Verhütungsmethoden im Überblick

Sicher verhüten nach der Geburt

Weiterleiten Drucken

Auch kurz nach der Entbindung sollte auf die Verhütung geachtet werden. Frauen, die gar nicht oder nur in großen Abständen stillen, können nämlich bereits sechs bis acht Wochen nach der Entbindung wieder einen Eisprung haben. Voll stillende Mütter (mindestens alle vier Stunden) genießen einen gewissen Schutz, weil der Eisprung wegen des hohen Prolaktinspiegels unterdrückt wird. Schwanger werden können sie aber trotzdem. Besser also, Sie suchen sich eine zuverlässige Verhütung.

In unserer Tabelle finden Sie die sichersten Methoden für Mütter in der Babyzeit. Die natürliche Verhütung (NFP) ist nicht aufgeführt, weil sie nur bei einem regelmäßigen Tagesablauf sinnvoll ist – den Mütter nun mal nicht haben. Und noch ein Tipp: Benutzen Sie beim Sex in den ersten Wochen nach der Geburt besser ein Kondom. Das schützt vor Infektionen.

Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.


 
  • von Dany am 6. Juni 2012, 08:58 Uhr

    Das Dia wird nicht nach dem Sex einfach wieder rausgenommen, sondern darf erst nach 6-8 Std. entnommen werden.


  • von Exilhanseatin am 27. September 2011, 10:30 Uhr

    Der Beitrag eben bezieht sich nur auf die Hormonspirale


  • von Exilhanseatin am 27. September 2011, 10:27 Uhr

    Das spricht noch dagegen: Das viele Frauen das Ding nicht vertragen und davon (auch nach längerer Zeit ohne Beschwerden) Nebenwirkungen bekommen, die so diffus sind, dass sie keiner zuordnen kann! Ängste, Depressionen, Antriebslosigkeit usw.usw.usw. Lest nach unter www.hormonspirale-forum.de


  • von Sarah am 4. Mai 2011, 07:56 Uhr

    @ Barbara; das könnte man Dir dann wohl genauso raten.. Denn das Wort bevr gibt es auch nicht. Es ist doch wohl verständlich das nicht jeder immer genau auf die Rechtschreibung achtet, selbst wenn ein Programm eingeschaltet ist kommmt es bedingt zu kleinen Fehlern. Ich weiß nicht wieviele Bücher ich schon gelesen habe in denen es Rechtschreibfehler gab, obwohl es Korrekturlesungen gibt. Also, nicht alles immer so verbissen sehen...


  • von Barbara am 7. Februar 2011, 12:05 Uhr

    Liebe Redaktion, lasst doch bitte ne Rechtschreibprüfung über eure Artikel laufen, bevr ihr sie freischaltet! Creazette soll sicher Cerazette heißen und auch das Wort Spiralre gibts nicht ...


(6 Kommentare)

Kommentar schreiben »
Name
E-Mail

Kommentar (max. 1000 Zeichen)

Bild hochladen (optional)


* Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.