Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Nucki2017 ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.08.2017
    Beiträge
    2

    Standard Zwiemilchfüttern wegen Kuhmilchallergie

    Hallo alle zusammen
    Ich bin neu hier und möchte mich mal austauschen mit Müttern die eventuell das selbe Problem haben wie wir.
    Meine Tochter ist jetzt 7 Wochen alt und wurde bis zur 5. Woche komplett gestillt. Die ersten 10Tage nach der Geburt war sie ein kleines Engelchen und hat von vornherein kräftig zugenommen obwohl sie nur alle 3-4Stunden trinken wollte. Soweit alles in Ordnung. Dann hat es angefangen dass sie so kleine Pickelchen bekommen hat zuerst nur im Gesicht später auch auf Armen, Brust und Rücken. Ich dachte es sei Babyakne. Von da an hat es auch angefangen dass sie vorallem nachmittags und abends viel geschrien hat. Bei der nächsten Untersuchung sagte mir die Kinderärztin das sei eine allergische Reaktion auf etwas das ich esse. Ich habe daher Haselnüsse, Milch/Milchprodukte, rohe Tomaten und Schokolade vom Speiseplan gestrichen. Die Kinderärztin gab mir eine Kortisonhaltige Creme für den Ausschlag. Nach 2-3 Tagen wurde es besser mit dem schreien. Der Ausschlag wurde schlimmer. Einmal hab ich die Creme nicht aufgetragen weil sie da geschlafen hat, am nächsten Morgen sah sie besser aus. Ich habe es nachgeholt die Creme aufzutragen und es wurde nach ein paar Stunden wieder schlimmer. Also hab ich sie weggelassen. Der Ausschlag ging auch vorbei es blieben nur kleine farblose Unebenheiten die auch vom Schweiß kommen könnten zurück (wir leben in Sizilien &#128526 seit das ganze angefangen hatte wurde ihr Stuhlgang flüssiger und ein kleines bisschen dunkler. Sie wollte auch alle zwei Stunden tagsüber gestillt werden was mir aber normal vorkam. Dann hab ichs nicht mehr ausgehalten und Schokolade gegessen und die kleine hat sehr wässrigen Durchfall bekommen. Ich also wieder zur Kinderärztin die dann trotz weiterer Gewichtszunahme mir zufüttern von spezial Nahrung für Säuglinge mit Durchfall geraten hat. Schlagartig wurde es besser. Sie schlief auch etwas länger nachts. Sie hat mir auch eindringlich geraten den drei Stunden Rhythmus einzuhalten damit der Darm entlastet wird. Gut das hat dann sechs Tage ziemlich gut funktioniert obwohl ich sie trotzdem nach Bedarf gestillt habe anstatt auf die Uhr zu schauen. Dann hab ich aber ohne Rücksprache mit der Kinderärztin von vier Fläschchen täglich auf zwei reduziert weil ich ja wieder so schnell wie möglich zum voll stillen zurück möchte. Das hat auch wunderbar geklappt. Nach vier Tagen wollte ich es riskieren einen Test zu machen und ein halbes Glas Milch zu trinken da ich im Internet gelesen hatte das Kuhmilchallergie die häufigste Allergie bei Stillbabys ist. Und siehe da am Tag darauf hatte sie wieder überall die roten Pickelchen und hatte wieder starke Bauchschmerzen. So damit hab ich wohl den Auslöser gefunden... und jetzt? Ich kann mich weiterhin Kuhmilchfrei ernähren um ihr die Muttermilch zu ermöglichen. Komischerweise führten Kekse oder Brot zb das immerhin spuren von Milch enthält zu keiner Reaktion. Kann es sein dass sie eine kleine Menge Kuhmilchprotein toleriert oder müsste sie auch darauf reagieren? Ich würde gerne sichergehen dass es nicht etwas anderes war das die Allergie auslöst aber will es nicht nochmal ausprobieren. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Danke im voraus

  2. #2
    Nucki2017 ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.08.2017
    Beiträge
    2

    Standard Re: Zwiemilchfüttern wegen Kuhmilchallergie

    Ach was ich vergessen hatte das Milchpulver enthält auch Milcheiweiß. Daher meine verunsicherung warum es schlagartig besser wurde wenn die Fläschchenmilch doch genauso kuhmilch enthält

  3. #3
    Avatar von Zartbitter87
    Zartbitter87 ist offline Überglückliche Mama!
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    2.379

    Standard Re: Zwiemilchfüttern wegen Kuhmilchallergie

    Hast ne PN! Wäre hier sonst zu umfangreich geworden
    Liebe Grüße

    Zartbitter87

    Unser erstes Wunder:

    19.ÜZ: 16.05.11 - 1.IUI POSITIV

    12.02.12: Unsere Maus ist da

    Geschwisterchen: 09/2013 *

    1.IUI 16.09.14: negativ, 2.IUI 14.10.14: positiv


    3. Wunder: 1. ÜZ 16.12.16-


    Meine liebe Bino ist Heloise1982

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •