Mönchspfeffer

Eine Pflanze hilft beim Kinderwunsch

Weiterleiten Drucken

Was ist Mönchspfeffer?


Ein Pfeffer für Mönche soll Frauen mit Kinderwunsch helfen? Ja, obwohl der Nutzen der Pflanze im Altertum und im Mittelalter vor allem in der lustdämpfenden Wirkung lag: Nonnen und Mönche aßen die scharf schmeckenden Früchte des Mönchspfeffers, um keusch zu bleiben. "Vitex agnus-castus" lautet der lateinische Name des Mönchspfeffers, übersetzt bedeutet das so viel wie keusches Lamm. Der Mönchspfeffer ist in den Mittelmeerländern und in Asien heimisch und wächst vor allem an feuchten Plätzen. Die mehrere Meter hohen Sträucher tragen duftende Blüten, in deren Kelchen Früchte wachsen. Die getrockneten Früchte des Mönchspfeffers werden als Arzneimitteln verwendet.

Wobei hilft Mönchspfeffer?

Der Mönchspfeffer kann Frauen mit Zyklusbeschwerden helfen. So werden Mönchspfeffer-Präparate gerne bei prämenstruellen Schmerzen verschrieben. Auch Frauen mit Wechseljahresbeschwerden können sich vom Mönchspfeffer Linderung erhoffen. Denn die Früchte der Pflanzen helfen dem Körper dabei, den Hormonhaushalt zu regulieren. Frauen, die unter dem prämenstruellen Syndrom leiden, haben häufig erhöhte Prolaktin-Werte. Dieses Hormon wird normalerweise vermehrt während der Schwangerschaft und vor allem während der Stillzeit ausgeschüttet. Es regt die Milchbildung an und sorgt während der Schwangerschaft dafür, dass die Brustdrüsen wachsen. Für Frauen, die nicht schwanger sind und nicht stillen, kann ein erhöhter Prolaktinwert jedoch zu Problemen führen: Denn Prolaktin kann zum Ausbleiben des Eisprungs führen. Auch für ein Spannungsgefühl in der Brust oder Niedergeschlagenheit können erhöhte Prolaktinwerte verantwortlich sein. Der Mönchspfeffer kann hier helfen, denn er ist bekannt dafür, die Prolaktinproduktion im Körper zu drosseln.

Mönchspfeffer bei Gelbkörpermangel

Das Gelbkörperhormon oder Progesteron wird in der zweiten Zyklushälfte nach dem Eisprung gebildet und bereitet die Gebärmutterschleimhaut auf die Einnistung der befruchteten Eizelle vor. Auch nach der Einnistung wird weiter Progesteron gebildet, dann vor allem von der Plazenta. Das Gelbkörperhormon hat für Frauen, die sich ein Kind wünschen, also eine besondere Bedeutung. Denn wenn der Körper zu wenig Gelbkörper entwickelt, kann sich das Ei nicht in der Gebärmutter einnisten. Mönchspfeffer fördert die Bildung von Gelbkörperhormonen und kann daher bei einem Gelbkörpermangel unterstützend eingesetzt werden.

Mönchspfeffer aus der Apotheke? Vorher zum Arzt!

Mönchspfeffer-Präparate erhalten Sie rezeptfrei in der Apotheke. Aber: Suchen Sie vor der Einnahme auf jeden Fall Ihren Arzt auf. Er kann feststellen, ob Sie zu hohe Prolaktinwerte haben oder andere Probleme, die mit dem Mönchspfeffer behandelt werden können. Bei hormonabhängigen Krankheiten wie z.B. Endometriose sollte Mönchspfeffer nicht eingenommen werden. Auch Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind möglich.

von Eva Becker, Email schreiben »


Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.



 
  • von Schnukie am 3. April 2012, 09:53 Uhr

    Hallo,

    ich habe eine Frage ich versuche seit einem Jahr schwanger zu werden. Ich weiß das ich zuviel männliche Hormone habe und meine Eisprungtest sind nie 100% haben einen Zyklus v0n 34Tagen. Nun ist meine Frage ob der Mönchspfeffer förderlich für meinen Kinderwunsch wäre?


  • von weiland jasmin am 2. April 2012, 11:40 Uhr

    Hallo ich habe eine frage ich bin 28ig jahre wünsche mir seit 2 jahren noch ein baby aber es haut einfach nicht hin. mit mit schreiben habe ich es versucht aber ich habe einen unregelmässigen zyklus das heisst zwischen 28 bis 45 tage habe den stift expect mom gekauft aber mit dem umgehen zu können ist auch eine wisseenschaft für sich. und jetzt habe ich eine frage bin ich für mönchspfeffer geeignet und wie lang braucht das damit ich mein baby endlich in den arm schliessen kann bitte um antwort vielen dank


  • von Susi am 8. April 2011, 14:13 Uhr

    Hallo Zusammen,

    sehr interessanter Artikel. Über die Kräfte der Naturheilmittel habe ich auch einen Artikel verfasst. Wer ihn sich mal anschauen möchte, zu lesen ist er unter http://www.kinderwunsch-aktuell.de/massnahmen_und_methoden/alternative-methoden/naturheilmittel/ .


  • von schaetzchenkaetzchen am 29. Juni 2010, 08:37 Uhr

    Mir hat der Mönchspfeffer sehr geholfen. Nach Absetzen des Nuvarings war mein Zyklus ziemlich durcheinander, eigentlich mein Körper insgesamt. Vermutlich hat der Mönchspfeffer wieder alles ins Lot gebracht. :)


    (4 Kommentare)

    Kommentar schreiben »
    Name
    E-Mail

    Kommentar (max. 1000 Zeichen)

    Bild hochladen (optional)


    * Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.