Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    clausimausi1979 ist offline Stranger
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    7

    Standard habe ich rechte?


    hallo mein name ist jan ich bin 26 und komme gerade nicht klar.

    meine freundin hat sich von mir getrennt wir waren 6 monate zusammen . sie ist jetzt 3 tage vor der geburt. (also schwanger)

    sie hat einen neuen kennen gelernt und ihn nach nur 5 wochen geheiratet damit der neue der vater ist. morgen ist stichtag

    bin am ende ich liebe sie und frage mich warum sie mir das antut ich darf mein baby nicht haben
    nicht sehen habe ich denn keine rechte?
    was soll ich tunß

    was mich verärgert nachdem ich sie angerufen habe um mich zu erkundigen ob sie irgendetwas braucht und wie es ihr geht bekomme ich post vom anwalt ich soll sie nicht mehr anrufen 8belässtigen) und eine einsweilige verfügung ich darf mich ihr nicht nähern???

    ich bin doch kin monster------

    was kann ich tun möchte doch mein baby sehen

    es gab nur ein streit......der für mich harmlos war. habe sie erwischt das sie mich beklaut hat ich war nicht mal böse habe mit ihr reden wollen warum und wozu sie da geld braucht und ob ioch ihr helfen kann

    bitte ich weiss nicht weiter

  2. #2
    Avatar von Stefan-muc
    Stefan-muc ist offline Herumstrawanzler
    Registriert seit
    13.08.2008
    Beiträge
    0

    Standard Re: habe ich rechte?

    Hmm, so wie es mir scheint muss man leider sagen, dass du keine Rechte hast!

    Du kannst dich mal darüber informieren wie das aussieht mit einem Vaterschaftstest und dann kannst du glaube ich die Rechte einklagen, aber bis dahin geht nix! Für den Vaterschaftstest muss deine Ex aber einwilligen soviel ich weiß.

    Traurig aber wahr, so ist die Realität in der BRD.
    Wenn du denkst etwas ist richtig, weil alle anderen das denken, dann denkst du nicht!




  3. #3
    clausimausi1979 ist offline Stranger
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    7

    Böse Re: habe ich rechte?

    ja und das will sie ja nicht
    wenn mein kind heute zur welt kommt steht der andere mann als vater in der urkunde und da sie gegen mich eine einsweilige verfügung hat, habe ich keine rechte etwas einzuklagen

    aber es ist doch mein kind

    die sache ist kompliziert ich habe viel über den neuen partner gehört er selber hat 2 kinder die man ihn weck genommen hat.
    da er seine kinder misshandelt hat bis heute darf er nicht an seine kinder .......und wer schützt mein kind vor ihm?

    ich weine jeden tag und leide ohne ende wenn sie ihn liebt ok aber warum denkt sie nicht an unser kind? ich liebe es ohne ende habe jedes ultraschallbild aufgehangen alles gekauft

    und nun darf ich es nicht sehen

    ich könnte mich vorm zug schmeissen

  4. #4
    DieJungs ist offline newbie
    Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    26

    Standard Re: habe ich rechte?

    Hallo,

    ueble Geschichte.

    Such Dir einen Anwalt oder frag mal beim Jungndamt nach, ich vermute hier ist keiner kompetent genug um in einer so ernsten Geschichte helfen zu koennen.

    Und das mit dem Zug wuerde ich lassen, so wie das klingt braucht Dich Dein Kind...

  5. #5
    Avatar von Minimietzi
    Minimietzi ist offline IvemeBAMaPa-Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    0

    Standard Re: habe ich rechte?

    Hi,
    also ich kann dir zumindest ein Rat geben, da meine Kindheit viel mit dem JUgendamt zu tun hatte.

    Es gibt seit letztem Jahr ein Gesetz, das den Vätern mehr Rechte gibt und somit kannst du den Vaterschaftstest einklagen ohne ihre Erlaubnis. Wenn du einem Richter nachweisen kannst, dass ihr neuer "Ehemann" zum Zeugungszeitpunkt noch nich in ihrem Leben war, ist das kein Problem. Und ich würde an deiner Stelle zum Jugendamt gehen, denen die Situation erklären und unbedingt auch sagen, warum dem Typen seine eigenen Kinder weg genommen wurden.

    Nur wenn du es wirklich durch ziehen willst, dass du des baby auch sehen darfst, das wird ein harter kampf.

    Wie gesagt:
    -geh zum Jugendamt
    -hol dir ein Anwalt
    -und verlang vor Gericht den Vaterschaftstest

    und eine einstweilige Verfügung?? Hast du des schriftlich? Mit welcher Begründung, die bekommt man nich einfach so, das weiß ich auch aus Erfahrung.

    Hoff doch des hilft dir.
    Wenn du denkst, etwas ist richtig, weil alle anderen es denken, denkst du nich !



  6. #6
    S.Freud ist offline Member
    Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    160

    Standard Re: habe ich rechte?

    Scheiße, das tut mir leid.
    Wenn man sich jetzt ein Bild aufgrund der von Dir geschilderten Situation macht, bleibt Dir wohl nichts anderes übrig, als der Weg zum Anwalt.

    Bei solchen "Fällen" fragt man sich natürlich, warum Deine Ex so krass reagiert.

  7. #7
    PurestyleMKK ist offline Stranger
    Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    1

    Standard Re: habe ich rechte?

    Hi erstmal!
    Wenn ihr 6 Monate zusammen wart und sie im 9 Monat schwanger ist..... bist du doch auch nicht der leibliche Vater des Kindes!?!?!?!!!


    meine freundin hat sich von mir getrennt wir waren 6 monate zusammen . sie ist jetzt 3 tage vor der geburt. (also schwanger)


    ??????????????????????


    Oder habe ich das jetzt komplett falsch verstanden??

    Gruss
    Geändert von PurestyleMKK (20.01.2009 um 00:23 Uhr)

  8. #8
    schallijr ist offline enthusiast
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    289

    Standard Re: habe ich rechte?

    @purestyle dachte ich auch erst, aber wir wissen ja nicht, wie lange die beiden jetzt getrennt sind.

    Jugendamt ist mit Sicherheit die richtige Stelle für dich. Juristische Hilfe gibt es beim Anwalt, den zahlt im Zweifel auch der Staat,falls du kein Geld dafür hast.

    Ansonsten empfehle ich dir, dich nach einem Therapeuten zu erkundigen, der dir hilft mit der Sache klar zu kommen.

    Für das spätere Sorgerecht / Aufenthaltsbestimmungsrecht ist die psychische Festigung eines Menschen sehr sehr wichtig. In einem Fall im Freundeskreis hat der Vater das Bestimmungsrecht zugesprochen bekommen, weil die Mutter psychisch labil ist.

    Also hol dir bitte Profis auf allen Bereichen, sowas kann man hier nicht wirklich aufarbeiten!!!

    Und lass ma hören wie es läuft!

  9. #9
    Gast

    Standard Re: habe ich rechte?

    das tut mir seid leid für dich...

    Die Rechtslage ist für leibliche Väter oft sehr schwierig.

    Das Gesetz schützt die Ehe und den gesetzlichen Vater. Eine Anfechtung der gesetzliche Vaterschaft ist für den leiblichen aber nicht gesetzlichen Vater nur möglich wenn der gesetzliche Vater keine "sozial-familiäre Beziehung" hat, wenn also der gesetzliche Vater weder bei der Mutter lebt noch eine enge Beziehung zum Kind als Vater hat.

    Diese gesetzlichen Regelungen sind hart für den leiblichen Vater, sollen aber eigentlich die Kinder schützen.

  10. #10
    StefanSch ist offline enthusiast
    Registriert seit
    04.02.2008
    Beiträge
    44

    Standard Re: habe ich rechte?

    Du solltest Dir unbedingt qualifizierte Hilfe suchen. Ein Schreiben vom Anwalt oder eine einstweilige Verfügung, ist oft nur heiße Luft, um Dich abzuschrecken. Leider fehlt mir, die fachliche Kompetenz, um so eine Situation einschätzen zu können. Generell wurden die Rechte der leiblichen Väter in den letzten Jahren gestärkt, aber wenn ein anderer aus formaljuristischen Gründen als Vater anerkannt wird, dann kann es kompliziert werden.

    Ansprechpartner:
    - Jugendamt
    - Väterselbsthilfegruppen (die oft die nötigen Kontakte zu Anwälten haben)
    - Anwalt

    ich wünsche Dir und Deinem Kind das Beste, Stefan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •