HCG

Das Schwangerschaftshormon

Weiterleiten Drucken

HCG erhält die Schwangerschaft


HCG ist die Abkürzung für das komplizierte Wort "Humanes Choriongonadotropin". Das Hormon wird nur während der Schwangerschaft gebildet und sorgt dafür, dass sie erhalten bleibt. Deswegen wird HCG auch als Schwangerschaftshormon bezeichnet. Schon eine Woche nach der Befruchtung wird es ausgeschüttet, im Blut lässt es sich etwa neun Tage danach feststellen. Nach der Einnistung gehen die HCG-Werte explosionsartig nach oben: In den ersten zwei Wochen verdoppeln sie sich etwa alle zwei Tage, danach werden die Abstände etwas länger. Zwischen der neunten und zehnten Woche erreicht die HCG-Kurve ihren Höhepunkt, danach fällt sie wieder ab.

Mit der Einnistung beginnt die HCG-Ausschüttung

Der befruchtete Keim selbst gibt mehr oder weniger den Startbefehl zur Ausschüttung des HCGs. Während der Einnistung teilen sich seine Zellschichten in zwei Gruppen. Aus den inneren Zellen entsteht der Embryo, aus den äußeren die Plazenta. Dieser Teil der Zellen produziert jetzt das HCG - ein Signal an die Eierstöcke und die Hirnanhangdrüse, dass in den kommenden Monaten kein Eisprung stattfinden muss. Gleichzeitig sendet das HCG an den Gelbkörper die Botschaft, weiterhin Östrogen und Progesteron zu produzieren, damit die Gebärmutterschleimhaut erhalten bleibt.

HCG bewirkt Übelkeit in der Schwangerschaft

Jeden Morgen ein starkes Übelkeitsgefühl, eine äußerst empfindliche Nase und Ekel vor bestimmten Speisen? Typisch schwanger! Etwa 75 Prozent der Schwangeren leiden unter Übelkeit in der Schwangerschaft. Und der Grund dafür? Vermutlich der steigende HCG-Spiegel. Denn pünktlich zu dem Zeitpunkt, zu dem er wieder fällt, hört auch bei vielen Frauen die Übelkeit auf. Eigentlich ja auch kein Wunder, dass der Körper auf diese Hormonexplosion reagiert: Liegt der HCG-Wert in der dritten Woche noch bei 10-50, steigt er bis zur neunten Schwangerschaftswoche bis auf 205.000.

von Eva Becker, Email schreiben »


Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.

 
Kommentar schreiben »
Name
E-Mail

Kommentar (max. 1000 Zeichen)

Bild hochladen (optional)


* Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.