Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Avatar von Carlo13
    Carlo13 ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.08.2013
    Beiträge
    7

    Standard berufliche Perspektive nach Erziehungsurlaub (Mann)

    Wir sind seit 1 Jahr stolze Eltern. Meine Partnerin ist Unternehmerin und hat ihr eigenes Modegeschäft, ist mittlerweile mit einer Filiale expandiert. Ich bin zu Hause geblieben, da ich nach einer Lehre als Immobilienkaufmann nur ein halbes, d.h. abgebrochenes Informatikstudium geschafft habe. Am Anfang fand ich es toll mit unserer Tochter zu Hause zu sein und bin in der Vaterrolle aufgegangen, aber jetzt fängt die Situation an an meinem Selbstwert zu kratzen. Eltern und teilweise auch Freunde fragen, was ich in Zukunft machen will und ich habe keine Antwort darauf. Bin irgendwie beruflich perspektivlos. Das Studium wieder aufnehmen kann ich mir nicht vorstellen, fühle mich irgendwie um Jahre gealtert und fühle mich dem System Uni entwachsen und zurück in meinen alten Beruf wird schwierig, da ich dort die Entwicklungen der letzten Jahre nicht mitbekommen habe. Wenn ich es unbedingt wollte, könnte ich mich eventuell durch Umschulung wieder fit machen, aber da fehlt mir das Interesse. Aus heutiger Sicht würde ich vermutlich einen pädagogischen Beruf ergreifen. Bis jetzt verdränge ich die Gedanken, aber ich denke irgendwann demnächst bricht das alles über mir zusammen.
    Hoffe auf Austausch mit Vätern ...
    Geändert von Carlo13 (22.08.2013 um 14:12 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Murksi
    Murksi ist offline Poweruser
    Registriert seit
    18.03.2005
    Beiträge
    8.614

    Standard Re: berufliche Perspektive nach Erziehungsurlaub (Mann)

    Zitat Zitat von Carlo13 Beitrag anzeigen
    Wir sind seit 1 Jahr stolze Eltern. Meine Partnerin ist Unternehmerin und hat ihr eigenes Modegeschäft, ist mittlerweile mit einer Filiale expandiert. Ich bin zu Hause geblieben, da ich nach einer Lehre als Immobilienkaufmann nur ein halbes, d.h. abgebrochenes Informatikstudium geschafft habe. Am Anfang fand ich es toll mit unserer Tochter zu Hause zu sein und bin in der Vaterrolle aufgegangen, aber jetzt fängt die Situation an an meinem Selbstwert zu kratzen. Eltern und teilweise auch Freunde fragen, was ich in Zukunft machen will und ich habe keine Antwort darauf. Bin irgendwie beruflich perspektivlos. Das Studium wieder aufnehmen kann ich mir nicht vorstellen, fühle mich irgendwie um Jahre gealtert und fühle mich dem System Uni entwachsen und zurück in meinen alten Beruf wird schwierig, da ich dort die Entwicklungen der letzten Jahre nicht mitbekommen habe. Wenn ich es unbedingt wollte, könnte ich mich eventuell durch Umschulung wieder fit machen, aber da fehlt mir das Interesse. Aus heutiger Sicht würde ich vermutlich einen pädagogischen Beruf ergreifen. Bis jetzt verdränge ich die Gedanken, aber ich denke irgendwann demnächst bricht das alles über mir zusammen.
    Hoffe auf Austausch mit Vätern ...
    Hallo, bin zwar kein Vater, aber hast Du schon mal an so etwas wie Tagesvater gedacht? Ich kenne einege Väter, die sich in die Richtung weiter gebildet haben und siupr glücklich sind. Gruß
    Meine liebste Bino Tixe
    Planie Bino Diamondgirl
    Meine April Bino 2009: Mariesolveigh

  3. #3
    Avatar von Bertelm
    Bertelm ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.03.2013
    Beiträge
    5

    Standard Re: berufliche Perspektive nach Erziehungsurlaub (Mann)

    Egal was, aber ich würde so schnell wie möglich wieder aktiv werden. Je länger du vom Arbeitsmarkt weg bist, umso schwieriger wird es. Falls du nochmal den Sprung in eine Firma z.B. im Immobiliensektor schaffen willst, gibt es dort nicht auch Querschnittsbereiche mit Informatik? Gerade der IT-Sektor boomt ja und man müsste doch auch ohne Diplom da irgendwo reinkommen.

    Oder du machst eine 180 Grad Wende und schlägst den Weg Pädagogik ein. Jedoch ohne fachliche Ausbildung wirst du dort keine bezahlte Stelle finden. Erkundige dich über Quereinstiege und Weiterbildungen. Das Jobcenter müsste dich dabei auch unterstützen.

    Viel Erfolg!

  4. #4
    Avatar von Carlo13
    Carlo13 ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.08.2013
    Beiträge
    7

    Standard Re: berufliche Perspektive nach Erziehungsurlaub (Mann)

    Zitat Zitat von Bertelm Beitrag anzeigen
    Egal was, aber ich würde so schnell wie möglich wieder aktiv werden. Je länger du vom Arbeitsmarkt weg bist, umso schwieriger wird es. Falls du nochmal den Sprung in eine Firma z.B. im Immobiliensektor schaffen willst, gibt es dort nicht auch Querschnittsbereiche mit Informatik? Gerade der IT-Sektor boomt ja und man müsste doch auch ohne Diplom da irgendwo reinkommen.
    Egal ist es für mich nicht ;-) aber danke für deine Gedanken. Es gibt tatsächlich auch ein paar Softwarefirmen im Immobilienbereich, da Objekte anders als früher nur noch über PC verwaltet werden. Damit kann man bestimmt auch ganz gutes Geld machen, ich glaube jedoch derzeit liegt mir das Thema Pädagogik mehr am Herzen. Ich habe angefangen einen Blog über Erziehung zu schreiben und einen Online-Shop daran anzuhängen. Da gäbe es dann auch die Verbindung zur Arbeit meiner Frau.
    Ich glaube ich muss zuerst mal meine eigenen Erwartungen loslassen, dass ich wieder zurück in die Immobilienbranche muss.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: berufliche Perspektive nach Erziehungsurlaub (Mann)

    Ich kann mich Bertelm nur anschließen. Warte nicht mehr zu lange sonst wird es auf dem Arbeitsmarkt sehr schwer.
    Ich selber hatte das Problem nicht da ich damals weitergemacht habe....und meine Ex sich um unsere Tochter gekümmert hat.
    Zur Zeit bin ich alleinerziehend und arbeite drei Schichten....Gott sei Dank kann ich das dank der Hilfe meiner Family und Freunden. Sonst müsste ich mir auch was neues suchen.



    Zitat Zitat von Carlo13 Beitrag anzeigen
    Ich habe angefangen einen Blog über Erziehung zu schreiben und einen Online-Shop daran anzuhängen.
    Na dann bist du ja nicht ganz Perspektivlos.
    Viel Erfolg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •