Umfrageergebnis anzeigen: Weiterstillen?

Teilnehmer
14. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    4 28,57%
  • Nein

    10 71,43%
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Avatar von Zsuzsa
    Zsuzsa ist offline Stranger
    Registriert seit
    05.08.2006
    Beiträge
    8

    Beitrag Flaschenstillen - Ich kann nicht mehr!

    Hallo zusammen,
    ich stille meinen Sohn seit fünf Monaten fast ausschließlich durch abpumpen der Milch und dann Flaschenfütterung. So habe ich mir die benötigte Milchmenge "erarbeitet", da der Herr anfangs sehr trinkfaul war.
    Das Trinken an der Brust klappt, wenn, dann nur nachts und ich pumpe dann wieder nach. Insgesamt bin ich dann pro Mahlzeit eine Stunde beschäftigt, während das Kind schon wieder seelig schlummert.
    Tags haben wir einen 4-Stunden-Rythmus aber mit zwei Stunden Unterschied zueinander, weil ja immer Milch in der Flasche bereit stehen muß...
    Ich bin total am Ende, wir können ja nicht mal was längerfristiges unternehmen, weil immer die Pumpe ruft! Die zwei Stunden reichen gerade mal für einen ausgedehnten Spaziergang um den Block.

    Daher meine Frage an Euch, soll ich die Strapazen meinem Sohn zuliebe weiter auf mich nehmen, oder wie seht ihr die Sache?

    Und wie stillt man eigentlich in dem Fall langsam ab?

  2. #2
    Jaerte ist offline Legende
    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    13.957

    Standard Re: Flaschenstillen - Ich kann nicht mehr!

    Wende Dich mal per PN an novemberkatze, sie hat das ein halbes Jahr gemacht und wird Dir sicher Ihre Erfahrungen mitteilen.

  3. #3
    Registriert seit
    24.02.2006
    Beiträge
    12.118

    Standard Re: Flaschenstillen - Ich kann nicht mehr!

    Das kannst nur Du allein entscheiden.
    Ich kann verstehen, wenn Dich das schlaucht. Das ist großer Aufwand.

    Vielleicht magst Du Euch ja noch ein klein wenig mehr Zeit geben und dann eine Mahlzeit durch feste Kost ersetzen? So könntest Du die Abstände langsam etwas entzerren.

    Liebe Grüße Anja
    Kinder bringen Farbe ins Leben


    Paul 06/02, Lea-Maria 08/03, Kurt und Johann 02/05,
    Gustav 04/07 und Clara-Louisa 02/09

  4. #4
    Avatar von Hitmouse
    Hitmouse ist offline best Muckelmama alive
    Registriert seit
    14.04.2006
    Beiträge
    1.787

    Standard Re: Flaschenstillen - Ich kann nicht mehr!

    Darf ich Dich mal was dazu fragen ohne dass ich hier irgendwas bewerten oder beurteilen möchte? Es ist nur reines Interesse meinerseits und soll hier niemanden in seinen Entscheidungen beeinflussen.

    Hier meine Frage an Elfenbeinchen:
    kann man in dem Fall nicht die Flasche weglassen und einfach das Kind dazu bringen nur an der Brust zu trinken? Wenn es keine Flasche mehr angeboten bekommt, dann bleibt ja nur noch die Brust oder ist da ein bestimmter Punkt überschritten worden?

    Bitte nicht falsch verstehen. Ich möchte das nur für mich wissen.

    Liebe Grüße
    Hitmouse



  5. #5
    lillly ist offline enthusiast
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    167

    Standard Re: Flaschenstillen - Ich kann nicht mehr!

    ich habe über einen zeitraum von 1 1/2 monaten abgestillt - (habe einen kleinen brustverweigerer der wenig wiegt und nur schwer zunimmt)

    ich habe bestimmt 3 wochen lang nur eine einzige flasche mit pulvermilch ersetzt - wollte einfach noch nicht wahrhaben, dass bei uns das stillen nicht funktionieren sollte!!!

    heute gibt es das erste mal keine mumi mehr :-(
    aber ich bin jetzt davon überzeugt, dass es für uns so richtig ist und deswegen kann ich heute auch damit umgehen und bin eigentlich froh, endlich diese doofe pumpe wegräumen zu können

    ich fand es so unfair, weil ich weder die vorteile vom stillen noch von der flaschenfütterung nutzen konnte und immer die pumperei im kopf haben mußte!

    fünf monate ist schon eine lange zeit - du könntest jetzt auch schon versuchen, eine mahlzeit mit brei zu ersetzen statt mit pulvermilch

    ich wünsch dir jedenfalls alles gute und du wirst die richtige entscheidung für euch schon treffen!

    lg lilly

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Flaschenstillen - Ich kann nicht mehr!

