Frühe Schwangerschaft

Recht und Rat für Mütter unter 18

Weiterleiten Drucken

Wie ist die rechtliche Lage?


 © Andrejs Pidjass - fotolia.com
  • Auf das alleinige Sorgerecht hat eine minderjährige Mutter zunächst keinen Anspruch. Bis zu ihrem 18. Geburtstag wird vom Jugendamt ein Vormund für das Kind bestellt. Das können auch die Eltern der jungen Mutter sein. Ist der Vater des Kindes schon volljährig, erhält er anfangs alleine die elterliche Sorge.
  • Ein Ausbildungsplatz muss wegen einer Schwangerschaft nicht aufgegeben werden. Auch ein Auflösungsvertrag ist nicht rechtens. Man kann bei der zuständigen Innung eine Verlängerung der Ausbildungszeit beantragen. Sie richtet sich - wie im "normalen" Beschäftigungsverhältnis - nach der Dauer der Elternzeit.
  • Während der Schwangerschaft und im Mutterschutz (sechs Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin bis zwei Monate nach der Entbindung) darf ein Arbeitsverhältnis nicht gekündigt werden. Schüler sind in dieser Zeit von der Schulpflicht befreit.
  • Die Elternzeit, die Mutter und Vater nehmen können, beträgt bis zu drei Jahre ab Geburt. In dieser Zeit besteht Kündigungsschutz. Mindestens sieben Wochen vor Beginn muss der Arbeitgeber darüber schriftlich informiert werden.
  • Schüler haben zunächst keinen Anspruch auf Elternzeit, können aber einen Antrag auf Schulpflichtbefreiung stellen, wenn das Kind nicht anderweitig betreut werden kann.
  • Seit Beginn des Jahres 2009 haben auch die Großeltern Anspruch auf Elternzeit, wenn ihre Kinder minderjährig oder während der Schulzeit beziehungsweise Ausbildung ein Kind bekommen haben. Sie können dann bei ihrem Arbeitgeber eine "Großelternzeit" beantragen.

Welche finanzielle Unterstützung ist möglich?

  • Für ein nach dem 01.01 2007 geborenes Kind haben Mütter und Väter Anspruch auf Elterngeld - auch Schüler und Auszubildende. Dieses beträgt mindestens 300 Euro, in Abhängigkeit vom Einkommen allerdings höchstens 1800 Euro monatlich. Elterngeld wird maximal bis 14 Monate nach der Geburt gewährt. Allerdings nur, wenn beide Elternteile die Elternzeit in Anspruch nehmen. Ein Elternteil alleine kann nur zwölf Monate Elterngeld beziehen.
  • Minderjährige Mütter haben für sich selbst und für ihr Kind Anspruch auf Kindergeld in Höhe von je 184 Euro im Monat. Für das dritte Kind beträgt das Kindergeld 190 Euro, für das vierte und jedes weitere Kind 215 Euro. Der dafür nötige Antrag muss schriftlich bei der Familienkasse der zuständigen Agentur für Arbeit gestellt werden. Gering verdienende Eltern können darüber hinaus Kinderzuschlag beantragen, der monatlich höchstens 140 Euro ausmacht.
  • Mütter können bei ihrer Krankenkasse Mutterschaftsgeld beantragen. In den Schutzfristen, also sechs Wochen vor und acht bzw. zwölf Wochen nach der Geburt, erhalten sie bis zu 13 Euro pro Tag. Schüler haben darauf noch keinen Anspruch, da sie familienmitversichert sind.
  • Der Vater muss für sein Kind und die Mutter Unterhalt bezahlen. Ist er dazu finanziell nicht in der Lage, kann eine alleinerziehende Mutter beim Jugendamt einen Antrag auf Unterhaltsvorschuss stellen. Ist ihr Kind noch keine fünf Jahre alt, erhält sie monatlich 133 Euro, ist es über fünf Jahre stehen ihr monatlich 180 Euro zu. Der Unterhaltsvorschuss kann längstens 72 Monate bezogen werden und endet spätestens, wenn das Kind zwölf Jahre alt wird.
Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.

> Zu den Produkten Eltern family-Probeabo

Jetzt Eltern family testen + Geschenk sichern!

ELTERN family zum Kennenlernen: Lesen Sie 3 x ELTERN family im Probeabo, sparen Sie 27 % und freuen Sie sich über ein ELTERN family Geschenk Ihrer Wahl gratis!



 
  • von Bernhard am 23. Oktober 2014, 00:47 Uhr

    In dem Artikel steht gleich am Anfang, das Jugendamt könne einen Vormund bestellen. Das ist falsch. Das Jugendamt kann Vormund werden, aber entscheiden darüber, wer das Sorgerecht bekommt, kann nur das Familiengericht.

    An Kathi: Ist schon ein we nnig her Dein Eintrag, aber ja, es gibt Lösungen, bei denen das Jugendamt auch die Kosten für die Unterkunft und den Unterhalt zahlt, z.B. beim betreuten Wohnen. Ich empfehle Dir bei allem Freiheitsdrang, ein solches Programm anzunehmen, denn Du wirst merken, es tut gut, wenn jemand nach einem schaut, der Ahnung hat mit Behörden und anderen Dingen aus dem Alltag. Außerdem zahlt die Krankenkasse eine Familienhebamme für die ersten Monate, danach kann das Jugendamt das übernehmen. Wenn das Jugendamt komisch ist, kann es helfen, wenn Du in einer Erziheungsberatungsstelle nachfragst und dann schon weißt, was möglich ist.


  • von Kathi am 14. Juli 2014, 11:47 Uhr

    Hallo ich bin 17 Jahre alt und bekomme in 6 Monaten mein Kind aber da bin ich dann schon 18 Jahre alt und ich möchte in eine eigene Wohnung ziehen mit meinem Kind.
    Ich verdiene aber noch nicht und wollte fragen ob da das Jugendamt zahlt ? Oder wer anders ?
    bitte um hilfe


  • von sandra am 5. Februar 2013, 16:52 Uhr

    Hallo, ich würde gerne mal wissen ob das rechtens ist, das der mutter das eigene kindergeld und das von dem baby plus ein teil vom elterngeld, an das jugendamt geht wenn die mutter mit dem baby in einem mutter kind heim untergebracht wurde, gegen ihren willen ? Das jugendamt hat uns gesagt das das geld an das jugendamt geht, aber die mutter selber weniger geld hat als ein hartz4 emfänger


  • von Anne am 24. September 2012, 16:02 Uhr

    Hey ich bin 17 jahre alt und komme jetzt in den 8 Monat ich würde gerne mit meinem Sohn eine eigene Wohnung beziehen wäre das möglich ?! Ich werde im Dezember 18 und der Entbindungstermin ist 9 Tage vor meinem geburtstag könnt ihr mir helfen ?


  • von Jenny am 7. September 2012, 16:59 Uhr

    hi ich bin 15 und schwanger bald 16 .. ich hab eine frage kann ich einen antrag stellen für elterngeld ( 300 euro ) wen ja wie und wo weil da steht das man gewissen voraussetzungen haben muss aber ich habe ja gerade erst mal meine schule fertig gemach mfg jenny


(16 Kommentare)

Kommentar schreiben »
Name
E-Mail

Kommentar (max. 1000 Zeichen)

Bild hochladen (optional)


* Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.