Grundschulempfehlung
Empfehlung oder Einweisung?

In vielen Bundesländern bestimmen nicht die Eltern, sondern die Grundschulempfehlung, welche weiterführende Schule ein Kind besuchen wird. Hier lesen Sie, welche Regelung in welchem Bundesland gilt. Und was halten Sie von der Grundschulempfehlung?

Was halten Sie von der Grundschulempfehlung?

Grundschulempfehlung: Empfehlung oder Einweisung?

Was halten Sie von einer bindenden Grundschulempfehlung, welche weiterführende Schule ein Kind besuchen soll? Machen Sie mit bei unserer Umfrage - wir sind gespannt! Sie würden Ihre Argumente für oder gegen die Grundschulempfehlung gerne ein wenig ausführlicher erläutern? Dann nutzen Sie dazu unsere Kommentarfunktion und schreiben Sie uns Ihre Meinung!

In welchen Bundesländern gibt es die bindende Grundschulempfehlung?

Mit Ausnahme von Bayern haben alle westdeutschen Bundesländer die Grundschulempfehlung mittlerweile abgeschafft. Die Ost-Bundesländer halten dagegen an der mehr oder weniger bindenden Grundschulempfehlung fest, unabhängig von der politischen Ausrichtung der jeweiligen Landesregierung.

Doch egal, wie die einzelnen Bundesländer mit dem Thema umgehen - es bleibt stets umstritten! So reichte etwa in Bayern vor einigen Jahren sogar der Lehrerverband eine Petition zur Reform der Grundschule ein. Die Forderung: Die Eltern sollen nach einem Beratungsgespräch allein über den weiteren Bildungsweg entscheiden. Über 100.000 Unterschriften konnten die Initiatoren damals sammeln.

In Baden-Württemberg kritisiert dagegen die CDU die Entscheidung, die bindende Grundschulempfehlung abzuschaffen.

In folgenden Bundesländern gibt es weiterhin eine bindende Grundschulempfehlung - für weitere Details klicken Sie bitte auf den jeweiligen Link: