Wie macht ihr das nachts beim Stillen, holt ihr das Kind und schafft es wieder weg?

Meiner schläft im Kinderbettchen an meiner Seite, wie Babybalkon. Zum Stillen hole ich ihn raus, mache das Pucktuch ab weil er sonst nicht die Brust anfassen kann und das liebt er eben. Da er beide Seiten trinkt, muss ich uns beide auch umlagern, brauche auch eine zusammengelegte Windel unter meiner Brust.
Wenn wir fertig sind und nicht beide eingepennt sind, pucke ich ihn wieder und er schläft problemlos weiter. Ich brauche etwas, weil ich dann wach bin.

Da ich ihm im Schlaf schon 2x meine Decke über den Kopf gezogen habe, mag ich ihn nicht generell in meinem Bett. Ich hab da echt Angst.

Wie macht ihr das? Bin ich zu umständlich?