Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    schorschp ist offline Stranger
    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    1

    Standard berufstätige Väter: Kind gesund, Mutter krank - was nun?

    Das Baby is gesund. Jedoch ist die Mutter in ihrer Elternzeit eine Woche krank.
    Im privaten Umfeld kann das Baby außer dem Vater niemand betreuen. Der aber müsste eigentlich arbeiten.

    Gibt es dann nur die Möglichkeit, den Vater mogelnd krank schreiben zu lassen? Kennt ihr eine ehrlichere Lösung?

  2. #2
    Avatar von Shefft
    Shefft ist offline J-E-I outside
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    8.260

    Standard Re: berufstätige Väter: Kind gesund, Mutter krank - was nun?

    sprich mit dem arzt der mutter der wird ne lösung kennen...
    Wenn du zwei Personen zurgleichen Zeit liebst. Dann nimm die Zweite. Denn wenn du die Erste wirklich lieben würdest, gäbe es die Zweite gar nicht.
    - Johnny Depp -



    Toast ist lustig...




  3. #3
    Mumpitz ist offline Legende
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    18.882

    Standard Re: berufstätige Väter: Kind gesund, Mutter krank - was nun?

    Zitat Zitat von schorschp Beitrag anzeigen
    Das Baby is gesund. Jedoch ist die Mutter in ihrer Elternzeit eine Woche krank.
    Im privaten Umfeld kann das Baby außer dem Vater niemand betreuen. Der aber müsste eigentlich arbeiten.

    Gibt es dann nur die Möglichkeit, den Vater mogelnd krank schreiben zu lassen? Kennt ihr eine ehrlichere Lösung?
    Mein Mann nimmt in solchen Fällen Urlaub. Ich glaube, man könnte auch eine Haushaltshilfe bei der Krankenkasse beantragen.

  4. #4
    biggi_010 ist offline Veteran
    Registriert seit
    04.08.2004
    Beiträge
    1.541

    Standard Re: berufstätige Väter: Kind gesund, Mutter krank - was nun?

    Hi,

    im Normalfall steht dir auch "Fraukrank" zu ...

    Ist ja auch so, wenn die Frau ins Krankenhaus muss (hatten wir schon mal) - ich hab einen Schein vom Krankenhaus mitbekommen, mein Mann unbezahlten Urlaub genommen.... und die Krankenkasse hat die Woche bezahlt.
    Biggi & Rasselbande (*99 - *01 - *08 - *09)

  5. #5
    Gast

    Standard Re: berufstätige Väter: Kind gesund, Mutter krank - was nun?

    Zitat Zitat von schorschp Beitrag anzeigen
    Das Baby is gesund. Jedoch ist die Mutter in ihrer Elternzeit eine Woche krank.
    Im privaten Umfeld kann das Baby außer dem Vater niemand betreuen. Der aber müsste eigentlich arbeiten.

    Gibt es dann nur die Möglichkeit, den Vater mogelnd krank schreiben zu lassen? Kennt ihr eine ehrlichere Lösung?
    Mogeln muss nicht. Dafür gibt es Haushaltshilfen. Sprich mal mit der Krankenkasse - wir hatten letztes Jahr nämlich auch genau den Fall, das geht.

  6. #6
    Suzie+Lisa ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.04.2005
    Beiträge
    1.443

    Standard Re: berufstätige Väter: Kind gesund, Mutter krank - was nun?

    Bei uns in Österreich gibt es da ganz normal eine Pflegefreistellung für den Vater.
    Ich weiß nicht ganz genau ob bis zum 8. oder 12. Lebensjahr der Kinder - so alt sind unsere noch nicht.
    Aber wir hatten den Fall schon 2x. Ich war in einem Ausmaß krank, dass ich die Kinder definitiv nicht betreuen konnte. Mein Arzt hat meinem Mann die Bestätigung geschrieben und damit gabs problemlos Pflegefreistellung.

    LG

  7. #7
    Avatar von unscheinend
    unscheinend ist offline old hand
    Registriert seit
    16.02.2012
    Beiträge
    996

    Standard Re: berufstätige Väter: Kind gesund, Mutter krank - was nun?

    Zitat Zitat von schorschp Beitrag anzeigen
    Das Baby is gesund. Jedoch ist die Mutter in ihrer Elternzeit eine Woche krank.
    Im privaten Umfeld kann das Baby außer dem Vater niemand betreuen. Der aber müsste eigentlich arbeiten.

    Gibt es dann nur die Möglichkeit, den Vater mogelnd krank schreiben zu lassen? Kennt ihr eine ehrlichere Lösung?
    Bis das Kind etwa ein Jahr alt war habe ich zur radikalen Lösung gegriffen: Das Kind kam mit mir ins Büro. Die Arbeit musste getan werden, die Frau war zwischenzeitlich sogar im Krankenhaus, alles ging vom Home-Office aus auch nicht, also gab es gar keinen anderen Weg. Hat mein Arbeitgeber nach anfänglicher Verblüffung auch ganz gut mitgemacht, auch wenn das bei uns vor mir noch nie jemand so gemacht hatte. Lockert so manche Besprechung dann auch auf... ;-)

  8. #8
    Avatar von Nishiko
    Nishiko ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    18.05.2010
    Beiträge
    3.561

    Standard Re: berufstätige Väter: Kind gesund, Mutter krank - was nun?

    Mein Frauenarzt hat mich während der Zeit krank geschrieben, die KS konnte mein Mann auf Arbeit abgeben.
    **Glücklich verheiratet seit 10.10.2009**


  9. #9
    Badische_Wirls ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    27.11.2011
    Beiträge
    82

    Standard Re: berufstätige Väter: Kind gesund, Mutter krank - was nun?

    Also es besteht in Härtefällen die Möglichkeit, dass der Arzt den Vater dann krankschreiben kann. Ansonsten würde ich einfach Urlaub nehmen, auch wenn das natürlich ärgerlich ist bzw. mit der Krankenkasse sprechen.

  10. #10
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    85.259

    Standard Re: berufstätige Väter: Kind gesund, Mutter krank - was nun?

    Zitat Zitat von Suzie+Lisa Beitrag anzeigen
    Bei uns in Österreich gibt es da ganz normal eine Pflegefreistellung für den Vater.
    Ich weiß nicht ganz genau ob bis zum 8. oder 12. Lebensjahr der Kinder - so alt sind unsere noch nicht.
    Aber wir hatten den Fall schon 2x. Ich war in einem Ausmaß krank, dass ich die Kinder definitiv nicht betreuen konnte. Mein Arzt hat meinem Mann die Bestätigung geschrieben und damit gabs problemlos Pflegefreistellung.

    LG
    Das war eine Pflegefreistellung, um DICH zu pflegen (daher auch die Bestätigung deines Arztes), und keine zur Pflege des Kindes.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •