FÜR SCHWANGERE & STILLENDE
 
Kohlrabiröllchen mit Grünkern

In Grünkern steckt viel Zink. Während Schwangerschaft und Stillzeit ist der Bedarf an diesem Spurenelement erhöht.

Kohlrabiröllchen mit Grünkern
Michael Brauner
Kohlrabiröllchen mit Grünkern

ZUTATEN FÜR 1 PORTION

  • 1 Kohlrabi mit viel Grün (evtl. einige Blätter zusätzlich mitnehmen)
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 80 g Grünkernschrot
  • 2 EL Kräuterfrischkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss
  • 1 EL Rapsöl

Zubereitungszeit: 30 Min.

Kohlrabi und Blätter (ca. 10–15) waschen. Stiele abtrennen und in feine Streifen schneiden. Gemüsebrühe erhitzen und die Blätter 2–3 Min. darin zusammenfallen lassen, dann herausheben. Die Knolle, wenn nötig, schälen und grob raspeln. 1/3 der Raspeln mit dem Grünkernschrot zur Brühe geben und bei geringer Hitze 5 Min. ausquellen lassen. 1 EL Frischkäse unterziehen, salzen, pfeffern. Jeweils 2–3 Kohlrabiblätter überlappend auslegen, mit Grünkern füllen, die Seiten einschlagen, aufrollen. Die Menge ergibt etwa 5 Röllchen. Öl im Topf erhitzen, die Röllchen darin rundherum andünsten und zugedeckt 5 Min. leise weiter dünsten, evtl. etwas Wasser zufügen. Die restlichen Kohlrabiraspeln und die Stielstreifen mit dem übrigen Frischkäse pürieren und abschmecken. Als Dip zu den Röllchen reichen. 

Kohlrabiröllchen mit Grünkern
In Grünkern steckt viel Zink. Während Schwangerschaft und Stillzeit ist der Bedarf an diesem Spurenelement erhöht. Das Rezept findest Du hier, außerdem ist es auch für Stillende geeignet.
Michael Brauner