Schwangerschaft

So hab ich's gemerkt!

Weiterleiten Drucken

Wie haben Sie Ihre Schwangerschaft bemerkt?


So individuell wie jede Schwangerschaft abläuft, so unterschiedlich sind auch die ersten, vagen Ahnungen, dass sich im eigenen Körper etwas verändert hat. Bei manchen Frauen sind es die klassischen Schwangerschaftsanzeichen wie Übelkeit, dauerhafte Müdigkeit oder eine Überempfindlichkeit gegen manche Gerüche. Andere bemerken auf andere Art und Weise, dass Sie ein Baby bekommen.

Und Sie? Erzählen Sie uns, wie Sie gespürt haben, dass Sie schwanger sind. Nutzen Sie dazu unsere Kommentarfunktion und posten Sie Ihre Geschichte - wir sind gespannt!

Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.


 
  • von Anita am 23. November 2014, 12:36 Uhr

    Hallo,

    unser Kleiner war ungeplant, aber nun freuen wir uns doch auf den Knirps :)
    Ich hatte 4 Jahre die Pille genommen, aber sie schlecht vertragen, deswegen bin ich auf einen Verhütungscomputer umgestiegen. Hat auch ein halbes Jahr gut funktioniert, aber Ende Juni dann wohl einmal nicht so richtig :D bzw. wir haben auch Kondome benutzt, da war wohl einmal einer nicht ganz dicht. Na egal, ich hab erstmal nix gemerkt. Erst Mitte Juli, wo eigentlich meine Periode hätte kommen sollen, kam die halt nicht. Dachte ich mir erstmal nix bei, aber dann war meine Brust auch so empfindlich und ich war so kurzatmig. Aus dem Urlaub zurück, holte ich mir Montags einen Test ( und den Tag bin ich auch um 18:00 Uhr auf der Couch eingeschlafen, während meiner Lieblingsserie ! :D), Dienstag frühs gemacht und kaum das die Eintauchzeit vorbei war, war auch schon klar und deutlich die 2. Linie zu sehen ...


  • von Elena am 22. Mai 2014, 14:56 Uhr

    Wir könnten keine Kinder bekommen und hatten viele Versuche in der Kinderwunschklinik. Als es dann endlich geklappt hat, erfuhr ich es am Telefon von der Sprechstundenhilfe, die die Bluttests auswertet...nicht romantisch..aber unglaublich schön...nach all den Strapazen endlich zu hören"sie sind schwanger" ...die schönsten Worte, die es gibt!!! Denn das ist wichtig im Leben <a>Familie</a>


  • von Jennie am 16. Februar 2014, 17:03 Uhr

    Hallo,

    also mein Schatz und ich sind seit ca 3 1/2 Jahren ein Paar. Meine Pläne für heuer sahen auch anders aus: Tja planen kann man wohl viel *g*.
    Im Dezember 2013 ging meine Pillenpackung aus (habe sie seit ca 2-3 Jahren regelmäßig genommen), Zeit für einen FA besuch war nicht einzuplanen, um sie weiter zu nehmen.
    Im Jänner zw. 15. und 22. Januar hatten wir 3 Mal ungeschützten Sex. Damit gerechnet, schwanger zu werden habe ich nicht wirklich. Ende Januar 2014 fing ich mir dann eine Pilzinfektion ein (dadurch Periode verschoben?). Test mit Ende Januar: Negativ.
    Test gestern wiederholt (Infektion überstanden, war deswegen am 10.2. beim FA), weil mein Schatz am 14.2. zum wiederholten mal gemeint hat, ich wäre wohl wirklich schwanger.
    Test: positiv, eindeutig, Wochenvergleich mit Zettel in Packung, wohl bereits 3+!
    Ungeplant und völlig unerwartet, ohne damit zu rechnen.
    Wir freuen uns erst mal.
    Gruß,

    Jennie


  • von Konstanze am 8. November 2013, 13:36 Uhr

    Also bei mir wars totaler Zufall des ich es erfahren hab einen Tag vor Heiligabend. Das war mit abstand die schlimmste Schwangerschaft da man mich zur Abtreibung zwingen wollte, okay des Baby war nicht geplant und so und zudem war ich schon über 40 aber ich wollte es trotzdem. Ich bin froh das ich mich für ihm entschieden habe möchte ihm nu nicht mehr missen müssen.


  • von Laura am 20. Oktober 2013, 23:51 Uhr

    Gleich beim ersten Versuch hats geklappt :-) War unvorstellbar, hatte bis zum SST nur ein Anzeichen: Müdigkeit. Hab seit Jahren Schlafstörungen und auf einmal geh ich zeitig ins Bett und schlaf bis morgens durch. War schon nen gewaltiges Anzeichen für mich...


(13159 Kommentare)

Kommentar schreiben »
Name
E-Mail

Kommentar (max. 1000 Zeichen)

Bild hochladen (optional)


* Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.