Flecken entfernen
So bekommen Sie den Kindersitz fleckenfrei

Ein Kindersitz ist für ein Familienauto so wichtig wie das Lenkrad. Nur hat ein Lenkrad den Vorteil, dass an ihm kaum Milchpfützen oder Bananenreste kleben und es auch sonst einfacher zu reinigen ist. Wie Sie fiese Flecken und klebrige Reste von Ihrem Kindersitz entfernen können, erfahren Sie hier:

Kindersitz mit Kompostfunktion?

Flecken entfernen: So bekommen Sie den Kindersitz fleckenfrei

Kindersitze sind im Idealfall sichere und angenehme Sitzmöglichkeiten für die Kleinsten im Fond. Kinder machen es sich in ihnen gerne gemütlich, nehmen sie in Besitz, ganz selbstverständlich wie ein Schmustuch oder einen Kuschelbären. Der Kindersitz ist alles: Ohrensessel, Spielesitz und Speisestuhl, wenn die Landschaft draußen am Fenster vorbeizieht - und auch ein bisschen Komposthaufen, wenn Kekskrümel, Brötchenreste und Gummibärchen ihren natürlichen biologischen Prozessen erliegen.

Dementsprechend mitgenommen sehen Kindersitze – und ihre Umgebung - nach einigen Monaten auch aus. Ihre Flecken und Ränder erzählen von Milchflaschen, die mit dem Nuckel voraus versenkt wurden. Von Bananenfingern, die an der Armlehne abgewischt wurden und von Schokokeksen, die kleine Fäuste ein bisschen zu fest und ein paar Minuten zu lange gehalten haben.

Grundreinigung per Waschmaschine

Ist der Sitz nach langer Benutzung intensiv verschmutzt, hilft meist nur eine Grundreinigung per Waschmaschine. Die Bezüge der meisten Kindersitze lassen sich in der Regel abziehen und in der Waschmaschine waschen. Bei älteren Fabrikaten kann es manchmal ganz schön kompliziert sein, Gurtsystem und Polster von einander zu trennen.
Auch gibt es im Handel passende "Schutzbezüge" für Kindersitze, meist Baumwoll-Frotteebezüge, die man über den Sitz spannen kann. Wer gerne selbst zur Nähmaschine greift, kann sich aus einem alten Frotteehandtuch oder einem Spannbettuch auch selbst einen Überzug basteln.

Tipps zur Intensivbehandlung

Damit der Kindersitz ab sofort wieder fleckenfrei ist, hier einige Tipps zur schnellen Intensivbehandlung: