Schwangerschaftsbauch

Meiner - bitte nicht anfassen!

Weiterleiten Drucken

Einziehen geht nicht - wie also wehren?


"Stört es Sie, wenn alle Ihren Bauch anfassen?" - das fragen wir in einer Umfrage auf Eltern.de. Und das Ergebnis spricht eine deutliche Sprache: Von über 2.500 Userinnen sagen drei Viertel, dass sie es als unangenehm empfinden. Hier geht's zur Abstimmung.
Vor allem die ungewollten Bauch-Kontakte von wildfremden Menschen oder entfernten Bekannten sind für viele Schwangere unangenehm. Nur, wie kann man sich dagegen wehren? Den Bauch einziehen - das geht schließlich nicht mehr. Wie wäre es mit einem frechen Spruch auf dem Shirt? Zugegeben, eine sehr direkte Art, aber bestimmt auch effektiv.

Bitte nicht anfassen!








> Bilderstrecke starten
Sie können sich die Umstandsshirt übrigens selbst gestalten - zum Beispiel im Spreadshirt-Shop von Babywalz.

Welches Shirt finden Sie am besten?

Sagen Sie uns Ihre Meinung: Die Antworten:
Welches Shirt finden Sie am besten?

Und wie reagieren Sie auf ungebetene Bauch-Anfasser?

Böse gucken, Arme vor dem Bauch verschränken oder deutliche Worte äußern - wir möchten von Ihnen wissen, wie Sie sich wehren. Oder finden Sie es unhöflich, Bauch-Streichler abzuwehren, weil sie es ja nicht aus Bösartigkeit tun? Schreiben Sie uns Ihre Meinung über die Kommentar-Funktion.

von Eva Becker


Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.

 
  • von Keesha am 9. April 2013, 13:06 Uhr

    Da ich noch keinen eigenen hatte, gehöre ich auch zu denen, die gerne mal anfassen. Allerdings nur bei Menschen, die ich auch kenne und nur auf Nachfrage. Bisher wurde ein freundliches "Darf ich mal anfassen?" nicht abgewiesen. Man hat ja auch ein Gefühl dafür, ob es gerade passt oder nicht.
    Jemanden gar fremdes anzugrabschen ohne zu fragen käme mir nicht in den Sinn. Sehr unhöflich. Ich weiß aber jetzt schon, dass bei mir irgendwann auch alle grabschen kommen... Und es wird zurück gegrabscht!


  • von mytwo@freewood am 8. Juli 2010, 19:42 Uhr

    Ich habe diese Erfahrung auch schon 2x hinter mir und bald ein 3.x vor mir. ich muss gestehen ich habe es nicht nur bei Fremden Menschen gehasst, sondern auch bei Freunden und Bekannten. Ich habe jedesmal gesagt das ich das nicht möchte.. Allerdings erfolglos. Ist genauso wie das "in den Kinderwagen gucken" oder das "Och ist der7 die nicht süß???" (Klar waren die süß, sind ja auch meine ;-) ) Ich meine einfach es gehört sich nicht und wer anstand hat, fragt vorher.
    Ich werde es dieses mal auch so handhaben dass ich auch ungefragt die Person anfasse. Auf die Reaktionen bin ich mal gespannt!!!!!


  • von Danila@denilasfamilie am 4. Juli 2010, 15:12 Uhr

    Ich bin jetzt das 4. mal schwanger.
    in meiner ersten Schwangerschaft mit den Zwillingen ist mir dieses anfassen nicht so aufgefallen. allerdings lag ich auch ab der 16.SSW im KH. Und die Schwestern dort sind da etwas rücksichtsvoller.
    Bei meinem Töchterchen und meinem Söhnemann war es allerdings echt schlimm. Ich bin zwar dann ziemlich giftig geworden und habe deutlich gesagt "Finger weg!" aber meist habe ich dann nur verständnislose Blicke bekommen. Schließlicvh freuen sich aj alle nur für mich*stöhn*
    Wie es dieses Mal wird weiß ich noch nicht. Hoffentlich nicht ganz so nervig.


  • von Hildegard am 1. Juli 2010, 14:29 Uhr

    Ich grabsche einfach zurück. Damen schauen sehr schockiert wenn man ihnen ungefragt an den Busen fasst, aber gleiches Recht für alle. Mein Bauch ist intim also fasse ich den Herrschaften auch an intime Stellen. Ich möchte meine Grenzen auch nicht durch ein Shirt sichtbar machen, man darf nicht einfach den Körper eines fremden betatschen! Wer das nicht weiß, kanns bei mir gerne lernen.


  • von Jen am 16. Juni 2010, 11:25 Uhr

    Moin,

    ich bin nun das 2te mal schwanger und mich nervt der anscheinend für manche vorhandene Freifahrtschein zum ungefragten Anfassen des Babybauch.
    Bei Freunden und Verwandten ist es kein Problem erst zu fragen, aber so manch Fremder meint einfach mal zugreifen zu können.
    Ich bin in solchen Momenten versucht den Leuten mal ungeniert auf den Hintern zu klatschen oder zu fragen ob es ihnen gefallen würde, wenn ich ungefragt an den Hintern gehe.In Zukunft werde ich das wohl auch tun, auch wenn man damit ggf. auf Irritation und Unverständnis stoßen wird.
    Ich weiß nicht warum die Leute meinen ein Babybauch sein keine Privatsphäre. Es wäre schön wenn die Menschen die Grenzen achten und vor allem auch ein Nein akzeptieren würden.


(10 Kommentare)

Kommentar schreiben »
Name
E-Mail

Kommentar (max. 1000 Zeichen)

Bild hochladen (optional)


* Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.