Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Pusselchen ist offline newbie
    Registriert seit
    13.03.2011
    Beiträge
    33

    Standard Was bringt das Geschwisterchen mit?

    Hallo,
    kurze Fraga, wir erwarten Kind Nummer 2 und machen uns langsam darüber Gedanken, wie wir die Eifersucht von Beginn an gar nicht erst groß aufkommen lassen. Da wollten wir dem Großen etwas schenken, was das Kleine mitgebracht hat! Aber was???? Wir habe absolut keine Ahnung!
    Habt ihr eine Idee was sich für einen 3 1/2 jährigen großen Bruder eignet? Schenkt ihr was dem großen Kind oder macht ihr was anderes? Bitte helft mir auf die Sprünge!
    Gruß, Pusselchen





  2. #2
    Avatar von Kalki
    Kalki ist offline Poweruser
    Registriert seit
    19.06.2009
    Beiträge
    8.564

    Standard Re: Was bringt das Geschwisterchen mit?

    Wieso sollte das Baby ein Geschenk mitbringen? Ich höre das immer öfters, kann damit aber irgendwie nix mit anfangen.

    Die Geburt eines Kindes ist ein ganz normaler Vorgang der zum Leben dazu gehört und ICH finde wichtig, genau das den Kindern soweit möglich auch zu vermitteln. Bezieh deinen Sohn überall mit ein wo es geht. Ob ein Geschenk die Eifersucht verhindert wage ich persönlich zu bezweifeln. Sorry
    LG Kalki

    ♡ Mika Joel 10.09.2009 ~ 3620g ~ 53cm ~ 04.03 Uhr

    ♡ Till Mattis 02.04.2012 ~ 3200g ~ 48cm ~ 00.53 Uhr

    ♡ Anna Elisa 12.06.2014 ~ 3670g ~ 53cm ~ 05.17 Uhr

    ♡ Luis Emilian 18.05.2016 ~3970g ~ 55cm ~ 18.34 Uhr

  3. #3
    Schwarzwaldklinik ist offline °~°~FuerteFan~°~°
    Registriert seit
    19.12.2007
    Beiträge
    4.691

    Standard Re: Was bringt das Geschwisterchen mit?

    Wir wollen das auch so machen, das das Baby der großen Schwester was mitbringt.
    Ausserdem bekommt meine Tochter auch ein kleines Stillkissen, welches dann genauso aussieht, wie das von MAma, nur eben kleiner ( nähe ich selbst), dann kann sie ihr Baby Born auch stillen. ABer für nen Jungen wäre das wohl eher nix.
    Ich würde ihn auf jedenfall direkt miteinbeziehen, Windeln oder Strampler aus dem Schrank holen lassen etc

  4. #4
    Pusselchen ist offline newbie
    Registriert seit
    13.03.2011
    Beiträge
    33

    Standard Re: Was bringt das Geschwisterchen mit?

    Er wird schon von Anfang an mit einbezogen, waren zusammen fürs Baby einkaufen, Sachen wurden aussortiert und er meinte: "Mama, das ist mir schon zu klein, das kann mein Geschwisterchen haben." Genauso macht er es mit seinen Spielsachen. Da darf dann auch das Geschwisterchen ran, wenn es soweit ist. Bis jetzt war es auch nicht einmal das er negativ auf die Schwangerschaft reagiert hat. Er kommt, lehnt sich an den Bauch, horcht, schiebt meinen Pulli hoch , küsst und streichelt ihn, stellt Fragen,...! Alles kein Problem.
    Dachten nur dass so ein Geschwistergeschenk (er hat auch schon ein kleines Geschenk für sein Geschwisterchen, eine Rassel, selber ausgesucht) eine schöne Geste vom Baby an ihn ist. Weiß ja nicht wie er dann reagiert, wenn das Kleine wirklich da ist, ob er dann auch noch so positiv aufs Baby reagiert! Und haben so ein kleines Geschenk als "Starthilfe" angesehen!





  5. #5
    Avatar von Moogie81
    Moogie81 ist offline Wiederholungstäterin
    Registriert seit
    29.10.2005
    Beiträge
    2.275

    Standard Re: Was bringt das Geschwisterchen mit?

    Ich werd mir fürs neue noch ein neues Tragetuch kaufen und gucke das ich das selbe Tuch auch noch als Puppentragetuch bekomme. Dann kann Motte ihre Puppe im selben Tuch tragen wie ich das Baby. Ich denk sowas reicht.
    Nen großartiges Geschenk wird das nicht werden. Schließlich kriegen die Kinder von allen Seiten schon genug geschenkt (Weihnachten, Geburtstag, Ostern und was weiß ich noch).




    http://www.trageportal.de - die Fach-Informationsplattform zum Thema "Tragen von Säuglingen und Kleinkindern"

  6. #6
    Avatar von Mausebaer83
    Mausebaer83 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    264

    Standard Re: Was bringt das Geschwisterchen mit?

    Also die Idee, dass das Baby dem Geschwisterkind etwas mitbringt, habe ich ja schon oft gehört, finde sie aber nicht so gut. Woher sollte das Baby auch das Geschenk haben?
    Alternativ kann man als Eltern zwar was schenken, aber eher mit der Erklärung, dass das größere Kind ja jetzt vielleicht seine alten Spielsachen, für das es jetzt zu groß ist, an das 2. Kind abgibt und dafür als Dankeschön etwas Neues geschenkt bekommt (von den Eltern, nicht vom Baby!).
    Was man dem Kind schenkt, hängt ja von dem einzelnen Kind ab.
    Wenn du deinen Sohn in die Babypflege mit einbeziehen möchtest, tut es vielleicht eine Puppe, die er dann wickeln und füttern kann. Allerdings sind ja nicht alle davon begeistert, einem Jungen eine Puppe zu schenken. Das muss jeder selbst entscheiden. Ansonsten - je nach Geldbeutel - kann man ja entscheiden, etwas zu schenken, dass sich das Kind schon länger wünscht oder über das es sich freuen würde (Lego, Playmobil, Gartenspielzeug, etc.).

    Mein Mann und ich haben noch nicht konkret geplant, unserem Sohn zur Geburt des 2. Kindes etwas zu schenken und werden das erst mal auf uns zukommen lassen. Nicht alle Kinder reagieren gleich am Anfang eifersüchtig (bei manchen kommt das erst später) und ich denke, dass ein extra Geschenk bei vielen Kindern wenn auch nur kurzfristig gegen die Eifersucht helfen wird. Wichtig ist, dass euer Sohn versteht, dass das Baby am Anfang viel Aufmerksamkeit benötigt, dass er aber dennoch nicht abgeschrieben ist und vielleicht könnt ihr einfach besondere Zeiten für ihn einrichten (wenn das Baby schläft), in denen ihr euch speziell mit ihm beschäftigt.
    Viele Grüße Mausebär83







    Bino = Serenity87 mit Sohnemann Noah Janis im Arm

  7. #7
    Avatar von anja19840
    anja19840 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    2.516

    Standard Re: Was bringt das Geschwisterchen mit?

    Bei uns wird es auch kein Geschenk geben, ich finde das blödsinn.
    Meine weiß vom ersten Tag das ich ein Baby im Bauch haben und bekommt auch immer von meiner FÄ ein Ultraschallbild was sie dann an ihr Bett hängt.

    Ich denke das die Eifersucht dann meist entsteht wenn Mama sich nur noch um das Baby kümmert und Papa um das 1 Kind.

    Bei meiner Freundin ist es so gewesen und weil der kleine damit nicht klar kam, hat er seinen Bruder vor Frußt gekniffen und einmal vom Sofa geschmissen.

