Vorhaut
Pflege für kleine Jungen

Wenn es um die Pflege des Penis geht, sind sich vor allem Mütter oft unsicher. Muss man auch unter der Vorhaut reinigen? Und kann eine Beschneidung mögliche Krankheiten vermeiden?

Wie pflegt man den Penis?

Vorhaut: Pflege für kleine Jungen

So wie den übrigen Körper auch: am besten einfach mit klarem Wasser waschen und ab und zu - speziell nach dem Baden - eincremen. Achtung: Zu langes Tragen von schmutzigen Windeln, das Baden in gechlortem Wasser und hochkonzentrierter Urin können die Haut irritieren. Insbesondere bei Jungen, die zu Entzündungen neigen. Häufiges Windelwechseln, öfter einmal "unten ohne" strampeln oder laufen, Sitzbäder in warmen, klarem Wasser, das Auftragen einer schützenden Barriere aus Creme vor dem Schwimmen und ausreichendes Trinken können helfen.

Muss man auch unter der Vorhaut reinigen?

Die Vorhaut zurückzustreifen verursacht kleine Wunden

Dazu müsste man die Vorhaut zurückstreifen, doch davon raten Urologen und Kinderärzte in den ersten Lebensjahren dringend ab. Der Grund: Bei kleinen Jungen ist die Innenseite der Vorhaut meist noch fest mit der Eichel verklebt. Versuche, sie zurückzustreifen, verursachen winzige Wunden und Risse, die beim Verheilen Narben bilden und auf diese Weise die Vorhaut zu sehr verengen.

Wie löst sich die Verbindung von Vorhaut und Eichel?

Das Zurückziehen der Vorhaut sollte dem Jungen selbst überlassen werden. Die meisten kleinen Jungen entdecken ohnehin früh ihren Penis als "Spielzeug" und tragen durch Ziehen und Kneten instinktiv selbst zum natürlichen Dehnungs- und Ablöseprozess der Vorhaut bei. Wenn Ihr Sohn alt genug ist, können Sie ihm erklären, dass seine Vorhaut eines Tages zurückziehbar sein wird, damit er nicht erschrickt, wenn es so weit ist, beziehungsweise um seine Neugier zu wecken. Man kann ihn auch von Zeit zu Zeit beim Baden auffordern, es vorsichtig auszuprobieren, er sollte jedoch nicht bedrängt werden.

Woher kommt das Weiße unter der Vorhaut?

Dabei handelt es sich um das sogenannte Smegma, das aus abgeschilferten Hautzellen, Talg und Bakterien besteht. In größeren Mengen bildet es sich erst, wenn sich Vorhaut und Eichel voneinander gelöst haben. Ab da sollte man den Penis täglich unter der Vorhaut waschen und sie danach wieder vorziehen. Denn je länger sich Smegma ansammelt, desto leichter entzünden sich Eichel und Vorhaut.