Kinderwunsch

Wie weit darf man für ein Baby gehen?

Weiterleiten Drucken

Als vor 30 Jahren Louise Brown, das erste so genannte Retortenbaby, geboren wurde, war das eine Sensation. Mittlerweile ist die In-Vitro-Fertilisation (IVF) zumindest medizinisch gesehen Routine: So wurden allein in Deutschland zwischen den Jahren 1997 und 2006 in Deutschland rund 100.000 Babys geboren, deren Eltern sich für eine künstliche Befruchtung entschieden hatten, weil sie auf natürlichem Wege kein Kind bekommen konnten. Weltweit wurden bereits vier Millionen Kinder per IVF gezeugt.

Auch andere Kinderwunschbehandlungen, wie etwa die Intracytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI), sind mittlerweile Standard, in den meisten Fällen übernehmen die Krankenkassen einen Teil der Kosten. Andere Methoden, beispielsweise die Eizellenspende, sind jedoch in Deutschland verboten. Zu Recht? Was meinen Sie? Haben Sie Verständnis dafür, dass Paare für eine hier nicht erlaubte Kinderwunschbehandlung ins Ausland fahren, weil sie unbedingt ein Baby wollen? Oder dass auch Frauen jenseits der Wechseljahre mithilfe moderner Reproduktionsmedizin noch einmal schwanger werden? Stimmen Sie ab!

Sagen Sie uns Ihre Meinung: Die Antworten:
Rechtfertigt ein Kinderwunsch jedes medizinisch denkbare Mittel? Oder gibt es Grenzen?



Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.



 
  • von Birgit am 12. Mai 2012, 07:41 Uhr

    Hallo,

    ich bin der Meinung, dass man die natürlichen Grenzen wie zum Beispiel das biologische Alter respektieren sollte, und hier nicht eine Schwangerschaft mit einer Babywunsch-Behandlung erzwingen sollte.
    Besteht allerdings ein unerfüller Babywunsch in der „fruchtbaren Lebensphase“ können die genannten Behandlungen nach der IVF ( In-Vitro-Fertilization) und ICSI (intracytoplasmischen Spermieninjektionsmethode) die besten unter den anderen Arten der Unfruchtbarkeitsbehandlungen sein.
    Allerdings wurden auch gute Erfahrungen mit alternativen Techniken mit ganzheitlichem Ansatz gemacht, um das Problem der temporären Unfruchtbarkeit zu beheben.
    Weitere Informationen zum Thema Babywunsch gibt es auch unter http://www.ihrbabywunsch.de


    (1 Kommentar)

    Kommentar schreiben »
    Name
    E-Mail

    Kommentar (max. 1000 Zeichen)

    Bild hochladen (optional)


    * Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.