Schnuller

Wie der Abschied leichter fällt

Weiterleiten

Die Vorbereitung


  • Kaufen Sie keine neuen Schnuller mehr: Alte oder verlorengegangene Schnuller werden nicht ersetzt. So haben Sie immer weniger Schnuller zuhause und Ihr Kind registriert, dass die Schnuller-Zeit nicht ewig anhält.
  • Geben Sie Ihrem Kind den Schnuller nur noch zu bestimmten Zeiten: Zum Einschlafen oder wenn es krank ist.
  • Versuchen Sie, Ihr Kind mit einem Kuscheltier oder einem Beißring abzulenken, wenn es nach dem Schnuller verlangt.

Der Abschied

  • Verkürzen Sie den Nuckelspaß: Schneiden Sie jeden dritten oder vierten Tag mit einer Schere einen Millimeter von der Spitze ab. Irgendwann ist der Schnuller so kurz, dass genussvolles Nuckeln nicht mehr möglich ist.
  • Die Schnullerfee kommt: Viele Eltern erzählen ihrem Kind, dass es bald alle Schnuller abgeben muss, damit die Schnullerfee sie den neugeborenen Babys bringen kann. Das Kind legt dann abends seine Schnuller in eine Schale und am nächsten Morgen liegt ein kleines Geschenk darin, die Schnuller aber sind abgeholt worden. Tipp: Es gibt auch Bücher über die Schnullerfee. Die können bei der Vorbereitung auf den "Besuch" helfen.
  • Alle Schnuller vergraben: Lassen Sie Ihr Kind seinen Schnuller im Garten, im Park oder im Urlaub am Strand vergraben. Sie können die Zeremonie feierlich gestalten und sich ein kleines Rahmenprogramm dazu ausdenken (Kuchen essen, Großeltern einladen, Luftballons steigen lassen). Eventuell pflanzen Sie an dieser Stelle heimlich eine Blume ein, oder Sie legen dort ein kleines Geschenk für Ihr Kind hin.

Die Belohnung

Ganz egal, ob alle Schnuller von der gleichnamigen Fee abgeholt, sie vergraben oder zerschnitten wurden: Eine Belohnung hat sich Ihr Kind verdient. Ein Kuscheltier als Ersatz, ein neues Buch oder ein Ausflug in den Zoo: Machen Sie Ihrem Kind, das so tapfer auf seinen Didi, Nunu oder Dietzl verzichtet, eine Freude.

von Lotte Sorge


Weiterleiten

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.



 
  • von Gudrun Almer am 7. April 2014, 18:30 Uhr

    Ich habe bei vier meiner fünf Kinder es so gemacht: Um den 2. Geburtstag herum wurde alle Schnuller in die Mülltonne geworfen und dann zugeschaut wie die Müllabfuhr die Tonne entleert. Wieder im Haus gab es ein kleines Geschenk. So wussten die Kinder genau wo der Schnuller ist, bzw. dass er jetzt wirklich weg ist. Einzig mein 2. Sohn hat mir am Abend das Auto an den Kopf geworfen und gesagt: "Ich will das blöde Auto nicht, ich will meinen Schnuller". Aber nach zwei tränenreichen Abenden gab es keine Einschlafprobleme mehr. Unser Jüngster hat sowieso kaum einen Schnuller genommen, da er Trisomie 21 hat und das Saugen ihm etwas schwerer fiel.


  • von BrigitteHH am 12. Dezember 2011, 11:45 Uhr

    Hallo,
    Bei uns klappt das auch sehr gut. Nur noch zum Mittagsschlaf oder Abends zum einschlafen!
    Ab und an wurde er schon vergessen der liebe alte Freund!
    das ist schon ein guter Fortschritt!


  • von Kathrin am 24. August 2011, 13:16 Uhr

    Mein Sohn ist jetzt eineinhalb und hat seit zwei Wochen keinen Schnuller mehr.Wir haben angefangen im den Schnuller nur noch zu geben wenn er ins Bett gebracht wurde.Egal ob Mittags oder Abens.Mit der Zeit wurde der Schnuller zur Mittagsruhe weg gelassen.Allerdings mussten wir alle Schnuller aus den Weg räumen so das er überhaupt nicht mehr daran denken konnte.Zum Schluss hatte er irgentwann gar keinen Schnuller mehr.(aber vorsicht,sobald der Schnuller entdeckt wird ist er wieder interesant)


  • von Sabrina am 27. Mai 2011, 12:45 Uhr

    Mein Sohn wird im Juli 2 und ich hab das mit dem abschneiden ausprobiert,was uns echt geholfen hat,er sagt schmeckt nicht und nimmt ihn seitdem nicht mehr.


  • von saskia am 20. Mai 2011, 22:01 Uhr

    Mein Sohn ist gerade 4 geworden und hat jetzt seit 1 Woche keinen Schnuller mehr ! Er hatte sich ein größerse Spielzeug gewünscht und ich habe ihm erklärt, dass es sehr teuer ist, ich aber bereit wäre es zu holen, wenn er endlich sein okay für die Nucki-Fee gibt seine Schnuller abzuholen ! Er war begeistert und wollte seinen Schnuller sofort wegschmeißen, als er sein Geschenk bekommen hat, hat er auch die letzte bereitwillig abgegeben. Er leidet aber immer noch sehr ist wütend, zornig, schreit nach seiner Nucki und macht sich sogar wieder in die Hose !! Ich weiß nicht, ob ich vielleicht doch einen Fehler gemacht habe. Aber was soll ich tun ? Ihn jetzt nach einer Woche wieder zurück geben wäre sinnlos!


(22 Kommentare)

Kommentar schreiben »
Name
E-Mail

Kommentar (max. 1000 Zeichen)

Bild hochladen (optional)


* Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.