Augenschmaus
 
Galaktisch gut!

Gibt es Außerirdische? Na klar, und zwar bei uns auf dem Teller! Etwas komplizierter zu machen, sieht aber einfach lustig aus und erfreut kleine Feinschmecker: Der Alien aus Toastbrot, Lachs und allerlei frischem Gemüse!

Konzept und Umsetzung: Dagmar von Cramm
Alien

Zutaten für 1 Alien:

1 Scheibe Vollkorntoastbrot,
1 Esslöffel Frischkäse,
1 runde Scheibe Räucherlachs,
1 Radieschen,
1 Käsescheibe (z.B. Gouda),
1 Champignon,
2 Schnittlauchhalme,
1 Möhre,
1 rote und gelbe Paprika,
1 Gurkenscheibe

Das brauchen Sie noch:
1 Toaster,
1 Esslöffel,
1 Messer,
1 Schneidebrett,
1 Kochmesser,
1 Papiertuch,
1 Sparschäler,
2-3 kleine Stern-Ausstecherformen,
1 runder Ausstecher,
1 Servierplatte

Zubereitung:

1. Zu Beginn das Brot goldbraun toasten, mit Frischkäse bestreichen und dann mit dem Räucherlachs belegen. Gemüse waschen. 2 dünne Radieschen-Scheiben schneiden und als Augen verwenden. 6 kleine Quadrate aus der Käsescheibe schneiden und als Zähne verwenden.
2. Den Champignon mit dem Papiertuch abreiben. Aus dem Champignon 2 Scheiben schneiden und als Ohren auf die oberen Brotecken setzen. Schnittlauch waschen und mittig als Antennen legen.
3. Die Möhre waschen und wenn nötig schälen. Vom dickeren Ende ein paar dünne Scheiben schneiden. Vom Rest einen kleinen Bart schneiden und unten an das Gesicht setzen. Mit den Ausstechern einige Sterne aus Möhrenscheiben und dem Paprika ausstechen. 2 kleine Sterne als Pupillen auf die Radieschenaugen setzen. Aus der Gurke eine Mondsichel ausstechen und den Teller mit allem dekorieren.