FÜR ESSANFÄNGER (AB 1 JAHR)
 
Gebackene Apfelspalten mit Dip

Getreide, Ei und Apfel liefern einen vollwertigen Nährstoffmix. So bekommen auch Kinder, die gern Süßes essen, ein gesundes Mittagessen.

Gebackene Apfelspalten mit Dip
Michael Brauner
Gebackene Apfelspalten mit Dip

ZUTATEN FÜR 1 PORTION

  • 1 kleines Ei
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Mehl (Type 1050)
  • 1–2 EL feine Haferflocken
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 süßer Apfel
  • 150 g Joghurt (3,5 %)
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1–2 EL Rapsöl

Zubereitungszeit: 25 Min.

Ei in einer Schüssel verquirlen. Milch und 1 EL Mehl unterrühren, Haferflocken, Zimt und Salz hinzufügen und gut verrühren. Den Teig quellen lassen. Inzwischen den Apfel waschen und vierteln, dabei das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel in schmale Spalten schneiden. Joghurt mit Sirup cremig rühren. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Apfelspalten im restlichen Mehl wenden und durch den Teig ziehen. Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ausbacken, bis sie goldbraun sind. Bleibt Teig übrig, davon einen Pfannkuchen backen. Apfelspalten auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit dem Joghurtdip servieren.
Tipp: In dem Teig lassen sich auch andere Früchte wie Ananas, Banane oder Birne ausbacken.