Kinderwunsch

Fragen und Antworten zum Thema Schwangerschaftstest

Weiterleiten Drucken

Alles zum Thema Schwangerschaftstests


"Hibbeln" nennen viele unserer Userinnen das nervöse, aufgeregte Warten auf den Tag, an dem die Periode vielleicht ausbleibt, weil man schwanger ist. Ein Begriff, der es wunderbar trifft, finden wir. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie vom Hibbeln zur Gewissheit "Ich bin schwanger!" kommen: alle Infos und Tipps zum Thema Schwangerschaftstests.

1. Wie funktioniert der Schwangerschaftstest?

Es gibt Tests für den Eigengebrauch daheim - und Bluttests, die der Arzt durchführt.

Schwangerschaftstests über den Urin

Der Vorteil dieser Schwangerschaftstests liegt auf der Hand: Sie können ihn selber ganz einfach zu Hause durchführen und haben schnell Gewissheit. Solche Tests funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip: Mit einem Teststreifen wird festgestellt, ob der Urin das "Schwangerschaftshormon" HCG enthält. Dessen Konzentration verdoppelt sich in den ersten Wochen der Schwangerschaft alle zwei Tage. Der Teststreifen enthält Antikörper, die bei Kontakt mit dem HCG-Hormon reagieren. Urintests sind in Apotheken und Drogerien ab etwa sieben Euro erhältlich.

Schwangerschaftstests über das Blut

Frauenärzte können durch eine Blutuntersuchung ebenfalls feststellen, ob das Schwangerschaftshormon HCG enthalten ist. Im Blut ist das Hormon bereits sechs bis neun Tage nach der Befruchtung nachweisbar. Die Krankenkasse übernimmt allerdings die Kosten von etwa 35 Euro für den Test nicht. Auch beim Frauenarzt wird normalerweise zuerst ein Urintest durchgeführt. Nur in seltenen Fällen wird ein Bluttest gemacht.

2. Wann sollte man den Schwangerschaftstest am besten durchführen?

Es gibt verschiedene Urintests. Der Klassiker liefert bereits am ersten Tag, an dem die Periode ausbleibt, zuverlässige Ergebnisse ... mehr.

3. Kann ich beim Benutzen eines Schwangerschaftstests etwas falsch machen?

Die Handhabung ist denkbar einfach: Entweder wird der Teststreifen einige Sekunden lang in den Urinstrahl gehalten. Oder der Urin wird in einem sauberen Behälter aufgefangen und das Teststäbchen hineingehalten ... mehr

4. Was hat es mit dem Hormon HCG auf sich?

Die Abkürzung HCG steht für „Humanes Choriongonadotropin“ und ist auch als Schwangerschaftshormon bekannt. Das liegt daran, dass das Hormon nur während einer Schwangerschaft gebildet wird und dafür sorgt, diese zu erhalten ... mehr

5. Was ist bei digitalen Schwangerschaftstests anders?

Digitale Schwangerschaftstests funktionieren im Prinzip wie jeder herkömmliche Test. Anders ist nur das Display, auf dem genau angezeigt wird, was gerade passiert... mehr

6. Wie funktionieren Schwangerschaftstests mit Wochenanzeige?

Wer nicht nur testen will, ob er schwanger ist oder nicht, sondern auch noch in welcher Woche, der kann sich den entsprechenden, etwas teureren Schwangerschaftstest von Clearblue kaufen... mehr

7. Wie sicher sind Schwangerschaftstests?

Normalerweise sind Urintests zu 99 Prozent sicher (mit Ausnahme der Frühtests). Allerdings kann das Ergebnis durch eine falsche Anwendung verfälscht werden... mehr

8. Wann sollte ich zum Frauenarzt gehen?

Das kommt ganz auf Ihre Situation an. Wenn Sie einen Schwangerschaftstest gemacht haben und dieser positiv ist, sollten Sie spätesten in der achten Schwangerschaftswoche einen Vorsorgetermin machen. Aber auch vorher kann Ihnen der Frauenarzt helfen, Fragen zu beantworten und Unsicherheiten auszuschließen. mehr

9. Schwanger trotz Periode?

Dass Frauen ihre Periode haben, obwohl sie schwanger sind, ist jedoch gar nicht so selten. Eine von 200 werdenden Müttern bekommt ihre Regel während der Schwangerschaft. Dafür gibt es zwei Theorien. mehr

10. Wie lange bleibt das Ergebnis sichtbar?

Wie lange das Ergebnis eines Schwangerschaftstests sichtbar ist, ist von Test zu Test unterschiedlich. Für die Urintests ohne Digitalanzeige reichen die Erfahrungen von "am nächsten Tag verblasst" bis zu "ist jetzt noch zu lesen und meine Tochter ist 13 Jahre alt". Tricks, wie man das Ergebnis besonders lange sichtbar halten kann, sind nicht bekannt. Bei den digitalen Tests ist das Ergebnis bis zu 24 Stunden sichtbar und verschwindet dann.

11. Wie kann man den Schwangerschaftstest aufbewahren?

Wenn Sie Ihren Schwangerschaftstest aufbewahren wollen, können Sie ihn gemeinsam mit den ersten Ultraschallbildern, dem Namenskettchen aus dem Krankenhaus und den ersten Söckchen in einer kleinen Babybox aufbewahren, durch die Ihr Kind später sicherlich gerne stöbern wird. Vielleicht machen Sie eine blaue oder rosa Schleife um den Test, um ihn ein wenig hübscher aufzubewahren. Da die Testergebnisse jedoch unterschiedlich schnell verblasen, sollten Sie relativ schnell ein Foto vom Ergebnis machen, um dieses auch lange aufbewahren zu können.
Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.