    Ich denke wenn man sich immer noch eine Zeit einplant wo das Baby mal bei Papa oder Oma/Opa bleibt und wenn es nur 30min sind und die ersten Kinder mit einbezieht beim Baby versorgen dann wird das nicht groß aufkommen.
    Mein Bino ist Wutzi2009












  8. #8
    zafala2 ist offline addict
    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    507

    Standard Re: Was bringt das Geschwisterchen mit?

    Ich finde es schon eine schön Idee, dass das Geschwisterchen etwas mitbringt. (Je nach alter des älteren Kindes, unter 2 braucht es das wohl nicht)

    Unser Sohn wird mindestens zwei beim nächsten Baby, mal sehen, wie lange es noch dauert.

    Wir planen ihm eine Stoffpuppe zu schenken, ein zwei Klamotten dazu und ein Puppentragetuch.
    Dann bekommt auch er sein eigenes Baby, dass er versorgen kann.

    Nur eine Frage, warum sollte das für einen Jungen nichts sein? Wenn ich hier so schaue, bekommen alle großen Schwestern Puppen, oder Zubehör.
    Warum sollte für einen Jungen eine Werkbank besser passen? Da besteht ja gar kein Bezug.

    Und übrigends auch Jungs spielen Stillen durchaus mit ihren Puppen nach.

  9. #9
    Avatar von yvonne-78
    yvonne-78 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    27.10.2007
    Beiträge
    283

    Standard Re: Was bringt das Geschwisterchen mit?

    Bei uns ist das ähnlich...Fynn fragte damals als erstes: "Bringt mir das Geschwisterchen eine Überraschung mit?" Wir haben ihm erklärt, dass das Baby aus dem Bauch nihts kaufen kann. Das es keine Geschenke, als solche geben wird. Da er aber seit Beginn meiner Schwangerschaft auch schwanger ist. Ja unser Fynn hat ein Fynn-Baby im Bauch.
    Er hat inzwischen ein Buch bekommen "Fynn bekommt ein Schwesterchen" das müssen wir jetzt fast jeden Tag lesen. und auch sinst, ist er bei allem dabei. Neulich durfte er auf dem Flohmarkt allein etwas aussuchen zum Anziehen für die kleine Maus. Und er kam ganz stolz mit einem Kleidchen an - passt aber wohl erst in einem Jahr - und ein paar Strümpfe für sein Fynn-Baby.
    Jetzt haben wir beschlossen, dass er nach der Geburt der Schwester, meine alte Babypuppe bekommt. Vielleicht denken jetzt viele, was für einen Jungen? Aber sein Fynnbaby muss ja auch geboren werden. Also hat er dann etwas nur für sich zum mithelfen.

    Und sonst hoffen wir, dass die Eifersucht nicht so schlimm wird. Man nimmt sich viel vor, immer mit einbeziehen, in der Schlafphase der Kleinen den großen mal allein bewundern usw. Aber ob es dann so klappt, wird man erst später sehen. :)

    Aber es soll keiner zu kurz kommen, auch nicht Papa oder Mama, und die haben ja wohl das größte Geschenk - ein 2. Geschenk der Liebe :liebe:
    Bald sind wir hier zu viert. :liebe:

  10. #10
    chick ist gerade online Supermutti!!!
    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    7.001

    Standard Re: Was bringt das Geschwisterchen mit?

    Wir haben das damals auch gemacht, weil ich dachte, dass das so Usus sei.

    Wäre ich noch mal in der Situation, würde ich mir das wohl sparen. Im Nachhinein betrachtet, war das geschenk höchst überflüssig. Anne hat sich fast gar nicht für die Babypuppe interessiert, für das echte Baby aber schon.

    Ganz ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, dass ein "popeliges" Geschenk Eifersucht midlert. Denn da geht es ja um die Zeit, die dem neuen Baby widmet und wohl weniger um Geschenke, die das neue Baby bekommt.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •