Hier auf eltern.de gibt es momentan einen Test zu Vatertypen, siehe Test für Väter: Welcher Vatertyp sind Sie? - Familienleben - Eltern.de Welcher Typ seid ihr denn da?

Damit die Diskussion usw. auch dann noch sinnvoll ist, wenn der Test nicht mehr da ist (und für die, die keine 16 Fragen beantworten wollen), hier die vier Typen, die herauskommen können:

Partnerschaftlich-demokratischer Vater-Typ
Sie haben zu Ihrem Kind sehr guten, partnerschaftlichen Kontakt, gehen auf Ihr Kind intensiv ein, sind gern zu Hilfeleistungen bereit und Ihr Kind hat auch seinerseits guten Kontakt zu Ihnen. Sie nehmen sich Zeit für Ihr Kind und gehen auf seine Wünsche ein. Da bei Ihnen der Kontakt sehr partnerschaftlich orientiert ist, braucht Ihr Kind vielleicht mehr zuverlässige Orientierung in Bezug auf die Erwachsenenwelt. Die meisten Kontakte in der Gesellschaft, aber auch in der Arbeitswelt und in der Schule sind eher mit Hierarchie-Stufen verbunden und Ein- bzw. auch Unterordnung muss von Ihrem Kind auch erfahren und gelernt werden.

Partnerschaftlich-autoritativ-moderner Vater-Typ
Als Vater sind Sie auf der Höhe der Zeit, Sie haben sowohl partnerschaftlichen Umgang mit Ihrem Kind als auch die erwünschte Autorität als Erwachsener. Sie orientieren sich an den aktuellen Erfordernissen der Gesellschaft und versuchen, Ihr Kind in diese Gesellschaft gut einzuführen. Manchmal gelingt es Ihnen nicht, genügend intensiv und emotional auf Ihr Kind einzugehen, so dass Ihr Kind manchmal emotionale Wärme vermisst. Im günstigen Fall erlebt Ihr Kind dies bei Ihrer Partnerin, sie könnten aber auch mehr Emotionalität zulassen - das wäre ein weiterer Pluspunkt Ihrer Persönlichkeit.

Traditionsbewusster Vater-Typ
Sie orientieren sich weitgehend an den klassischen und tradierten Werten von Familie und Gesellschaft. Damit schaffen Sie für Ihr Kind und Ihre Partnerin viel Sicherheit. Ihre Familie kann sich auf Sie verlassen und sich deshalb stabil in der Gesellschaft bewegen. Da unsere Gesellschaft in raschem Wandel begriffen ist und auf Ihr Kind in den nächsten Jahrzehnten noch erhebliche Veränderungen zukommen werden, sollten Sie versuchen, intensiv den Anschluss an die Gegenwart der Gesellschaft zu halten. Das bedeutet auch, manchmal auf eine gute Gewohnheit oder Orientierung zu verzichten und Neuland zu riskieren.

Flexibler bis unsicherer Vater-Typ
Sie sind mit Ihrer Vaterrolle nicht ganz im Reinen. Die vielen verschiedenen Anforderungen und Einflüsse unserer modernen Welt können von Ihnen nicht leicht bewältigt werden - Sie versuchen zu oft flexibel zu sein, wo doch ein fester Standpunkt erforderlich wäre. Versuchen Sie vermehrt, klare Standpunkte zu entwickeln und nach außen hin auch zu vertreten - damit erleichtern Sie Ihrem Kind und Ihrer Partnerin das Leben. Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie keine Kompromisse eingehen sollten.