Hallo! Ich habe sehr viel darüber gelesen, was men bei einer Trotzphase des Kindes tut, zum Teil ziemlich wiedersprüchlich und unumsetzbar..Ich schäme mich zuzugeben, dass ich auch das meiste ausprobiert habe und dadurch bestimmt widersprüchliche Signale ausgesand habe..Also bitte ich die erfahrenen Mamies um eine klare Aussage! Was tun??
Mein Sohn (2,5 J) trotzt und das ist in Ordnung, aber er wird dabei handgreiflig und macht Sachen kaputt. In dem Moment, wo man ihm was abschägt, fängt er Dinge auf den Boden zu schmeissen- besonders beliebt volle Wasserbecher oder Essen und wenn nichts in der Nähe ist, werden Schubladen aufgemacht und mit dem Inhalt dann wie beschrieben weitergemacht.
Dann hält er inne und guckt mich frech an, nach dem Motto: "Und? Was machst du jetzt?" Natürlich bin ich sauer, ich kann mich aber ziemlich gut beherrschen , nur möchte ich eben wissen, was das Richtige Verhalten wäre.
Ich habe alles gehört: Ignorieren, ins Zimmer bringen und rausgehen, ins Zimmer aber nicht raus, deutlich sagen: "Ich mag das nicht!", Nichts sagen..Bis zum Situation entschärfen, Ablenken, auf dem Arm nehemen, mit Humor reagieren????? Also was denn nun? Wenn ich auf sein Verhalten streng reagiere, sei ofensichtlich falsch. Wenn ich ihn auf den Arm neheme belohne ich ihn. Wenn ich ihn ignoriere, dann habe ich seine Gefühle verletzt (und ziemlich viel zu putzen)..Bitte bitte bitte, weiss jemand etwas eindeutiges?