    Zitat Zitat von Zsuzsa Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    ich stille meinen Sohn seit fünf Monaten fast ausschließlich durch abpumpen der Milch und dann Flaschenfütterung. So habe ich mir die benötigte Milchmenge "erarbeitet", da der Herr anfangs sehr trinkfaul war.
    Das Trinken an der Brust klappt, wenn, dann nur nachts und ich pumpe dann wieder nach. Insgesamt bin ich dann pro Mahlzeit eine Stunde beschäftigt, während das Kind schon wieder seelig schlummert.
    Tags haben wir einen 4-Stunden-Rythmus aber mit zwei Stunden Unterschied zueinander, weil ja immer Milch in der Flasche bereit stehen muß...
    Ich bin total am Ende, wir können ja nicht mal was längerfristiges unternehmen, weil immer die Pumpe ruft! Die zwei Stunden reichen gerade mal für einen ausgedehnten Spaziergang um den Block.

    Daher meine Frage an Euch, soll ich die Strapazen meinem Sohn zuliebe weiter auf mich nehmen, oder wie seht ihr die Sache?

    Und wie stillt man eigentlich in dem Fall langsam ab?

    Du hast meinen absoluten Respekt für Deine lange Pumpstillerei. Wahnsinn!!

    Ich kann Dir nichts raten, denn ich kenne Deinen Leidensdruck nicht.

    Ich habe viel kürzer das Pumpen praktiziert (ich glaube, 8 oder 12 Wochen - ich weiß es gar nicht mehr so genau), weil es mir nicht so sehr um die Mumi an sich, sondern um die Nähe ging, und die hatte ich nicht. Ich habe dann aufgehört als ich dachte, dass der Stress überwiegt. Ich wollte mal wieder ein paar Stunden weggehen, ohne an Pumpintervalle denken zu müssen.

    Für mich war es eine Befreiung, mit der Pumperei aufzuhören, aber ich bin bis heute traurig, dass es mit dem Stillen nicht geklappt hat.

  7. #7
    Avatar von Monalisa70
    Monalisa70 ist offline old hand
    Registriert seit
    01.08.2005
    Beiträge
    1.158

    Standard Re: Flaschenstillen - Ich kann nicht mehr!

    Zu allererst mal Respekt für Dein langes durchhalten. 5 Monate sind eine wahnsinnig lange Zeit. Ich hab die Pumpstillerei nur etwa 8 Wochen durchgezogen und dann langsam auf Flasche umgestellt. Das was bibi geschrieben hat "Für mich war es eine Befreiung, mit der Pumperei aufzuhören, aber ich bin bis heute traurig, dass es mit dem Stillen nicht geklappt hat." kann ich voll und ganz unterschreiben.

    Abgestillt habe ich ganz sanft etwa über 2 Wochen mit Unterstützung von Salbeitee und den Phytolacca-Tabletten (homöopatisch).

    Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen, aber ich wünsch Dir viel Glück weiterhin mit Deinem Sohn.
    LG
    Monalisa70






  8. #8
    Katja303 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    74

    Standard Re: Flaschenstillen - Ich kann nicht mehr!

    5 Monate, finde ich super. Wäre froh ich hätte das schon geschafft. (Habe gerade 10 Wochen geschafft).
    Es gibt wohl unterschiedliche Meinungen, aber es kann man nicht ab 6.Monat schon mit Brei anfangen? Und abstillen geht ja auch nicht von heut auf morgen, so das immer noch einige Mahlzeiten mit Muttermilch auf dem Speiseplan stehen würden und die empfohlenen 6 Monater wären geschafft.

    Zur allgemeinen Planung. Ich habe eine elektrische Doppelpumpe von Medela gekauft. Pumpt anders als die Intervall aus der Apotheke aber für gelegentliches Pumpen unterwegs o.k. Zwar laut, aber in etwa zehn Minuten ist eine Mahlzeit abgepumpt .
    Ich füttere die Kleine bevor ich das Haus verlasse (Oder besser gesagt ich plane das Verlassen des Hauses nach den Mahlzeiten der KLeinen) und bei Bekannten/Verwandten pumpe ich später ab und stelle die Mumi in Kühlschrank für den Fall der Fälle und ich habe dann auch Ruhe mit dem Pumpen für die nächsten Stunden. Ermöglicht größeres Zeitfenster.

    LG
    Katja

  9. #9
    Avatar von Jaanu
    Jaanu ist offline + 38.500 Beiträge ;)
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    9.590

    Standard Re: Flaschenstillen - Ich kann nicht mehr!

    wow respekt vor deiner Leistung!!
    Hör mal in dich rein.
    Ein Kind braucht eine zufriedene Mutter,bist du das?
    Kannst du so noch weiter machen?
    Wenn ja, dann mach solange weiter bis du nicht mehr magst.
    Wenn nicht, du hast sicher genug geleistet und deinem Kleinen ganz schön lange die Muttermilch erarbeitet.
    selbst wenn du jetzt aufhörst, kannst du echt stolz auf dich sein!

    Ich schätze man ersetzt nach und nach die Mahlzeiten durch Milchnahrung so,dass sich deine Brust umstellen kann.

    Nachts könntest du ja noch weuiter machen solang du willst. Nachpumpen würd ich aber nicht mehr.

    Alles Gute!
    Geändert von Jaanu (26.09.2007 um 23:01 Uhr)

    "We are what we repeatedly do. Excellence then is not an act, but a habit." - Aristoteles


    06 10


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •