Kinderfahrzeuge

Jetzt kommt was ins Rollen!

Weiterleiten Drucken

Wenn Kinder mobil werden, sind sie bald nicht mehr zu halten. Laufen, Springen und Toben genügt dann nicht mehr - ein Kinderfahrzeug muss her! Das ist auch gut so, denn solche Fahrgeräte schulen Gleichgewichtssinn, Motorik und Selbstbewusstsein. Und natürlich macht es einen Riesen-Spaß, mit ihnen durch die Gegend zu sausen.

Doch ab welchem Alter können Kinder wirklich Dreirad fahren? Wann lohnt es sich, einen Roller zu kaufen?

Antworten bekommen Sie in unserer Bilderstrecke. Damit nicht genug, zeigen wir Ihnen dort auch jeweils ein schönes Beispiel.

Jetzt kommt was ins Rollen!








> Bilderstrecke starten

Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.


 
  • von Claudia Soll am 6. August 2014, 13:47 Uhr

    Da unser Sohn total auf Motorräder steht, wollten wir Ihn ein Kindermotorrad kaufen, am besten noch elektronisch. Nach langer Sucherei sind wir dann auf die Seite erlebnisladen.de gestoßen und der Laden hält was er verspricht. Es gibt eine große Auswahl und das nicht nur an Kinderfahrzeugen. Wir haben uns dann für ein Moto Cross Kindermotorrad entschieden, da der Preis top war und gute Bewertungen erhalten hatte. Die Lieferung erfolgte prompt und ohne Probleme. Unser Kleiner heizt jetzt schon den Garten rauf und runter Und durch den mitgelieferten Helm haben wir auch keine Sorgen.


  • von Louis am 9. Mai 2014, 15:38 Uhr

    Ich weiß noch genau, wie wir früher Fahrrad fahren gelernt haben. Davor gab es ja nur Roller. Heutzutage gibt es ja allerhand "neue" Gefährte die man als Kind mal ausprobiert haben muss. http://www.bim-bam-boo.de/


    (2 Kommentare)

    Kommentar schreiben »
    Name
    E-Mail

    Kommentar (max. 1000 Zeichen)

    Bild hochladen (optional)


    * Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.