Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Gast

    Pfeil Ist Gwen zu englisch?

    Zu englisch für ein deutsches Kind ohne erkennbaren Hintergrund?
    Und was stellt ihr euch unter einer Gwen vor?

    Grüßle,
    Sonne

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Ist Gwen zu englisch?

    Also wenn Gwen nicht englisch is was dann?
    Is schon n schöner Name, aber Müller, Meier oder Huber darfste nicht heißen!

    Ich stell mir unter Gwen n sehr hibeliges Mädchen. Sehr laut, sehr aufgeweckt!

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Ist Gwen zu englisch?

    ist schon sehr englisch, aber immerhin wird es jeder auch in D richtig aussprechen.
    Ich finde ja Gwen sehr schön, deshalb mag ich jetzt mal icht sagen: zu englisch
    (Zu Hinterhuber fände ichs dann aber sogar zu englisch)
    Stelle mir ein freches aufgewecktes Mädchen vor. Eine, die man gern als Feundin hätte.

  4. #4
    Avatar von Zitronen.jette
    Zitronen.jette ist offline Küchenpsychologin
    Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.227

    Standard Re: Ist Gwen zu englisch?

    Gwen mag ich gerne. Ich finde aber, es klingt nach einer Abkürzung zu Gwendolin.

    Zu Englisch...puh... kommt ein bisschen auf den Nachnamen an. Gwen Müller - na ja, das ginge vielleicht noch. Eigentlich nicht zu Englisch, nee.
    *ich bin die frau, der ich morgens die zähne putze*

    Le Mops *02/08

  5. #5
    Avatar von Lupa79
    Lupa79 ist offline Legende
    Registriert seit
    31.05.2007
    Beiträge
    16.742

    Standard Re: Ist Gwen zu englisch?

    Zitat Zitat von Sonne* Beitrag anzeigen
    Zu englisch für ein deutsches Kind ohne erkennbaren Hintergrund?
    Und was stellt ihr euch unter einer Gwen vor?

    Grüßle,
    Sonne
    Ich finde Gwen nicht schlecht. Ein bisschen sehr Abkürzung vielleicht?! Ob er zu englisch ist weiß ich nicht, aber auf jeden Fall "grenzwertig".
    LG Lupa
    mit Lupita *21.04.2015 endlich im Arm
    und dem kleinen Engel C. *+17.03.14 (21. SSW) für immer im Herzen







    Paulchen ist da! (18.05.2011)
    Der Kleine Wolf ist gelandet! (02.01.2014)






  6. #6
    Gast

    Standard Re: Ist Gwen zu englisch?

    gwen ist klasse! und international! steht bei mir auf der liste :liebe:

    *dafürbin*

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Ist Gwen zu englisch?

    Zitat Zitat von Sonne* Beitrag anzeigen
    Zu englisch für ein deutsches Kind ohne erkennbaren Hintergrund?
    Und was stellt ihr euch unter einer Gwen vor?

    Grüßle,
    Sonne
    Mir wäre es zu englisch und vor allem zu abgekürzt. Dann besser Gwenda (oder Gwendolin ).

    Und ich stelle mir vor: ein blasses, rothaariges, sommersprossiges, zurückhaltendes aber ganz nettes Mädel (wohl weil ich eine solche Gwenda kannte, die war aber Engländerin...).

    LG
    Jischka

  8. #8
    Avatar von Marta78
    Marta78 ist offline old hand
    Registriert seit
    27.04.2008
    Beiträge
    1.109

    Standard Re: Ist Gwen zu englisch?

    Meine Freundin Gwen ist groß, blond, laut und nie zu übersehen, ein absoluter Partytyp.

    Sie ist in Kanada geboren, hat einen französischen Vater ( und Nachnamen) und ist in Frankreich und der Pfalz aufgewachsen, wo sie immer noch lebt.

    Ich find den Namen klasse, schon allein wegen Gwen Stefani :)

    Kommt halt auf den NN an, bei Schmidt und Maier vielleicht etwas suboptimal....
    Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind- es gibt keine anderen.



  9. #9
    croissant ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.363

    Standard Re: Ist Gwen zu englisch?

    Ich empfinde Gwen als sehr Englisch und sehr Kurzform. Richtige Muttersprachler wuerden das Kind, zumindest in den USA, Gwendolin nennen und Gwen rufen.

    Fuer ein deutsches Kind wuerde mir eine Nell, Nora, Olivia, Linnea, Doris, Gesa, Gesine, Lina, Wenke etc. besser gefallen.

    Croissant

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •