Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Avatar von Deta
    Deta ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    4.088

    Unglücklich chron. Bauchschmerzen (Achtung, Frustposting!)

    V. hat seit Ewigkeiten Bauchschmerzen - immer mal wieder. Sämtliche Tests (Blut, Stuhl, Ultraschall) waren ohne Befund - alles normal. Anfangs dachten wir, das käme von den Verstopfungen, unter denen sie immer wieder leidet. Dann jedoch lief alles mal recht gut in puncto Stuhlgang, sie hatte aber immernoch Bauchschmerzen. Da fragten wir uns, ob es eventuell psychosomatisch sei (Konkurrenz zur Zwillingsschwester?), verwarfen den Gedanken aber wieder.

    Seit einigen Wochen wacht sie jedoch mit Bauchschmerzen auf und geht mit Bauchschmerzen ins Bett. Wieder diverse Tests - ohne Befund. Der Kinderarzt meinte, ambulant könne er nichts weiter machen, man müsse V. dann stationär durchchecken lassen. Daraufhin meinte ich zu ihm, dass ich mit ihr gleichzeitig auch mal zum Osteopathen gehen möchte (die Idee fand er gut) - und da waren wir gestern (sehr kompetent, hat die Trinkschwäche meiner Mädels als Babys innerhalb einer Sitzung komplett in den Griff bekommen).

    Zu allererst sah der Osteopath, dass V.'s Becken total schief ist - und selbst ich sah es eindeutig. Das war früher aber nicht, das wär mich doch aufgefallen?! Und warum hat das bisher auch keiner der untersuchenden Ärzte gesehen? Wir sind regelmäßig beim Kinderarzt und schon allein wegen der Frühchenstudie auch im SPZ unter ständiger Beobachtung ...

    Das Becken ist wie gesagt schief und leicht nach vorne gekippt. dadurch sind die Organe von V. leicht nach unten gerutscht. Und der Dickdarm macht zusätzlich noch eine Kurve, die immer mal wieder einen Knick verursacht. Und das führt dann dazu, dass sich Kot sammelt, schön hart wird und jeder Stuhlgang wie eine kleine Geburt für meine Kleine wird ...

    Nun bin ich mir grad nicht sicher, wie ich weitermachen soll. Ich hätte ganz gern eine Meinung vom Kinderarzt dazu, den ich leider noch nicht erreichen konnte und der mich auch immer noch nicht zurückgerufen hat. Der Osteopath möchte V. in den nächsten Wochen behandeln, um den Darm zumindest so zu verschieben (?), dass die Beschwerden sehr viel besser werden, bestenfalls ganz abklingen, und V. gut auf die Toilette kann.

    Ich bin grad immer noch schockiert, dass wir im gesamten letzten Jahr keinerlei Diagnose bei der Schulmedizin bekommen konnten und der Osteopath sowas einfach gesehen und ertastet hat. Ich bin ja auf die Meinung des Kinderarztes gespannt!

    Aber was ist weiter? Wenn die Osteopathie da nicht weiterhelfen kann. Ich möchte V. nicht so lange quälen lassen ... Vielleicht kennt jemand das Problem mit dem "Knick im Darm"? Ach menno ...
    Liebe Grüße,
    Andrea und ihre Grazien





    unser Blog






  2. #2
    Avatar von Arale
    Arale ist offline Veteran
    Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    1.568

    Standard Re: chron. Bauchschmerzen (Achtung, Frustposting!)

    Hej Du!

    Ach mensch... immer mal was "neues".
    Lass dich mal

    Ich hab manchmal den Eindruck, dass die Kinderärzte einfach zu überlastet sind und deshalb nicht genau hingucken. Trotz der ganzen Tests und allem.
    Und ich denke auch, dass die Osteopathen und anderen ganz anders auf den Menschen gucken. Egal ob groß oder klein.
    Drücke ganz fest die Daumen, dass ihr alles bald im Griff habt und alles leichter wird. Vor allem auch für V.!

    Melde mich demnächst mal bei dir!
    Alles Liebe und viele Grüße!
    Arale

  3. #3
    Avatar von kathrinsche11
    kathrinsche11 ist offline Doublemum
    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    335

    Standard Re: chron. Bauchschmerzen (Achtung, Frustposting!)

    huhu,

    echt schlimm wenn man seinem kind nicht helfen kann!
    fühl dich gedrückt!

    welche bluttest wurden denn gemacht?
    wurden allergien und unverträglichkeiten ausgeschlossen? wurde ein h2 atemtest gemacht?

    der ostheopath ist sicher einen versuch wert. hab sowas auch schon mal gehört!
    egal, was der kia sagt! wenn er ihr helfen kann.... allerdings kann es dann sein, dass ihr dann regelmäßig zu behandlung müsst!

    es gibt aber auch sehr gute kinder-gastroenterologen! da kannst du ja vielleicht auch mal hingehen! oder ein homöopath wäre auch noch ne idee!

    außerdem habe ich noch das gefunden!
    http://www.pta-aktuell.de/media/pdf/...061_064_oB.pdf

    hoffe ihr findet jemanden, der ihr helfen kann!
    halt uns auf dem laufenden!
    :daumendrueck:
    lg

    wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
    großschreibung geht nur mit zwei händen!

  4. #4
    Gast

    Standard Re: chron. Bauchschmerzen (Achtung, Frustposting!)

    @Deta. Lass dich erst mal . Ich komm ja aus dem Medizisnischen und kann dazu einfach nur sagen ein KiA ist ein KiA und ein Osteopath ein Oasteopath. Beide haben eine ähnliche Grundbildung, aber beide mit dem Blick auf etwas völlig anderem. Verstehst du was ich meine? Dein KiA ist halt kein Osteopath, es ist also nicht unbedingt so, das er in der Lage ist so etwas festzustellen. Ein HNO-Arzt hat ja auch nur bedingt Ahnung von dem was ein Hautarzt tut.
    Ich hoffe es geht deiner Maus bald besser und es wird bald festgestellt, was es ist. Die Idee mit dem Kindergastroenterologen finde ich übrigens gut. Und auf einen Versuch mit dem Oasteopathen würd ichs erst mal ankommen lassen.

    LG

  5. #5
    Avatar von Deta
    Deta ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    4.088

    Standard Re: chron. Bauchschmerzen (Achtung, Frustposting!)

    Zitat Zitat von DoppelpackMama Beitrag anzeigen
    @Deta. Lass dich erst mal . Ich komm ja aus dem Medizisnischen und kann dazu einfach nur sagen ein KiA ist ein KiA und ein Osteopath ein Oasteopath. Beide haben eine ähnliche Grundbildung, aber beide mit dem Blick auf etwas völlig anderem. Verstehst du was ich meine? Dein KiA ist halt kein Osteopath, es ist also nicht unbedingt so, das er in der Lage ist so etwas festzustellen. Ein HNO-Arzt hat ja auch nur bedingt Ahnung von dem was ein Hautarzt tut.
    Ich hoffe es geht deiner Maus bald besser und es wird bald festgestellt, was es ist. Die Idee mit dem Kindergastroenterologen finde ich übrigens gut. Und auf einen Versuch mit dem Oasteopathen würd ichs erst mal ankommen lassen.

    LG
    Danke an euch alle!

    Heute habe ich mit dem Kinderarzt gesprochen und es kam der nächste Hammer. Das letzte Blutergebnis ist da und es wurden Nahrungsmittelunverträglichkeiten festgestellt: Soja, Apfel und Weizen. DAS hat mich schlichtweg umgehauen. Die ersten Beiden sind ja nicht so schlimm ... aber Weizen? Der ist doch fast überall drin ...

    Wir werden jetzt die Osteopathentherapie laufen lassen und gleichzeitig unsere Lebensmittel umstellen müssen. *seufz* Wird schon ...

    Anfang des Jahres werden wir dann wieder zum Kinderarzt gehen und gucken, wie es Vivi geht. Wir haben die Hoffnung, dass sie durch beides (also Osteopath UND Nahrungsumstellung) beschwerdefrei wird. Ansonsten müssen dann halt die nächsten Schritte eingeleitet werden (Gastroenorologe z.B.) *seufz*
    Liebe Grüße,
    Andrea und ihre Grazien





    unser Blog






  6. #6
    Avatar von kathrinsche11
    kathrinsche11 ist offline Doublemum
    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    335

    Standard Re: chron. Bauchschmerzen (Achtung, Frustposting!)

    huhu,
    ohje, das mit den nahrungsmitteln ist echt blöd!
    ist es denn nur weizen? dann gibt es ja noch genug getreide, was man stattdessen nehmen kann! oder ist es eine gluten unverträglichkeit? das ist etwas komplizierter!
    aber da das mit dem gluten immer häufiger diagnostiziert wird, gibt es mitlerweile ganz viele spezielle lebensmittel! halt mal die augen auf im supermarkt! steht oft extra glutenfrei drauf!!!!

    und eine unverträglichkeit ist ja auch keine allergie! d.h. du musst keine angst haben, dass sie einen allergischen schock bekommt, wenn sie was davon ist, so wie bei erdnüssen oder so! sie bekommt dann halt bauchweh! auch nicht toll, aber nicht lebensgefährlich!

    halt die ohren steif!
    hoffe die nagrungsumstellung bringt etwas!
    lg

    wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
    großschreibung geht nur mit zwei händen!

  7. #7
    Avatar von Deta
    Deta ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    4.088

    Standard Re: chron. Bauchschmerzen (Achtung, Frustposting!)

    Zitat Zitat von kathrinsche11 Beitrag anzeigen
    huhu,
    ohje, das mit den nahrungsmitteln ist echt blöd!
    ist es denn nur weizen? dann gibt es ja noch genug getreide, was man stattdessen nehmen kann! oder ist es eine gluten unverträglichkeit? das ist etwas komplizierter!
    aber da das mit dem gluten immer häufiger diagnostiziert wird, gibt es mitlerweile ganz viele spezielle lebensmittel! halt mal die augen auf im supermarkt! steht oft extra glutenfrei drauf!!!!

    und eine unverträglichkeit ist ja auch keine allergie! d.h. du musst keine angst haben, dass sie einen allergischen schock bekommt, wenn sie was davon ist, so wie bei erdnüssen oder so! sie bekommt dann halt bauchweh! auch nicht toll, aber nicht lebensgefährlich!

    halt die ohren steif!
    hoffe die nagrungsumstellung bringt etwas!
    lg
    Es ist keine Zölliakie, gottseidank nur eine Unverträglichkeit auf Weizen (und Soja und Äpfel). Wir können also gut mit Dinkel ersetzen. Nichtsdestotrotz müssen wir gucken, denn Weizen ist eben auch in Pflanzenöl, Margarine, etc. und ich muss wirklich ganz genau auf die Zutatenliste gucken.

    Ich bin ja jetzt froh, dass wir wissen, auf was für ein Fundament die Baustellen jetzt stehen und so können wir gezielt "aufbauen".
    Liebe Grüße,
    Andrea und ihre Grazien





    unser Blog






  8. #8
    Avatar von Arale
    Arale ist offline Veteran
    Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    1.568

    Standard Re: chron. Bauchschmerzen (Achtung, Frustposting!)

    Weia...
    Aber ihr habt jetzt doch mal einen Anfang und ich drücke euch mehr als ganz fest die Daumen, dass damit die Ursache gefunden ist.
    Das mit der Nahrungsmittelumstellung ist doof, aber ihr packt das schon!
    Viele Grüße!
    Arale

  9. #9
    hase011 ist offline bald 4 - fach Mama
    Registriert seit
    10.03.2004
    Beiträge
    1.067

    Standard Re: chron. Bauchschmerzen (Achtung, Frustposting!)

    Hallo,

    ich schleich mich mal rein... Meine Mittlere hatte auch den ganzen Tag Bauchweh, Verstopfung Blähungen etc und nach vielen vielen Test wurden wir zu einem Kinderarzt geschickt der die Atemtest durchführt...

    Bei Ihr wurde eine Lactoseunerträglichkeit festgestellt, und wir haben alles umgestellt und seitdem hat sie kaum noch Bauchweh 2 Test stehen aber noch aus.

    Ich drücke euch die Daumen für deine Kleine.
    LG Domi und die 3 Mädels und 1 Nachzügler























Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •