Ergebnis 1 bis 5 von 5
Like Tree1gefällt dies
  • 1 Post By celina34

Thema: Erfahrung mit Ladycomp

  1. #1
    Holly2611 ist offline Stranger
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    10

    Frage Erfahrung mit Ladycomp

    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe mir den Ladycomp bestellt und heute ist er angekommen.
    Jetzt habe ich ihn erst einmal am Strom angeschlossen und wollte schon mal die ersten Einstellungen vornehmen, aber (ohje, ohje ) es geht nicht!!
    Außer ein seltsames Geräusch passiert nicht!
    Was nu?!
    Hat vielleicht irgendwer Erfahrung mit dem Lady- bzw. Babycomp?

    Liebste Grüße

  2. #2
    Avatar von Angelikavatar
    Angelikavatar ist offline enthusiast
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    226

    Standard Re: Erfahrung mit Ladycomp

    sofort zurückschicken !
    Nach fernabsatzgesetz musst du dich nicht mal rechtfertigen.
    gib ihn zurück und hol dir eine günstigeren Computer der nicht nur die tempertaturmethode, sondern sogar die symptothermale methode kann. spart geld und ist sicherer . surf einfach zu http://www.liebescomputer.de
    Johann Sebastian??? der heisst doch Dirk Bach! Ojohojeh
    und Beethovens 5. war eine seiner Ehefrauen, gelle ;-)))

  3. #3
    Barbara-BC ist offline Stranger
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    5

    Standard Re: Erfahrung mit Ladycomp

    Zitat Zitat von Holly2611 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben!

    Jetzt habe ich ihn erst einmal am Strom angeschlossen und wollte schon mal die ersten Einstellungen vornehmen, aber (ohje, ohje ) es geht nicht!!
    Außer ein seltsames Geräusch passiert nicht!
    Was nu?!
    Hat vielleicht irgendwer Erfahrung mit dem Lady- bzw. Babycomp?

    Liebste Grüße

    Ganz einfach - den Lady-Comp kannst Du nur einstellen wenn er nicht am Netz hängt.

    Nimm einfach den Netzstecker raus - und stell dann mal in Ruhe Deine Daten ein. BMI brauchst Du erst mal auch nicht - nur Wecker stellen für morgen früh. Das Wecksymbol muss leuchten.

    Dann kannst Du - wenn Du noch Mens aufzeichnungen hast, die eingeben. Steht in der Bedienungsanleitung.

    Wenn das fertig ist, steckst Du den Lady-Comp wieder ans Netzteil und lässt ihn in Ruhe laden. Bevor Du ins Bett gehst kannst Du ihn wieder abnehmen, und dann morgen nach dem Messen nochmal weiter laden. Das sollte reichen.

    Ach ja, - Angelikavatar - vielleicht hat nicht jede Lust auf Blatt, Bleistift und Schleim gucken und selber auswerten. So schön das ist, aber ich bin dafür einfach zu faul und nachlässig und dann wirds super unsicher denn Pi mal Daumen reicht halt nicht für sichere NFP.

  4. #4
    celina34 ist offline Stranger
    Registriert seit
    21.06.2010
    Beiträge
    3

    Standard Re: Erfahrung mit Ladycomp

    Zitat Zitat von Angelikavatar Beitrag anzeigen
    sofort zurückschicken !
    Nach fernabsatzgesetz musst du dich nicht mal rechtfertigen.
    gib ihn zurück und hol dir eine günstigeren Computer der nicht nur die tempertaturmethode, sondern sogar die symptothermale methode kann. spart geld und ist sicherer . surf einfach zu www.liebescomputer.de
    Holly hatte das gleiche Problem :blush: wollte auch gleich los legen und hab auch nicht richtig die Gebrauchsanweisung gelesen.

    Angelikavatar: warum ist denn ein günstiger Computer sicherer? Ich kenne den Cyclotest außer Stiftung Wahrentest hat der doch gar keine Klinischen Tests. Und wie sieht’s aus mit Persona? Der ist doch wirklich nicht sicher. Da pinkelt man auf den Streifen aber der zeigt doch viel zu spät die Gefahrenzone an. Ich bin keine Expertin aber erkundigt habe ich mich gut bevor ich mich entschieden habe. Stift und Blatt klar das geht aber darum will man ja einen Computer weil der das einfach alles für einen macht und einfach sicherer ist da die Messung genauer ist und man eben keine Fehler macht da der Computer ausrechnet. Der ladycomp ist echt gut weiss gar nicht warum man immer auf dem Preis von dem rumhackt der zahlt sich nun wirklich aus. Für ne Spirale zahlt man ja auch so um die 350 Euro alle 3 Jahre.
    AndreaSimone gefällt dies

  5. #5
    CharlotteBraun ist offline Stranger
    Registriert seit
    13.06.2010
    Beiträge
    11

    Pfeil bin auch von Lady-Comp auf cyclotest umgestiegen

    Verhütungssicherheit hängt doch nicht vom Preis ab?!? Kaufst Du sonst auch immer nur nach dem Motto nur was teuer ist, ist auch gut???

    Ich bin auch vom Lady-Comp auf den cyclotest Computer umgestiegen und bin mit dem cyclotest seeeeehr zufrieden. Aber aus meinen Lady-Comp-Zeiten weiß ich, dass Du das Gerät zuerst 24 Stunden am Stromnetz aufladen solltest, bevor Du alle weiteren Einstellungen vornimmst.

    UND: Der cyclotest hat in einer klinischen Studie die tatsächlich unfruchtbaren Tage am zuverlässigsten ermittelt - google mal nach "Sicherheit und Akzeptanz Zykluscomputer" oder s. http://www.familienplanung-natuerlic...puternkern.pdf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •