Hallo,

meine Frau und ich denken darüber nach, wie wir nach abgeschlossener Familienplanung das Thema Verhütung endgültig lösen können.

Das einfachste wäre unserer Meinung nach eine Vasektomie bei mir. Allerdings bekommt man so gut wie keine Informationen darüber, wie das für den Mann "nachher" ist.

Wenn man was liest, geht es meist um medizinische Komplikationen. Auch die Ärzte beschränken sich auf diese Sichtweise.

Mich interessiert aber, wie das im "Gutfall" ist.

Fühlt sich das anders an als "vorher"?

Ich hab eine Zeit lang mal ein Medikament (wegen einem Problem beim Harnlassen) bekommen - während der Zeit hat sich ein Orgasmus alles andere als "gut" angefühlt - bin da jetzt ziemlich verunsichert...

Mich interessieren da die Erfahrungen der Männer (!) ("frau" scheint ja keinen Unterschied zu merken, oder ...)

Bin für jeden Beitrag dankbar.
Grüße