Backen mit Rike
 
Karamell: Leckere Bonbons in Eigenkreation

Karamell-Bonbons selber zu machen, ist schon eine hohe Kunst, denkt man. Aber Rike zeigt Ihnen ein paar Tricks, mit denen es kinderleicht ist. Und die kleinen Schleckermäuler zu Hause können dann bestimmt nicht genug davon bekommen.

Backen mit Rike: Karamell

Zutaten:

300 Gramm Zucker
6 EL Wasser
100 Gramm Sahne

Zubereitung:

Zu Beginn Zucker und Wasser zusammen in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze so lange kochen, bis ein goldgelber Karamell entsteht. Dabei bitte nicht rühren. Danach den Topf vom Herd ziehen und etwas Sahne mit hinzu gießen. Anschließend den Topf wieder auf die Herdplatte stellen und das Karamell rühren, bis die Masse schön gleichmäßig ist. Je mehr Sahne verwendet wird, desto weicher bzw. flüssiger wird anschließend das Karamell.

Ein breites Stück Alufolie mehrmals falten, mit Backpapier belegen und in der Mitte der Länge nach knicken. Die Enden etwas nach oben biegen, so dass eine lange, schmale Rinne entsteht. Dort hinein nun die fertige Karamellmasse gießen und für 1-2 Stunden im Kühlschrank aushärten lassen. Nach dem Abkühlen kann man das Karamell aus der Form lösen und mit einem breiten Messer in kleine Stücke zerteilen.

Tipp: gibt man mehr Sahne zum heißen Karamell, wird es beim Erkalten nicht mehr fest und kann als Creme in ein Glas gefüllt mehrere Wochen im Kühlschrank aufgehoben werden. Für Bonbons also nur ein wenig Sahne zugeben, für Karamellcreme oder Karamellsauce entsprechend mehr.