Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Avatar von Nudel_79
    Nudel_79 ist offline addict
    Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    486

    Lächeln An alle die ab und zu mal abpumpen !

    Sagt mal wie macht ihr das mit dem abpumpen.
    ich möchte mal länger als 3 Stunden fort gehen und mein mann soll unsere Kleine füttern.
    Wann pumpt ihr ab ?
    Direkt nach dem Stillen oder nach einer Stunde ?
    Wie viel bekommt ihr heraus ? Wird euer Kind dann noch satt ?

    Liebe Grüße
    eure Nudel :)

  2. #2
    Gast

    Standard Re: An alle die ab und zu mal abpumpen !

    wenn ich abpumpe, dann meistens sehr zeitig am Morgen (so ab 4:00 Uhr) vor dem großen "Guten Morgen Stillen" oder da Sohnemann meistens nur eine Seite will, nach dem Stillen die andere Seite, manchmal auch synchron, obwohl das n bissl schwieriger ist.

    Ich bekomme aus einer Brust wenn wirklich voll ca. 100 - 120 ml, wenn ich beide pumpe, dann pumpe ich so um die 150 ml ab, das reicht mir dann.

  3. #3
    siriusblack ist offline old hand
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    881

    Standard Re: An alle die ab und zu mal abpumpen !

    Ich pumpe derzeit auf Vorrat ab und zwar immer gleich nach dem Stillen. Erst die Brust, die gerade getrunken wurde, dann die andere. Keine Sorge, dass dein Baby nicht satt wird, die Brust erkennt den "Mehrbedarf" und produziert entsprechend. Bei uns gab es noch keine Probleme.
    Ich schaffe nur zwischen 60 und 90 ml, das ist von Frau zu Frau sehr verschieden.

  4. #4
    Avatar von msmiller
    msmiller ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    74

    Standard Re: An alle die ab und zu mal abpumpen !

    Ich habe auch angefangen, das Abpumpen zu üben damit ich mal länger von zuhause weg kann als 2 Stunden. Sehr enttäuschend die ersten Male ich bekomme nicht mehr als 50-60 ml raus. Und das reicht meinem Sohn (7 Wo) natürlich nicht. Wie alt ist deine Maus? Weisst du, wieviel sie pro Mahlzeit so trinkt?

  5. #5
    katrinalbers ist offline Stranger
    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    7

    Standard Re: An alle die ab und zu mal abpumpen !

    Mein Sohn ist nun 4 Wochen alt und ich bin, damit ich auch mal wieder außer Haus kann, letzte Woche angefangen mit dem abpumpen. Es ist am Anfang ziemlich enttäuschend. Da man die Milch aber im Kühlschrank 72 Stunden aufbewahren kann, sammel ich meine Milch über diesen Zeitraum und friere sie dann in einem Muttermilchbeutel ein. So kann mein Mann, bei Bedarf, die Milch auftauen und verfüttern.

  6. #6
    katrinalbers ist offline Stranger
    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    7

    Beitrag Re: An alle die ab und zu mal abpumpen !

    Übrigens kann man die Menge der Milch variieren. Indem man viel trinkt, wird die Milchmenge erheblich höher. Ich trinke viel Wasser und dazu noch einen Stilltee.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: An alle die ab und zu mal abpumpen !

    Ich pumpe ab während ich stille, also an der einen Brust trinkt er, an der anderen pump ich ab....nur so bekomme ich auch genug raus (ca. 100ml)...das reicht ihm dann auch....

  8. #8
    Avatar von daggibaba
    daggibaba ist offline Member
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    139

    Standard Re: An alle die ab und zu mal abpumpen !

    Abpumpen ohne die Hilfe des Kindes ist mühsam. Entweder parallel abpumpen (dann läuft es sowieso an der anderen Brust) oder direkt weitermachen, wenn das Kind fertig ist. Keine Sorge, bis zum nächsten Stillen ist genügend nachproduziert.
    Anfangs habe ich 100 ml zusammenbekommen, dann so 60-80 ml. Das reichte aber meinem Kleinen als Einschlafration. Außerdem hatte ich immer noch eine Flasche eingefroren als Reserve.
    Tipp 1: Schon vorher was abpumpen und einfrieren, dann ist der Druck weg. Denn wenn man abends weg will und dann erst mittags nach dem Motto "heute brauche ich unbedingt Milch" loslegt, kann es sein, daß es genau dann nicht so läuft wie frau will.
    Tipp 2: Die eingefrorene Reserveflasche. Einmal war der Kleine so ein Nimmersatt, daß mein Mann die brauchte. Ein anderes Mal hatte er wohl die erste Milch zu heiß gemacht oder zu lange stehen lassen, jedenfalls hat sie der Kleine verweigert. Weiterer Anwendungsfall hätte eine Autopanne auf meinem Rückweg o.ä. sein können.
    Tipp 3: Hatte auch eine Packung Milchpulver für den Notfall daheim. Hat mich und meinen Mann beruhigt - auch wenn wir sie nie gebraucht haben.

  9. #9
    noisetta ist offline Stranger
    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    1

    Standard Re: An alle die ab und zu mal abpumpen !

    Ich pumpe immer ab, wenn ich ohne Kind unterwegs bin und die Brüste drücken oder wenn ich wieder nach Hause komme und der Kleine schon schläft.
    Mein Mann hat in der Zwischenzeit eine eingefrorene abgepumpte Mahlzeit verfüttert, davon habe ich immer ca. 2 Gläschen auf Vorrat eingefroren - das funktioniert sehr gut. Ich habe mir auch schon mal meine Milch in einem Lokal einfrieren lassen und sie dann später mitgenommen.
    Es kann meist 160 ml abpumpen, manchmal auch mehr, aber die Hand wird dann lahm :-) Nur einmal kamen nur 80 ml raus, ohne besonderen erkennbaren Grund.

  10. #10
    Piefke ist offline addict
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    609

    Standard Re: An alle die ab und zu mal abpumpen !

    Beim Stillen an der anderen Brust oder morgens vor dem ersten stillen. Erwarte am Anfang nicht so viel, man muß sich erst ein paar Tage dran gewöhnen bevor es fließt statt schmerzhaft zu tröpfeln.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •