Übelkeit in der Schwangerschaft

Das hilft Ihnen jetzt

Weiterleiten Drucken

Die wichtigste Botschaft der Übelkeit in der Schwangerschaft: Dem Baby geht es gut

Ein leckeres Steak? Nein danke! Eine heiß dampfende Tasse Kaffee? Bloß nicht! Möglicherweise wird Ihnen schon beim Gedanken daran übel. Und der Geruch lässt Sie schnellstens den Raum verlassen. Dann geht es Ihnen wie den meisten Schwangeren: 75 Prozent leiden unter Übelkeit in der Schwangerschaft. Jede dritte Schwangere muss sich übergeben. Wann und wie oft ihnen schlecht wird, ist sehr unterschiedlich. In den meisten Fällen hört die Übelkeit nach dem Ende des dritten Monats der Schwangerschaft auf, manche Frauen erleben aber ein Auf und Ab während der ersten sechs Monate. So lästig die Übelkeit ist, hat sie dennoch eine gute Botschaft: Ihrem Baby geht es gut! Wie Wissenschaftler heraus gefunden haben, ist Übelkeit während der Schwangerschaft ein positives Zeichen.

Was Sie sonst noch zum Thema "Übelkeit in der Schwangerschaft" wissen sollten, und was Ihnen Linderung verschaffen kann, erfahren Sie hier. Klicken Sie einfach auf den jeweiligen Link:

 

Wird es ein Mädchen bei starker Übelkeit?

 

Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.

> Zu den Produkten ELTERN-Probeabo

Jetzt ELTERN testen + Geschenk sichern!

ELTERN zum Kennenlernen: Lesen Sie 3 x ELTERN im Probeabo, sparen Sie 25 % und freuen Sie sich über ein ELTERN Geschenk Ihrer Wahl!



 
  • von Alex am 29. April 2014, 13:14 Uhr

    Jetzt weiß ich, warum es "Morgenübelkeit" heißt: um einen daran zu erinnern, dass es einem auch morgen wieder den ganzen Tag lang übel sein wird...


  • von christine am 26. April 2013, 21:10 Uhr

    ich war schon einmal schwanger da hab ich mein kind aber verloren und jetzt wo ich wider schwanger bin ist mir seit fast 2 wochen nur schlecht ich kan fast nix essen.... ich hoffe das dauert nicht mehr alt zu lang


  • von Nici am 6. April 2013, 20:24 Uhr

    Hallo zusammen
    ich bin zum zweiten mal schwanger. in der Esten Schwangerschaft war mir überhaubt nie Übel manchmal aber selten hatte ich ein flaues Gefühl im Magen aber jetzt in der 2. ist mir seit ca. einer Woche ständig schlecht vor allem dann wenn ich was essen soll und für meinen kleinen was zu essen vorbereiten soll das nervt mich total denn ich kann mich ja auch nicht wirklich mal hinlegen oder ausruhen da ja der kleine noch da ist und versorgt und beschäftigt werden möchte ich hoffe das dauert nicht allzu lange und ich kann die Schwangerschaft geniesen


  • von bahirafee am 5. April 2013, 18:31 Uhr

    Hallo,
    ich bin jetzt in der 8. SSW und mir ist den ganzen Tag übel.. Gott sei Dank kein Erbrechen, aber dieses ewige flaue Gefühl im Magen macht mich verrückt. Mir geht es immer kurzzeitig besser wenn ich etwas esse, einen Kaugummi kaue oder mich hinlege. Tja, den ganzen Tag essen oder hinlegen ist leider keine Lösung, also versuche ich mich abzulenken, was meistens auch klappt :-) Bei meiner 1. Schwangerschaft ging es mir übrigens blendend und ich konnte mir nicht vorstellen wieso sich so viele Frauen krank fühlen. Welch Ironie, jetzt weiß ich es ganz genau...
    Also Mädels Zähne zusammenbeißen und durch, wir tun es für unser wachsendes Glück!


  • von Hasenmädchen am 4. Februar 2013, 10:20 Uhr

    Mir ist auch übel. Mich tröstet sehr, dass das ein gutes Zeichen ist, dass es meinem Baby oder meinen Babies gut geht.
    Ich bin dankbar Mama zu sein. Ich hoffe, dass es uns bald nicht mehr übel ist und wir unsere Schwangerschaft genießen können.


(196 Kommentare)

Kommentar schreiben »
Name
E-Mail

Kommentar (max. 1000 Zeichen)

Bild hochladen (optional)


* Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.