Augenschmaus
 
Mensch, geht die schnell!

Schnecken? Die kennt man nur als langsame Tierchen. Diese hier ist aber blitzschnell zubereitet und noch schneller verputzt. Probieren Sie es aus! Sie brauchen nur Möhren, Mozzarella, Schnittlauch und Tomatenmark.

Konzept und Umsetzung: Dagmar von Cramm
Möhrenschnecke

Zutaten für 8 Schnecken:

4 Stängel Schnittlauch,
8 Bundmöhren,
8 Mini-Mozzarella,
Tomatenmark aus der Tube,

Das brauchen Sie noch:
1 Schneidebrett,
1 Sparschäler,
1 Holz- oder Metallspießchen (Schaschlikstab),
1 kleiner Gefrierbeutel,
evtl. 1 Servierplatte,

Zubereitung:

1. Den Schnittlauch waschen und trocken schütteln, jeden Stängel in 2 ca. 4 cm lange Stücke teilen.
2. Alles Grün der Möhren abschneiden, dann die Möhren waschen. Wenn nötig mit dem Sparschäler dünn abschälen, dabei eine Seite mehrmals schälen und die Möhre etwas abflachen. Die Enden rundlich abschälen.
3. Mit Hilfe eines Spießchens Schnittlauch als Fühler am Kopfende einstechen. Als Schneckenhaus je eine Mozzarellakugel mit einem Tupfer Tomatenmark auf die Möhren setzen, vorher evtl. abflachen. Dann das Schneckenhaus mit spiralförmig getupftem Tomatenmark verzieren. Dazu etwas Tomatenmark in eine Ecke eines Gefrierbeutels füllen und die Ecke ganz knapp abschneiden. Damit nach und nach eine Spirale aufs Häuschen malen.