Hallo ihr Lieben,
vor meiner SS war ich Freiberufliche Fotografin (Selbstständig) und hab an der ILS das Abitur nachmachen wollen. Leider musste ich das abbrechen, weil ich neben den Kids mich einfach nicht mehr überwinden kann, mich allein hinzusetzen.
Nun will ich es am Abendgymnasium nachmachen und das ist auch gut und schön, aber meine Kinder müssen in der Zeit untergebracht werden, ich muss zum Abendgymnasium, was auch geld kostet, da es 60 Kilometer entfernt ist und wir nur ein Auto haben und auf dem land wohnen und die Kosten für Schulbildung und so kommen auch noch drauf.
Hartz Vier Anspruch hab ich nicht, da mein Mann sic die Eigentumswohnung gekauft hat, bevor wir wussten dass wir Kids kriegen und die Kredittilgung natürlich nicht als Mietersatz gewertet wird. Sie würden nur die Zinstilgung zahlen, die nicht aussreicht. (3 Euro zu wenig)
- Irgendjemand hatte mir mal erzählt, dass man ein Abitur auch als Weiterbildung anrechnen lassen kann, sofern man sie in der Elternzeit macht. (die Beiden sind gerade mal drei Monate alt, also würde die Elternzeit noch etwas gehen.
Das hab ich dann auch beim Arbeitsamt erfragt und die meinen, das geht in keinem Fall.
- Eine Tagesmutter würde ich auch nur bezahlt bekommen, wenn ich Vollzeitschülerin wäre, also 40 Stunden die Woche und da ich nur 25 die Woche mache, bin ich da auch raus.

Inzwischen bin cih richtig verzweifelt, weil ich unbedingt mein Abi nachmachen will, aber nicht weiß wie wir das finanziell schaffen sollen. Denn mein Mann ist von 6.30 - 18 uhr aus dem Haus und danach noch arbeiten gehen würde ich zwar, aber es gibt kaum 400 € Basen wo man Arbeitszeiten 18 - 22 uhr hat. Zumindest nicht bei uns in der Gegend.

Habt ihr vielleicht noch Tipps?

LG Maja