Hallo,

wer von Euch (bzw. Euren Kindern) hat mit einem der o. g. Medikamente Erfahrungen gemacht?

Kurz unsere Geschichte: Da mein Sohn (jetzt 13 Monate) von Januar bis April obstruktive Bronchitis hatte, bekam er Flutide Mite (Kortisonspray) verschrieben. Dieses Mittel half so gut, daß wir es 1 1/2 Monate später absetzten konnten. Im Mai waren wir in einer Fachabteilung der Kinderklinik. Dort wurde mir nach einigen Untersuchungen (Schweißtest, Allergietests, ausführl. Blutuntersuchungen) mitgeteilt, daß das Krankheitsbild dem des Infekt-Asthmas gleichen würde. Festlegen würde man sich noch nicht, da es sicherlich im Laufe der nächsten Jahre wieder verschwindet. Bedingung wäre aber von Anfang an eine vernünftige Therapie, damit keine Folgeschäden bleiben.

Im Sommer ging es meinem Sohn gut, mittlerweile nimmt er aber wieder das Kortisonspray, weil es im Herbst schlechter wurde. Durch das Kortison geht es ihm momentan ausgezeichnet.

Nun zu meiner Frage: Mir wurde gesagt, daß man bei Infekt-Asthma auch gute Erfolge mit Singulair erzielen würde. Da wir Kassenpatienten sind, würden wir dies nicht für die Mono-Therapie bekommen, aber ergänzend zum Kortison, um dieses zu reduzieren.

Jetzt habe ich einerseits gehört, daß viele Patienten vom Singulair nicht unerhebliche Nebenwirkungen bekommen. Anderseits hat ein Arzt meiner Freundin (hat mit ihrem Sohn das gleiche Problem) gesagt, er selbst würde einem Kleinkind noch kein Kortison über einen längeren Zeitpunkt geben.

Wir sollen dies aber bis Februar nehmen, dann haben wir nochmal einen Termin in der Fachklinik.

Tja, jetzt frage ich mich, ob wir Singulair doch ausprobieren sollten. Weiß jemand Rat?

LG
Mara