Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
  1. #1
    mabuja ist offline Member
    Registriert seit
    13.08.2008
    Beiträge
    108

    Standard Tochter muß abnehmen - aber wie???

    Hallo, ich komme gerade mit meiner Tochter (10 3/4 Jahre) vom Kinderarzt - U11. Alles bestens nur das Gewicht. Sie ist 145 cm groß und wiegt 42,6 kg. Ich persönlich finde sie jetzt nicht dick, aber der KA meint "Übergewichtig". Bei den anderen U-Untersuchungen hat er nie das Gewicht kredisiert. Ich koche gesund und achte sehr auf Ernährung, da ich weiß was es heißt als Kind dick zu sein. Der KA hat gesagt, wir sollen im Oktober 2011 wieder kommen, bis dahin sollte sie ca. 4 kg abgenommen haben. Habt ihr einen Tipp wie? Die Urlaubszeit, Grillzeit, Eiszeit .... naht. Meine Tochter selber findet sich nicht zudick, vielleicht etwas moppelig, aber es stört sie nicht. Sie versucht jetzt aber trotzdem auf ihr Gewicht zu achten. Wie kann ich sie unterstützen? Ich bitte um Rat

  2. #2
    chrissyf. ist offline Member
    Registriert seit
    20.06.2002
    Beiträge
    177

    Standard Re: Tochter muß abnehmen - aber wie???

    Bewegung, Sport, Essensprotokoll. Schauen, was zwischendurch so genascht wird. UNd damit meine ich jetzt nicht unbedingt Süßigkeiten, was allerdings auch dazu gehört. Gerade diese Zwischendurchnaschereien machen sich ziemlich auf der Waage bemerkbar!

    Und die Aussage: "Die Urlaubszeit, Grillzeit, Eiszeit .... naht." hört sich für mich schon fast wie eine Ausrede an.

    Wenn ich bedenke, dass Deine Tochter bei gleicher Größe fast 10 Kilo mehr wiegt als mein Sohn, bin ich erstaunt, dass Du sie nicht für kräftig hältst.

    Besser jetzt vorbeugen, als hinterher mit noch mehr Problemem zu kämpfen haben.

    Kennst Du das Projekt "Moby Dick"? Mach Dich auf deren Seite mal schlau!

  3. #3
    mabuja ist offline Member
    Registriert seit
    13.08.2008
    Beiträge
    108

    Standard Re: Tochter muß abnehmen - aber wie???

    Danke für deine schnelle Meldung.

    Neben dem Schulsport (3xwöchentl.) trainiert meine Tochter 1xwöchentl. beim DLRG und 1xwöchentl. ist sie im Turn/Sportverein. Am WE machen wir sehr oft Radtouren und auch ansonsten bewegt sie sich wohl. Wenn Dein Sohn bei einer größe von 145 cm ca. 33 kg wiegt, finde ich es schon sehr sehr dünn. Im Bekanntenkreis wiegen die anderen Mädels so etwas um 36/38 kg. Das mit der Grillzeit ist bestimmt eine kleine Ausrede, aber ich kann doch nicht immer NEIN sagen, oder? Aber trotzdem DANKE für deine Vorschläge.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Tochter muß abnehmen - aber wie???

    Zitat Zitat von mabuja Beitrag anzeigen
    Hallo, ich komme gerade mit meiner Tochter (10 3/4 Jahre) vom Kinderarzt - U11. Alles bestens nur das Gewicht. Sie ist 145 cm groß und wiegt 42,6 kg. Ich persönlich finde sie jetzt nicht dick, aber der KA meint "Übergewichtig". Bei den anderen U-Untersuchungen hat er nie das Gewicht kredisiert. Ich koche gesund und achte sehr auf Ernährung, da ich weiß was es heißt als Kind dick zu sein. Der KA hat gesagt, wir sollen im Oktober 2011 wieder kommen, bis dahin sollte sie ca. 4 kg abgenommen haben. Habt ihr einen Tipp wie? Die Urlaubszeit, Grillzeit, Eiszeit .... naht. Meine Tochter selber findet sich nicht zudick, vielleicht etwas moppelig, aber es stört sie nicht. Sie versucht jetzt aber trotzdem auf ihr Gewicht zu achten. Wie kann ich sie unterstützen? Ich bitte um Rat
    Ich finde es sehr befremdlich, dass der Arzt rät, das Kind müßte abnehmen. Kinder die kein starkes Übergewicht haben, sollen nämlich gar nicht abnehmen, sondern nur ihr Gewicht halten, der Rest regelt sich dann durch das Wachstum. Ich wäre an deiner Stelle ganz vorsichtig da auf eigene Faust irgendwelche Diäten zu probieren, deine Tochter kommt langsam in ein Alter wo man damit schlimmeres anrichten kann, als es ein paar Kilo zuviel tun.
    Wenn du gesund und abwechslungsreich kochst, ist das doch schon optimal. Dann würde ich noch fettreiche Zubereitungsarten durch schlankere ersetzen. Beim Grillen kann man statt Nackensteak, Bauchscheibe und Grillwurst z.B. auch Hähnchenspieße etc. wählen. Panierte Schnitzel kann man gegen unpaniertes austauschen, ohne dass es jetzt als Diät wahrgenommen werden muß. So würde ich den ganzen Speiseplan kritisch durchforsten. Dann kann deine Tochter vielleicht etwas mehr Bewegung bekommen, indem ihr einen Sport aussucht, der ihr Spaß macht. Oder zusammen sportlich aktiv seid, Federball Spielen, Wandern, Schwimmen gehen usw. Und als letztes noch ein Auge auf das Zwischendurch Nasche haben. Da kommt oft eine ganze Menge zusammen und gegessen wird der Naschkram oft aus Langeweile und weil man ihn so einfach selbst aus der Schublade nehmen kann. Wenn du deiner tochter einen schönen Obstteller oder Rohkostteller fertig machst und hinstellst, wird sie sich genauso darüber freuen, wie über Süßes oder Chips. Ist jedenfalls bei uns so. Von einem kleinen Eis am Tag wird übrigens keiner dick und ich finde es ganz schlimm wenn man sowas seinen Kindern verwehrt. Ein Kind aus dem Bekanntenkreis darf z.B. bei Geburtstagen nur ein Stückchen Kuchen essen. Wenn sie ein Zweites will gucken schon alle und fragen, ob dass denn wohl noch sein muß. Das ist daneben, finde ich.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Tochter muß abnehmen - aber wie???

    Zitat Zitat von mabuja Beitrag anzeigen
    Danke für deine schnelle Meldung.

    Neben dem Schulsport (3xwöchentl.) trainiert meine Tochter 1xwöchentl. beim DLRG und 1xwöchentl. ist sie im Turn/Sportverein. Am WE machen wir sehr oft Radtouren und auch ansonsten bewegt sie sich wohl. Wenn Dein Sohn bei einer größe von 145 cm ca. 33 kg wiegt, finde ich es schon sehr sehr dünn. Im Bekanntenkreis wiegen die anderen Mädels so etwas um 36/38 kg. Das mit der Grillzeit ist bestimmt eine kleine Ausrede, aber ich kann doch nicht immer NEIN sagen, oder? Aber trotzdem DANKE für deine Vorschläge.
    Dann hat sie ja schon viel Bewegung. Ich finde auch, dass man die Kinder schlecht vergleichen kann. Gerade heute ist mir stark aufgefallen, dass unsere Tochter neben ihrer Freundin (die sehr zart ist) viel kräftiger aussieht, sie ist aber deswegen noch lange nicht dick, auch wenn da sicher einige Kilo Unterschied zwischen den Beiden sind.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Tochter muß abnehmen - aber wie???

    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    Ich finde es sehr befremdlich, dass der Arzt rät, das Kind müßte abnehmen. Kinder die kein starkes Übergewicht haben, sollen nämlich gar nicht abnehmen, sondern nur ihr Gewicht halten, der Rest regelt sich dann durch das Wachstum. Ich wäre an deiner Stelle ganz vorsichtig da auf eigene Faust irgendwelche Diäten zu probieren, deine Tochter kommt langsam in ein Alter wo man damit schlimmeres anrichten kann, als es ein paar Kilo zuviel tun.
    Wenn du gesund und abwechslungsreich kochst, ist das doch schon optimal. Dann würde ich noch fettreiche Zubereitungsarten durch schlankere ersetzen. Beim Grillen kann man statt Nackensteak, Bauchscheibe und Grillwurst z.B. auch Hähnchenspieße etc. wählen. Panierte Schnitzel kann man gegen unpaniertes austauschen, ohne dass es jetzt als Diät wahrgenommen werden muß. So würde ich den ganzen Speiseplan kritisch durchforsten. Dann kann deine Tochter vielleicht etwas mehr Bewegung bekommen, indem ihr einen Sport aussucht, der ihr Spaß macht. Oder zusammen sportlich aktiv seid, Federball Spielen, Wandern, Schwimmen gehen usw. Und als letztes noch ein Auge auf das Zwischendurch Nasche haben. Da kommt oft eine ganze Menge zusammen und gegessen wird der Naschkram oft aus Langeweile und weil man ihn so einfach selbst aus der Schublade nehmen kann. Wenn du deiner tochter einen schönen Obstteller oder Rohkostteller fertig machst und hinstellst, wird sie sich genauso darüber freuen, wie über Süßes oder Chips. Ist jedenfalls bei uns so. Von einem kleinen Eis am Tag wird übrigens keiner dick und ich finde es ganz schlimm wenn man sowas seinen Kindern verwehrt. Ein Kind aus dem Bekanntenkreis darf z.B. bei Geburtstagen nur ein Stückchen Kuchen essen. Wenn sie ein Zweites will gucken schon alle und fragen, ob dass denn wohl noch sein muß. Das ist daneben, finde ich.
    Dem kann ich nur zustimmen. Ich würde auch auf eine Ernährungsumstellung achten, d.h. einfach darauf achten, dass man die bisher zu sich genommenen eher fettreichen Nahrungsmittel durch etwas ähnliches, fettärmeres ersetzt. Da gibt es sehr viele Möglichkeiten - anstelle Nudeln mit Sahnesoße Nudeln mit Tomatensoße, anstelle Lasagne Schinkennudelauflauf. Häufig kann man auch anstelle Sahne Milch zur Zubereitung nehmen, ohne dass sich geschmacklich viel verändert. Anstelle Rührkuchen kann man einen Biskuit mit Obst oder etwas aus Hefeteig backen. Es gibt wirklich sehr viele Alternativen, ohne dass man eine Diät machen muss oder nur noch Gemüse und nichts anders mehr zu sich nehmen kann.

    Komplett verbieten halte ich für kontraproduktiv - das kann schnell ins Gegenteil umschlagen und heimliche Heißhungerattacken provozieren. Eine "echte" Diät finde ich ebenfalls nicht sinnvoll - ich musste das (ebenfalls auf Anraten des Kinderarztes) machen, als ich 11 war (aus dem gleichen Grund wie deine Tochter), und es hat dazu geführt, dass ich kurz davor war, immer weniger zu essen. Meine Mutter hat das dann abgebrochen und heimlich Sahne etc. ins Essen getan; solange, bis ich wieder "normal" gegessen habe.

    Ich würde einfach auf eine generell nicht zu fetthaltige Ernährung achten und Süßigkeiten und Chips reduzieren. Auch Grillen bedeutet nicht automatisch, dass man viel Fett zu sich nimmt. Eingelegtes Putenfleisch ist fettarm, es muss ja nicht immer Schweinebauch oder drei Würste sein, und Nudelsalat muss man auch nicht unbedingt mit Mayonnaise zubereiten, da gibt es wirklich leckere Alternativen. Einfach etwas bewusster aber entspannt mit dem Thema umgehen.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Tochter muß abnehmen - aber wie???

    Zitat Zitat von mabuja Beitrag anzeigen
    Hallo, ich komme gerade mit meiner Tochter (10 3/4 Jahre) vom Kinderarzt - U11. Alles bestens nur das Gewicht. Sie ist 145 cm groß und wiegt 42,6 kg. Ich persönlich finde sie jetzt nicht dick, aber der KA meint "Übergewichtig". Bei den anderen U-Untersuchungen hat er nie das Gewicht kredisiert. Ich koche gesund und achte sehr auf Ernährung, da ich weiß was es heißt als Kind dick zu sein. Der KA hat gesagt, wir sollen im Oktober 2011 wieder kommen, bis dahin sollte sie ca. 4 kg abgenommen haben. Habt ihr einen Tipp wie? Die Urlaubszeit, Grillzeit, Eiszeit .... naht. Meine Tochter selber findet sich nicht zudick, vielleicht etwas moppelig, aber es stört sie nicht. Sie versucht jetzt aber trotzdem auf ihr Gewicht zu achten. Wie kann ich sie unterstützen? Ich bitte um Rat
    die MUSS nicht abnehmen, nur Gewicht halten

    Ein Kinderarzt der mir das bei den werten sagt war mal unser Kinderarzt oder würde gehörigw as von mir zu hören bekommen

  8. #8
    leocath ist offline Member
    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    110

    Standard Re: Tochter muß abnehmen - aber wie???

    Hallo,
    auch ich habe eine übergewichtige Tochter (9 Jahre, 1,36m bei ca. 40 Kilo). Meine Kinderärztin hat uns noch nie direkt darauf angesprochen. Das der Bauch ziemlich rund ist, sehe ich selber und wir arbeiten dran. Mein Mann hat ebenfalls eine runden Bauch und ich bin auch auf Dauerdiät. Wobei ich nicht übergewichtig bin, ich will nur mein Gewicht halten.

    Bei uns wird daher immer Fett- und Zuckerarm gekocht und eingekauft. Meine Tochter macht viel Sport und trotzdem wird es nicht wirlich beser. Da ich mich aber mit dem Thema schon lange beschäftige, weiß ich, dass eine Diät eher schäflich ist. Laut dem Kinderarzt soll sie 10% Gewicht abnehmen. Das wäre bei einem Erwachsenen mit 80 Kilo dann umgerechnet 8 Kilo und das in 3 Monaten. Sorry - aber dass ist mit gesundem Abnehmen nicht zu schaffen.

    Gerade jetzt so kurz vor der Pupertät würde ich keine Diät starten. Die Mädels interessieren sich schon jetzt zu viel für ihr Aussehen. Ich hätte Angst, dass meien Tochter in eine Magersucht rutscht.

    Wie andere schon schrieben - einfach die Ernährung vorsichtig ändern. Es gibt tolle Gerichte im WWW - auch zum Grillen. Beim Eis, einfach kein Milcheis und keine Sahne- dann passt das schon. Gerade im Somer kann man mageren Joghurt mit ganz viel frischem Obst anbieten. Aus dem Kühlschrank ist das bei 30 Grad ein perfektes Mittagessen und dann kann man abends auch getrost grillen :-)

  9. #9
    Moorhuhn ist offline Legende
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    22.265

    Standard Re: Tochter muß abnehmen - aber wie???

    Zitat Zitat von mabuja Beitrag anzeigen
    Ich bitte um Rat
    Mein Rat lautet: geh mal zu google und gib Kinder BMI ein, dort gib die Werte deiner Tochter ein und guck was passiert. Danach wechselst du den Kinderarzt.
    Ich bekomme Werte, die besagen, dass deine Tochter im oberen Bereich des Normalgewichts ist. Und dass ein normalgewichtiges Kind abnehmen soll, ist ein bissel seltsam, oder.
    Klar kannst du mal auf eure Ernährung gucken, evt auch eine Ernährungsberatung machen, das schadet nicht und ein Leichtgewicht ist eure Tochter ja nun nicht und bevor es sich zum Übergewicht ausbaut....
    Jedenfalls kein Grund zur Panik.

  10. #10
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    25.063

    Standard Re: Tochter muß abnehmen - aber wie???

    Zitat Zitat von mabuja Beitrag anzeigen
    Hallo, ich komme gerade mit meiner Tochter (10 3/4 Jahre) vom Kinderarzt - U11. Alles bestens nur das Gewicht. Sie ist 145 cm groß und wiegt 42,6 kg. Ich persönlich finde sie jetzt nicht dick, aber der KA meint "Übergewichtig". Bei den anderen U-Untersuchungen hat er nie das Gewicht kredisiert. Ich koche gesund und achte sehr auf Ernährung, da ich weiß was es heißt als Kind dick zu sein. Der KA hat gesagt, wir sollen im Oktober 2011 wieder kommen, bis dahin sollte sie ca. 4 kg abgenommen haben. Habt ihr einen Tipp wie? Die Urlaubszeit, Grillzeit, Eiszeit .... naht. Meine Tochter selber findet sich nicht zudick, vielleicht etwas moppelig, aber es stört sie nicht. Sie versucht jetzt aber trotzdem auf ihr Gewicht zu achten. Wie kann ich sie unterstützen? Ich bitte um Rat
    Anstelle einer Diät, schau doch mal hier: FKE - Forschungsinstitut fr Kinderernhrung - Optimierte Mischkost
    Vielleicht findest du dann noch ein paar gute Gedanken wie ihr eure Ernährung ohne das es wie eine Diät wirkt umstellen könnt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •