Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Ottti ist offline Stranger
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    1

    Standard Unser Kind der Trotzkopf !!!

    Hallo zusammen , unser kleiner Mann ist knapp drei Jahre alt.
    Seit ein paar Monaten ist seine hauerei fast unerträglich. Wir haben es mit ignorieren , lieb auf ihn einreden das es nicht schön ist gehauen zu werden versucht! Keine Chance , er verfolgt uns und haut! Das anziehen ist jeden Tag ein Kampf , er will nicht und tritt, schreit! Das jedes mal beim anziehen! Ganz schlimm ist auch das er alles herumwirft , Löffel , tupper einfach alles was er in die Finger bekommt! Für ihn ist es sehr schwer sich zu konzentrieren , er bleibt nicht lange bei einer Sache und er muss immer rumrennen. Kuscheln ist auch nicht so sein Ding , weder bei mir noch bei Mama!
    Kann mir jemand ein paar tips geben?
    Das wäre nett!!!

  2. #2
    Avatar von Wunderblume
    Wunderblume ist offline ~niveauflexibel~
    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    18.721

    Standard Re: Unser Kind der Trotzkopf !!!

    Zitat Zitat von Ottti Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen , unser kleiner Mann ist knapp drei Jahre alt.
    Seit ein paar Monaten ist seine hauerei fast unerträglich. Wir haben es mit ignorieren , lieb auf ihn einreden das es nicht schön ist gehauen zu werden versucht! Keine Chance , er verfolgt uns und haut! Das anziehen ist jeden Tag ein Kampf , er will nicht und tritt, schreit! Das jedes mal beim anziehen! Ganz schlimm ist auch das er alles herumwirft , Löffel , tupper einfach alles was er in die Finger bekommt! Für ihn ist es sehr schwer sich zu konzentrieren , er bleibt nicht lange bei einer Sache und er muss immer rumrennen. Kuscheln ist auch nicht so sein Ding , weder bei mir noch bei Mama!
    Kann mir jemand ein paar tips geben?
    Das wäre nett!!!
    Ach Mist, jetz hab ich gerade einen halben Roman getippt und dann bin ich auf die falsche Taste gekommen und jetzt ist alles weg

    also, nochmal in Kurzform *sorry*

    Hauen ist für ihn eine Form der Kommunikation. Bietet ihm Alternativen. Und versucht, für ihn seine Gefühle in Worte zu fassen.

    Sorgt dafür, dass er nicht so viel zum Herumwerfen findet - und bietet ihm auch hier eine Alternative. (Einen Gegenstand, eine Ecke )

    Lange Konzentrationsspannen kannst Du einfach noch nicht erwarten.

    Was das Anziehen betrifft, bräuchte ich ein paar mehr Informationen *g* - will er sich eher selbst anziehen? will er sich gar nicht anziehen? will er selbst aussuchen was er anzieht? Seid Ihr im Zeitdruck? Ist er noch müde? Vielleicht ist hier schon ein Ansatz für Euch dabei, irgendwas zu ändern? Sonst berichte mal etwas mehr (Beispiel?)


    Hoffe das ist jetzt nicht zu kurz ggeworden, der erste Text war netter ...
    Für H. in Freundschaft und Liebe:

    "Ein Freund ist ein Mensch vor dem man laut denken kann!" (R.W. Emerson)

    Danke, dass Du mich das mit Herz und Seele begreifen lässt!

  3. #3
    Avatar von Bratzelchen
    Bratzelchen ist offline old hand
    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    850

    Standard Re: Unser Kind der Trotzkopf !!!

    Hallo!

    Meine Tochter ist 2,5 Jahre alt und will sich seit geraumer Zeit allein anziehen. Ich lege ihr die Sachen hin und lasse sie machen. Wenns nicht klappt, fragt sie nach Hilfe oder ich frage, ob sie Hilfe braucht. Ich glaube, sie würde auch sehr aggressiv werden,wenn ich sie "einfach anziehen" würde. Auch im sonstigen Alltag sagt sie ganz oft: "Nein Mama, E. macht das!" Die Kleinen fangen jetzt langsam an, selbständig zu werden, können auch mal allein spielen,entscheiden selbst, was sie spielen und wollen helfen, helfen, helfen. Vielleicht ist es eine Möglichkeit, ihn mehr in den Alltag einzubinden, so dass er sich "gebraucht" fühlt.

  4. #4
    Avatar von gunes
    gunes ist offline Helfer
    Registriert seit
    14.12.2011
    Beiträge
    107

    Standard Re: Unser Kind der Trotzkopf !!!

    Ja, ihr habt euch da ein besonderes Kind geangelt würde ich sagen!

    Besonders schön und interessant bei diesen Kindern ist ihr Drang zur Tat.
    Wenn man den Tatendrang bei Kindern fördert, dann kann man ihre Konzentration sicherlich gut lenken.
    Dein kleiner braucht viel Zuneigung. Damit sind keine Kuscheleinheiten gemeint. Vielmehr solltet ihr euch Gedanken machen, wie ihr die Konzentration des Kindes fördert.

    Dein Kind braucht viel Gehinrfutter. Er braucht viele neue und passende Reize.
    Aber glücklicherweise, weiss er selbständig mit sich etwas anzufangen. Wenn ihm wenig geboten wird, wird er sich all Möglichen Blödsinn oder Ärger selber einfallen lassen. Das macht er nicht bewusst - sondern weil ihn seine Früh-kindliche-Entwicklung dazu zwingt - super !


    Spiele (Brettspiele, Kartenspiele, Holzbausteine, Lego, Sport, Wettrennen usw)

    Ausflüge (unterschiedliche Orte aussuchen - Wald, Wiese, Einkaufsmeile, Berge, Schulhof Sport- und Tunrhallen usw.)

    gemeinsam Fernsehen! (nicht zu lange , bitte)

    gemeinsam Essen vorbereiten (erfahrungsgemäß klappt es bei Jungen besser als bei Mädchen )

    Mal früh aufzustehen (das sorgt für guten Schwung im Kreislauf und legt sich dann auch zu Mittagszeit im Bett nieder )

    und noch vieles vieles mehr....


    zunächst sollte das reichen ;-)

    viel Erfolg
    güngör
    Mein persönlicher Blog zur Kindererziehung -> klicke hier <-

  5. #5
    Mariluz69 ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    15

    Standard Re: Unser Kind der Trotzkopf !!!

    Hallo,
    bei unseren Kindern hat es immer gut funktioniert, wenn wir vielvielviel draußen waren.Aus dem hinterherlaufen und hauen kann man doch fangen machen etc.
    Das mit dem Anziehen war bei beim Zweitältesten auch ein Thema. Er hatte keine Lust, sich anzuziehen. Nach ein paar Tagen Streß und Zeitdruck-Kindergarten, weiter zur Arbeit- habe ich ihm gesagt, daß ich ihn im Schlafanzug in den KiGa bringe, wenn er trödelt. Er hats nicht geglaubt, ich habs gemacht, danach war das nie wieder ein Thema. Übrigens war ihm danach klar, daß ich ganz viele Sachen wahrmache. Als er im Supermarkt einen Zwergenaufstand probte, habe ich ihm sein Singmikrophon vors Gesicht gehalten und sagte, das könne er doch noch lauter. War ihm ein bißchen peinlich...
    Wird schon alles werden...ein bißchen Kreativität und Gelassenheit wirken Wunder.
    LG
    Ich fand es echt lustig, das ungläubige Gesicht zu sehen, komm Schatz, steig ein, Deine Anziehsachen hab ich dabei.

  6. #6
    Avatar von Bratzelchen
    Bratzelchen ist offline old hand
    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    850

    Standard Re: Unser Kind der Trotzkopf !!!

    Zitat Zitat von Mariluz69 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    bei unseren Kindern hat es immer gut funktioniert, wenn wir vielvielviel draußen waren.Aus dem hinterherlaufen und hauen kann man doch fangen machen etc.
    Das mit dem Anziehen war bei beim Zweitältesten auch ein Thema. Er hatte keine Lust, sich anzuziehen. Nach ein paar Tagen Streß und Zeitdruck-Kindergarten, weiter zur Arbeit- habe ich ihm gesagt, daß ich ihn im Schlafanzug in den KiGa bringe, wenn er trödelt. Er hats nicht geglaubt, ich habs gemacht, danach war das nie wieder ein Thema. Übrigens war ihm danach klar, daß ich ganz viele Sachen wahrmache. Als er im Supermarkt einen Zwergenaufstand probte, habe ich ihm sein Singmikrophon vors Gesicht gehalten und sagte, das könne er doch noch lauter. War ihm ein bißchen peinlich...
    Wird schon alles werden...ein bißchen Kreativität und Gelassenheit wirken Wunder.
    LG
    Ich fand es echt lustig, das ungläubige Gesicht zu sehen, komm Schatz, steig ein, Deine Anziehsachen hab ich dabei.
    Hi hi, das mache ich auch manchmal - ich habe zwar absolut (hoffentlich noch) keinen Ärger mit meiner Tochter, 2,5, aber wenn sie mal zickt, geb ich auch gern noch eins oben drauf. Seit das Kleine, nun fast 5 Monate, da ist, will die Große auch immer ganz gern wieder getragen werden und steht dann immer winselnd vor mir oder Papa und will hoch. Ich hab´ mich dann auch mal auf den Boden geschmissen, die Arme hochgestreckt und so gewinselt - da hat sie fast nen Lachanfall bekommen und alles war wieder gut ...

  7. #7
    Melina-Melanie ist offline Stranger
    Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    3

    Standard Re: Unser Kind der Trotzkopf !!!

    Zitat Zitat von Ottti Beitrag anzeigen
    Ganz schlimm ist auch das er alles herumwirft , Löffel , tupper einfach alles was er in die Finger bekommt! Für ihn ist es sehr schwer sich zu konzentrieren , er bleibt nicht lange bei einer Sache und er muss immer rumrennen.
    Das was du beschreibst ,hört sich für mich ganz deutlich nach Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS), zumindest aber nach Aufmerksamkeitsdefizitstörung (ADS) an !

    Das hört sich jetzt schlimmer an, als es ist!
    ADHS/ADS lässt sich heutzutage recht gut, unter ärztlicher Aufsicht, in den Griff bekommen.

    Daher mein Rat unbedingt beim Arzt abklären lassen!

    Viel Glück!

  8. #8
    mopsianke ist offline old hand
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    920

    Standard Re: Unser Kind der Trotzkopf !!!

    Zitat Zitat von Melina-Melanie Beitrag anzeigen
    Das was du beschreibst ,hört sich für mich ganz deutlich nach Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS), zumindest aber nach Aufmerksamkeitsdefizitstörung (ADS) an !

    Das hört sich jetzt schlimmer an, als es ist!
    ADHS/ADS lässt sich heutzutage recht gut, unter ärztlicher Aufsicht, in den Griff bekommen.

    Daher mein Rat unbedingt beim Arzt abklären lassen!

    Viel Glück!
    adhs kann in diesem Alter noch nicht diagnostiziert werden! so ein humbug, was du da schreibst! nur weil die Kinder ne so funktionieren, wie wir uns das vorstellen ist es ne glei ad(h)s! die suchen Aufmerksamkeit, Nähe, Inputs - mehr ne! wäre auch ganz schön sauer, wenn jemand verhindern würdet, dass ich mich weiterentwickle!
    anke



  9. #9
    gatagorda ist offline mater imperatoris
    Registriert seit
    09.11.2011
    Beiträge
    1.220

    Standard Re: Unser Kind der Trotzkopf !!!

    Zitat Zitat von Melina-Melanie Beitrag anzeigen
    Das was du beschreibst ,hört sich für mich ganz deutlich nach Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS), zumindest aber nach Aufmerksamkeitsdefizitstörung (ADS) an !

    Das hört sich jetzt schlimmer an, als es ist!
    ADHS/ADS lässt sich heutzutage recht gut, unter ärztlicher Aufsicht, in den Griff bekommen.

    Daher mein Rat unbedingt beim Arzt abklären lassen!

    Viel Glück!

  10. #10
    Conny_Mike ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    12

    Standard Re: Unser Kind der Trotzkopf !!!

    Zitat Zitat von Ottti Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen , unser kleiner Mann ist knapp drei Jahre alt.
    Seit ein paar Monaten ist seine hauerei fast unerträglich. Wir haben es mit ignorieren , lieb auf ihn einreden das es nicht schön ist gehauen zu werden versucht! Keine Chance , er verfolgt uns und haut! Das anziehen ist jeden Tag ein Kampf , er will nicht und tritt, schreit! Das jedes mal beim anziehen! Ganz schlimm ist auch das er alles herumwirft , Löffel , tupper einfach alles was er in die Finger bekommt! Für ihn ist es sehr schwer sich zu konzentrieren , er bleibt nicht lange bei einer Sache und er muss immer rumrennen. Kuscheln ist auch nicht so sein Ding , weder bei mir noch bei Mama!
    Kann mir jemand ein paar tips geben?
    Das wäre nett!!!
    Willkommen in der ganz normalen Welt der 3 jährigen=) ein kleiner Trost vorweg,mit 4 Jahren ist alles überstanden! ich habe das jetzt schon 3x durch und kann sagen es ist eine sehr intensive Zeit die man da durch macht. Das hauen hat etwas mit Aufmerksamkeit zu tun.Negative Aufmerksamkeit ist besser als gar keine. Das sich konzentrieren ist bei 3 jährigen nur zeitlich begrent möglich ,bei dem einem geht schneller bei dem anderen dauert eben länger. geht dein Kind in die Kita?dann ist es am Nachmittag zu müde um sich noch zu konzentrieren.Falls nicht, paßt du vielleicht die falsche Tageszeit ab .Kinder lernen sowieso am besten beim spielen,also spiel mit ihm laß ihn bestimmen mit was! Und gehe auf sein Spiel ein,du wirst sehen er schmust dann auch wieder mit Dir. nebenbei gesagt kleine Jungs haben ab 2,5 ihre ersten Testosteronschübe also sind agresives Verhalten ganz normal. Das kommt immer mal wieder.Männer halt:kater: Halt durch es wird auch wieder harmoischer!LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •