeworfen habe, die war nämlich äußerst umfangreich. In den ersten Wochen habe ich mich auch ziemlich dran gehalten, ich wollte die kleinen Würmer nicht noch mit Bauchweh oder rotem Po plagen, ist eh alles so neu für sie. Aber so mit 2-3 Monaten hab ich angefangen zu experimentieren und es war nicht viel, was gar nicht ging.

    Außerdem war es bei jedem Kind etwas anderes: Nr. 2 vertrug absolut kein Koffein, aber Blähungen und roter Po waren für sie Fremdwörter, bei Nr. 3 waren es Zwiebeln (die er übrigens heute liebt), Nr. 4 kriegte einen ritzeroten Po bei Orangen- und Zitronenlimonade und Apfelschorle - seltsamerweise machte es ihm gar nichts aus, wenn er sie selbst trank und Nr. 5 mag es auch nicht, wenn ich Sprite oder Apfelschorle trinke, das Chili am Samstag hat sie wiederum gar nicht gestört :D

    >>Trotzedm können Blähungen auftreten<<
    Manchmal denke ich auch, dass es gar keine Blähungen sind. Nr. 5 hat anfangs viel "mitgearbeitet", wenn sie Stuhlgang hatte. Da war der ganze Körper dran beteiligt, es wurde gestöhnt und gezappelt und ab und an ließ sie auch einen Kampfschrei los. Da wurde rundherum auch gleich gefragt "Hat sie Blähungen?" *augenroll* - "Neee, sie k**t grade"
    Dann gibt es Kinder, die sind hart im Nehmen und andere eben nicht. Meine Nr. 1 konnte stundenlang schreien, dann kam hinten ein leises "pffffff" raus, und das wars gewesen. Nr. 2 war höchsten 5 Minuten unruhig, kriegte einen roten Kopf und ließ einen fahren, dass man Angst hatte, die Windel explodiert. Wer von beiden hatte jetzt die stärkeren Blähungen?
    Dann gibt es noch die Theorie, dass Blähungen gar nicht die Ursache vom Schreien sind, sondern die Folge. Die Zwerge schreien zunächst wegen etwas ganz anderem, schlucken dabei Luft und bekommen DADURCH ERST Bauchschmerzen.

    Kauf doch deiner Schwester ein gutes Stillbuch und ermuntere sie, mehr auf ihren Bauch zu hören. Der weiß es nämlich meist am Besten.

    lg
    Uschi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •