Die Hebamme
Die Frau an der Seite der Schwangeren

Die Hebamme ist für die meisten Schwangeren die wichtigste Bezugsperson. Hier erfahren Sie, wie sie eine Geburtsbegleiterin finden, die zu ihnen passt und was eine Beleghebamme ist. Plus: Ein Hebammen-Quiz und viele weitere Infos.

Die richtige Hebamme finden

Die Hebamme: Die Frau an der Seite der Schwangeren
© Corbis

Eine schöne Geburt? Daran hat Ihre Hebamme einen großen Anteil. So finden Sie die Geburtshelferin, die zu Ihnen passt, wenn es ernst wird.






Nicht ohne meine Beleghebamme

Die Hebamme: Die Frau an der Seite der Schwangeren

Eine Hebamme, die während der gesamten Schwangerschaft mit Rat und Tat zur Seite steht und auch nach der Geburt für einen da ist - das wünschen sich immer mehr Frauen.





Ist es Ihnen wichtig, Ihre Hebamme vorher zu kennen?

Die Hebamme: Die Frau an der Seite der Schwangeren

Bei einem so bedeutenden Ereignis wie der Geburt des eigenen Kindes ist es vielen Frauen wichtig, vertraute Personen um sich herum zu haben - und das gilt auch für die Hebamme. Geht es Ihnen auch so? Machen Sie mit bei unserer Umfrage zum Vertrauensverhältnis zur Hebamme!



Offener Brief an die Hebammen

Die Hebamme: Die Frau an der Seite der Schwangeren

Kaiserschnitt? Um Himmels Willen! Neugeborene impfen? Niemals! Mit dem Fläschchen füttern? Verstoß gegen die Still-Pflicht! Manche Hebamme verkauft ihre privaten Meinungen als Tatsache - und verunsichert damit die Frauen, die sie eigentlich unterstützen soll. Das geht so nicht, fordert ELTERN-Autorin Nora Imlau. Sehen Sie das auch so? Kommentieren Sie den offenen Brief an die Hebammen!

Quiz: Was wissen Sie über Hebammen?

Die Hebamme: Die Frau an der Seite der Schwangeren

Sie ist für viele Schwangere eine der wichtigsten Bezugspersonen: die Hebamme. Denn sie leistet nicht nur praktische Hilfe und Beratung, sondern tut auch ganz viel dafür, dass die werdende Mutter sich wohl fühlt und den Schmerzen der Geburt mutig entgegenblickt. Aber, was macht eine Hebamme eigentlich alles? Testen Sie hier Ihr Wissen.


Schwangerschaftsvorsorge: Zum Arzt oder zur Hebamme?

Die Hebamme: Die Frau an der Seite der Schwangeren

In Deutschland gehen die meisten Frauen nach einem positiven Schwangerschaftstest erst mal zum Frauenarzt. Wussten Sie, dass beispielsweise in Holland die Hebamme die erste Anlaufstelle in Sachen Schwangerschaftsvorsorge ist? Möglich ist auch hier beides. Hier können Sie herausfinden, welche Vorsorge während der Schwangerschaft für Sie ideal ist.

Umfrage: Mehr Vertrauen zu einer Hebamme, die selbst Mutter ist?

Die Hebamme: Die Frau an der Seite der Schwangeren

Wenn Sie schwanger sind, fragen Sie Ihren Freundinnen, die bereits Kinder haben, bestimmt Löcher in den Bauch. Aber vertrauen Sie deshalb auch Hebammen und Frauenärztinnen mehr, wenn sie auch Mütter sind? Stimmen Sie ab!





Von:Jennifer Litters