Kind krank
Zehn Tage für die Kinderbetreuung

Inhalt: 
Gibt es einen gesetzlichen Anspruch auf Krankheitstage?Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?Ab wann benötige ich ein ärztliches Attest für ein Kind?Bekomme ich Lohn, während ich mein krankes Kind betreue?Wie hoch ist das Kinderkrankengeld?Was tun, wenn die Krankheitstage ausgeschöpft sind?Was ist, wenn das kranke Kind älter als zwölf Jahre ist?Wann springt eine Haushaltshilfe ein?Keine gute Idee: sich selbst krank meldenWelche Möglichkeiten gibt es zur Notfallbetreuung?Wie ist die Regelung für Privatversicherte?

Was tun, wenn die Krankheitstage ausgeschöpft sind?

Hat zum Beispiel die Mutter ihre zehn jährlichen Fehltage ausgeschöpft, kann sie versuchen, sich die Tage vom Vater übertragen zu lassen, wenn dieser nicht in der Lage ist, die Kinderbetreuung zu übernehmen. Das ist möglich, wenn beide Eltern in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind und in diesem Beispiel der Vater die Betreuung des erkrankten Kindes aus beruflichen Gründen nicht übernehmen kann. Um Ärger zu vermeiden, ist es jedoch sinnvoll, das Vorgehen mit beiden Arbeitgebern abzustimmen.