Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Avatar von WollyWolle
    WollyWolle ist offline addict
    Registriert seit
    05.10.2009
    Beiträge
    560

    Standard Was ist mit dem Kind los? Er dreht total durch

    Hilfe!

    Seit knapp 1 Woche ist unser Sohn (2J 3M) komplett wie ausgetauscht.

    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll mir den Frust von der Seele zu schreiben.

    - Er hat bisher immer das Bett voller Stofftiere gehabt und zum Schlafen sein Schnuffeltuch gebraucht. Seit ein paar Tagen darf kein Tier mehr in die Nähe des Bettes und zum Schlafen will er auch kein Schnuffeltuch mehr. Wenn wir das dann rauslegen, so wie er will, dann kreischt er wieder danach. Geben wir es ihm wieder, dann kreischt er, dass es wieder weg soll.

    - Morgens beim aufstehen bekommt er einen Schreianfall wenn ich zur Tür reinkomm und nicht der Papa. Die Erklärung, das dieser Arbeiten ist interessiert ihn nicht die Bohne. Er will das der Papa sofort da ist. Wenn ich in seine Nähe komme dann kreischt und schlägt und tritt er.

    - Wickeln geht nur noch mit Tritten und Schlägen. Kommt prima wenn man schwanger ist und der Bauch in Tritthöhe ist. Auch auf dem Boden wickeln bringt nix, dann tritt er eben nach oben Richtung Bauch.

    - Abends vor dem Schlafen wollte er immer noch Bücher lesen, das sagt er jetzt auch. Wenn wir ihm Bücher geben will er schlafen, machen wir das Licht aus will er lesen usw.


    Was ist das für ne beschi**ene Phase?
    Ist das überhaupt ne Phase oder bleibt das so?

    Wie soll ich das bitte mit 2 Kindern hinkriegen wenn ich jetzt schon am Ende bin?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Was ist mit dem Kind los? Er dreht total durch

    Ja, halte ich für eine Phase. Ausprägungen davon wird es immer wieder mal geben, manchmal hat die 3jährige das immer noch. Die Hoch-Zeit scheint aber vorbei.
    Die Abend-Stofftier-Sache würde ich ihn selbst regeln lassen. Also, er soll sein Bett gestalten, wie er es will.

    Der Wunsch nach Papa ist ja grundsätzlich legitim. Würde ich so annehmen und ihm sagen, dass er traurig sein darf, dass er nicht da ist. Und den Anfall abwarten.

    Beim Wickeln bin ich ja eher Freund des Fragens, Abwartens und noch mal Probierens. Ich sage/frage mein Kind, dass/ob es jetzt gewickelt wird und wenn nicht, versuche ich es halt 10 Minuten später noch mal. Wären Hochziehwindeln eine Alternative?

    Auch abends würde ich ihn eher machen lassen. Ich lese, dass Ihr die Bücher gebt, Ihr das Licht ausmacht. Da würde ich ihn allein wurschteln lassen.

    Schwangerschaft ist halt 'ne kritische Phase, weil man selbst häufiger gereizt und genervt ist. Ich halte Druck rausnehmen, machen lassen, Gefühle des Kindes annehmen für die beste Variante.

  3. #3
    Avatar von WollyWolle
    WollyWolle ist offline addict
    Registriert seit
    05.10.2009
    Beiträge
    560

    Standard Re: Was ist mit dem Kind los? Er dreht total durch

    Zitat Zitat von tamilein Beitrag anzeigen
    Ja, halte ich für eine Phase. Ausprägungen davon wird es immer wieder mal geben, manchmal hat die 3jährige das immer noch. Die Hoch-Zeit scheint aber vorbei.
    Die Abend-Stofftier-Sache würde ich ihn selbst regeln lassen. Also, er soll sein Bett gestalten, wie er es will.
    Lassen wir ja auch, ich wollte nur ein Beispiel nennen. Ich versteh einfach nicht warum es von heut auf morgen komplett anders ist

    Der Wunsch nach Papa ist ja grundsätzlich legitim. Würde ich so annehmen und ihm sagen, dass er traurig sein darf, dass er nicht da ist. Und den Anfall abwarten.

    Beim Wickeln bin ich ja eher Freund des Fragens, Abwartens und noch mal Probierens. Ich sage/frage mein Kind, dass/ob es jetzt gewickelt wird und wenn nicht, versuche ich es halt 10 Minuten später noch mal. Wären Hochziehwindeln eine Alternative?
    Klar frag ich ihn, aber wenn er die Windel bis fast zu den Ohren voll hat, dann sollte doch mal ne Frische hin Töpfchen interessiert ihn noch nicht und zwingen will ich ihn nicht.

    Auch abends würde ich ihn eher machen lassen. Ich lese, dass Ihr die Bücher gebt, Ihr das Licht ausmacht. Da würde ich ihn allein wurschteln lassen.
    Geht leider schlecht, er ist ja noch im "Knast" und kommt weder an Bücher noch an den Lichtschalter ran

    Schwangerschaft ist halt 'ne kritische Phase, weil man selbst häufiger gereizt und genervt ist. Ich halte Druck rausnehmen, machen lassen, Gefühle des Kindes annehmen für die beste Variante.
    Druck rausnehmen würde ich ja gerne, aber wie? ich komm mir irgendwie hilfslos vor. Mit Sicherheit spielt da die Schwangerschaft eine Rolle, aber das kann ich ja leider nicht ändern, also muß ich irgendwie das Beste draus machen. Ich hab nur keine Ahnung wie...

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Was ist mit dem Kind los? Er dreht total durch

    Zitat Zitat von WollyWolle Beitrag anzeigen
    Geht leider schlecht, er ist ja noch im "Knast" und kommt weder an Bücher noch an den Lichtschalter ran
    Mit 3 Jahren noch im Gitterbett? Dann würde ich da ansetzen - Gitter weg, Bücher in Reichweite, Leselampe in Reichweite.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Was ist mit dem Kind los? Er dreht total durch

    Zitat Zitat von WollyWolle Beitrag anzeigen
    Hilfe!

    Seit knapp 1 Woche ist unser Sohn (2J 3M) komplett wie ausgetauscht.

    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll mir den Frust von der Seele zu schreiben.

    - Er hat bisher immer das Bett voller Stofftiere gehabt und zum Schlafen sein Schnuffeltuch gebraucht. Seit ein paar Tagen darf kein Tier mehr in die Nähe des Bettes und zum Schlafen will er auch kein Schnuffeltuch mehr. Wenn wir das dann rauslegen, so wie er will, dann kreischt er wieder danach. Geben wir es ihm wieder, dann kreischt er, dass es wieder weg soll.

    - Morgens beim aufstehen bekommt er einen Schreianfall wenn ich zur Tür reinkomm und nicht der Papa. Die Erklärung, das dieser Arbeiten ist interessiert ihn nicht die Bohne. Er will das der Papa sofort da ist. Wenn ich in seine Nähe komme dann kreischt und schlägt und tritt er.

    - Wickeln geht nur noch mit Tritten und Schlägen. Kommt prima wenn man schwanger ist und der Bauch in Tritthöhe ist. Auch auf dem Boden wickeln bringt nix, dann tritt er eben nach oben Richtung Bauch.

    - Abends vor dem Schlafen wollte er immer noch Bücher lesen, das sagt er jetzt auch. Wenn wir ihm Bücher geben will er schlafen, machen wir das Licht aus will er lesen usw.


    Was ist das für ne beschi**ene Phase?
    Ist das überhaupt ne Phase oder bleibt das so?

    Wie soll ich das bitte mit 2 Kindern hinkriegen wenn ich jetzt schon am Ende bin?
    Ja das ist eine Phase. Ich würde nicht ewig einschwätzen sondern ihm die beiden Möglichkeiten aufzeigen und dann sagen, dass er es ja selbst machen kann (z.B. Tiere raus oder rein, Bescheid geben wenn er gewickelt werden möchte etc.)
    Möglichkeiten der Reaktion wenn dieses ja/nein-Spiel kommt wäre
    1) ruhig hinsetzen und warten bis der Anfall vorbei ist. Hat man die Ruhe nicht kann man auch

    2) danebensetzen und nichts sagen, wenn man einmal erklärt hat. Dauert es einem dann länger kann man auch mal anfangen im Kizi mit was zu spielen oder sich ein Buch nehmen und tun als ob man liest.... meist ist das Kind dann verdutzt und wird dadurch abgelenkt. Und plötzlich ist der Grund des Wutanfalls vergessen. Fallen einem die Ohren ab, ist man genervt oder weiß, dass man das heute nciht so lange aushalten wird oder ist die Örtlichkeit (z.B. Bad) nicht dafür geeignet Spielsachen oder anderweitige Beschäftigung zu finden

    3) einfach rausgehen, z.B. mit den Worten "Mir ist das hier zu laut" oder "ich kann das so nicht ertragen" oder "ich komm dann wieder wenn du dich etwas beruhigt hast" etc. Sobald sich Kind beruhigt gehe ich wieder rein. In dem ALter hilft nachträgliches Erklären meist nicht so sehr. Daher lasse ich das dann, frage nur, ob jetzt alles wieder gut ist, sage dass ich ihn lieb habe und breite die Arme aus und laß ihn entscheiden ob er kommen möchte oder nicht.



    Was bei uns auch geholfen hat morgens dieses Papa soll aber... : Ihm ganz klar sagen, dass das jetzt nicht geht (natürlich nur wenn es wirklich nicht geht) oder dass Mama/ich jetzt eben da ist/bin und das mache.

    Ebenso kann es eine Reaktion deines Kindes sein wenn du ihn aus etwas rausreißt, wobei er gerade mit was ganz anderem beschäftigt war. Vll fragst du ihn demnächst, ob er dies oder das jetzt machen möchte? Also nichts agen: "So, jetzt wird gewickelt" sondern "Soll ich dir eine neue Windel anziehen". Und dann auch die Antwort einfach mla akzeptierren. Sagt er nein, dann eben lassen und sagen, "Na dann machen wir es später. Sag mir wenn du willst" (natürlich später einfach nochmal nachfragen).

    Viele Situationen in dieser Phase lassen sich entschärfen, wenn man auf die Wünsche des Kindes ab und an eingeht, KOmpromissse vorschlägt und austoben läßt. Schließlich ist es frustig immer machen zu müssen was Mama sagt obwohl man doch schon sooooo groß und selbständig ist.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Was ist mit dem Kind los? Er dreht total durch

    Zitat Zitat von WollyWolle Beitrag anzeigen
    Druck rausnehmen würde ich ja gerne, aber wie? ich komm mir irgendwie hilfslos vor. Mit Sicherheit spielt da die Schwangerschaft eine Rolle, aber das kann ich ja leider nicht ändern, also muß ich irgendwie das Beste draus machen. Ich hab nur keine Ahnung wie...
    Habt ihr keine Schlupfsprossen?

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Was ist mit dem Kind los? Er dreht total durch

    Zitat Zitat von WollyWolle Beitrag anzeigen
    Lassen wir ja auch, ich wollte nur ein Beispiel nennen. Ich versteh einfach nicht warum es von heut auf morgen komplett anders ist.

    Kinder und verstehen paßt nicht zusammen :D Phasen kommen halt von heute auf morgen.

    Klar frag ich ihn, aber wenn er die Windel bis fast zu den Ohren voll hat, dann sollte doch mal ne Frische hin Töpfchen interessiert ihn noch nicht und zwingen will ich ihn nicht.

    Mhm, aber ihm scheint es ja nicht unangenehm zu sein. ICH finde es halt nicht dramatisch, ein paar Minuten zu warten, aber dieser Vorschlag stößt selten auf Gegenliebe

    Geht leider schlecht, er ist ja noch im "Knast" und kommt weder an Bücher noch an den Lichtschalter ran.

    Ok, das hatte ich nicht in Erwägung gezogen. Habt Ihr schon mal daran gedacht,ihn freizulassen?

    Druck rausnehmen würde ich ja gerne, aber wie? ich komm mir irgendwie hilfslos vor. Mit Sicherheit spielt da die Schwangerschaft eine Rolle, aber das kann ich ja leider nicht ändern, also muß ich irgendwie das Beste draus machen. Ich hab nur keine Ahnung wie...

    Ihn soviel wie möglich selbst machen und entscheiden lassen. Wutanfälle annehmen und ausleben lassen, DU mußt ja nicht daneben stehen und Dich treten lassen. Ich würde aber signalisieren, dass er jederzeit zum Trost zu Dir kommen darf und ich persönlich würde auch in Sichtweite bleiben.
    Also, eher fünfe gerade sein lassen und das Eingreifen auf für Leib und Leben gefährliche Situationen beschränken.
    Schwangerenyoga :D Nee, wenn es für Dich irgendwelche Möglichkeit gibt zu entspannen, nutz das. Kann Dir hin und wieder jemand den Kleinen abnehmen?

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Was ist mit dem Kind los? Er dreht total durch

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    Habt ihr keine Schlupfsprossen?
    Hm, haben wir der Kleinen aber auch nicht.

  9. #9
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    42.581

    Standard Re: Was ist mit dem Kind los? Er dreht total durch

    Zitat Zitat von WollyWolle Beitrag anzeigen
    Hilfe!

    Seit knapp 1 Woche ist unser Sohn (2J 3M) komplett wie ausgetauscht.

    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll mir den Frust von der Seele zu schreiben.

    - Er hat bisher immer das Bett voller Stofftiere gehabt und zum Schlafen sein Schnuffeltuch gebraucht. Seit ein paar Tagen darf kein Tier mehr in die Nähe des Bettes und zum Schlafen will er auch kein Schnuffeltuch mehr. Wenn wir das dann rauslegen, so wie er will, dann kreischt er wieder danach. Geben wir es ihm wieder, dann kreischt er, dass es wieder weg soll.
    Wär's vielleicht Zeit für ein Bett, wo er selbst rein und raus kann bzw. sich holen kann, was er haben möchte?

    Wie reagierst du denn da? Wie lange machst du das mit?

    - Morgens beim aufstehen bekommt er einen Schreianfall wenn ich zur Tür reinkomm und nicht der Papa. Die Erklärung, das dieser Arbeiten ist interessiert ihn nicht die Bohne. Er will das der Papa sofort da ist. Wenn ich in seine Nähe komme dann kreischt und schlägt und tritt er.
    wann steht er denn auf? Geht er in den Kindergarten? Muss er zu einer bestimmten raus? Wann muss der Papa morgens weg?

    - Wickeln geht nur noch mit Tritten und Schlägen. Kommt prima wenn man schwanger ist und der Bauch in Tritthöhe ist. Auch auf dem Boden wickeln bringt nix, dann tritt er eben nach oben Richtung Bauch.
    Völlig normal. Alternativen: im Stehen wickeln oder die Windel einfach mal länger dranlassen.

    - Abends vor dem Schlafen wollte er immer noch Bücher lesen, das sagt er jetzt auch. Wenn wir ihm Bücher geben will er schlafen, machen wir das Licht aus will er lesen usw.
    Klare Ansage, er soll es sich aussuchen. Möchte er vielleicht noch nicht schlafen bzw. ist noch nicht müde genug? Wie reagierst du darauf?


    Was ist das für ne beschi**ene Phase?
    Ist das überhaupt ne Phase oder bleibt das so?

    Wie soll ich das bitte mit 2 Kindern hinkriegen wenn ich jetzt schon am Ende bin?
    He, das wird schon.

    LG

  10. #10
    Avatar von WollyWolle
    WollyWolle ist offline addict
    Registriert seit
    05.10.2009
    Beiträge
    560

    Standard Re: Was ist mit dem Kind los? Er dreht total durch

    Zitat Zitat von Neckname Beitrag anzeigen
    Mit 3 Jahren noch im Gitterbett? Dann würde ich da ansetzen - Gitter weg, Bücher in Reichweite, Leselampe in Reichweite.
    Wie kommst du jetzt auf 3 Jahre? Er ist 2 Jahre und 3 Monate alt.
    Er hat bisher keinerlei Anzeichen gemacht dass er mit dem Bett nicht zufrieden ist. Im Gegenteil, er liebt seine Gitter, da kann er immer prima die Füße abstützen und in den unbequemste Situationen schlafen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •