Formalitäten-Checkliste

So kommen Sie schnell durch den Bürokratie-Dschungel

Weiterleiten Drucken

Endlich ist es da – Ihr kleines süßes Baby, auf das Sie so lange gewartet haben. Eigentlich möchte man viel lieber die kleinen Zehen und Fingerchen zählen und das kleine Wunder stundenlang betrachten, als sich mit Formalitäten und Anmeldungen auseinanderzusetzten. Um nach der Geburt möglichst viel Kuschel- und Familienzeit zu haben, können Sie bereits im Vorfeld einiges erledigen: Besorgen Sie sich die Anträge für Kinder- und Elterngeld und Aufnahme in die Krankenkasse und kopieren Sie alle notwendgien Unterlagen. Was genau Sie für welchen Antrag brauchen, können Sie in der Tabelle sehen. Füllen Sie die Anträge, so weit wie möglich, aus. Nach der Geburt brauchen Sie dann nur noch den Namen und das Geburtsdatum des Kindes nachzutragen und müssen sich nicht weiter mit dem Papierkram herumschlagen. Denn dann gibt es bestimmt tausendmal Schöneres für Sie.

Tipp

Legen Sie sich alle nötigen Unterlagen für die Geburtsurkunde in die Kliniktasche. So haben Sie bereits alles, was Sie dafür brauchen, dabei. Papa kann dann die wertvolle Zeit lieber mit der Familie verbringen als im Copyshop oder auf der Suche nach dem Familienstammbuch.

Wann Was Wo Benötigte Unterlagen
Vor oder nach der Geburt Nur für unverheiratete Paare:

Vaterschaftsanerkennung, Sorgeerklärung, Zustimmungserklärung der Mutter
Standesamt oder Jugendamt -Geburtsurkunde des Kindes,
-Geburtsurkunden der Eltern,
-Personalausweise oder Reisepässe von den Eltern,
-Nachweis über voraussichtlichen Geburtstermin des Kindes (z.B. Mutterpass)
Direkt nach der Geburt Geburtsurkunde Standesamt bzw. direkt über die Geburtsklinik Grundsätzlich:
-Bargeld für die Kosten der Geburtsurkunden,
-Einen frankierten A4-Briefumschlag

Wenn die Eltern verheiratet sind:
-Geburtsbescheinigung der Klinik,
-Kopie der Personalausweise der Eltern,
-Geburtsurkunden der Eltern und vorheriger Kinder,
-Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder beglaubigte Abschrift aus dem Familienstammbuch

Wenn die Eltern nicht verheiratet sind:
-Geburtsurkunden der Eltern
-Falls geschieden: Eheurkunde und Scheidungsurteil
-Vaterschaftsanerkennung, Zustimmung der Mutter, Sorgeerklärung

Bei ausländischen Staatsangehörigen:
-Kopien der Reisepässe mit Aufenthaltsgenehmigung
-Übersetzung der Ehe- und Geburtsurkunden der Eltern
Nach Erhalt der Geburtsurkunde Kinderausweis

Einwohnermeldeamt Biometrisches Passfoto
-Geburtsurkunde des Kindes
Nach Erhalt der Geburtsurkunde bis spätestens zum vierten Lebensjahr Kindergeld

Familienkasse - Antrag auf Kindergeld,
-Geburtsurkunde des Kindes (extra Ausfertigung für den Kindergeldantrag)
Nach Erhalt der Geburtsurkunde (Privatversicherte bis zwei Monate nach Geburt) Krankenversicherung


Krankenkasse der Eltern - Antrag auf Familienversicherung,
-Geburtsurkunde des Kindes (extra Ausfertigung für den Krankenkasse)
Nach Erhalt der Geburtsurkunde bis drei Monate nach Geburt Elterngeld


Elterngeldstelle - Antrag auf Elterngeld,
-Geburtsurkunde des Kindes (extra Ausfertigung für den Elterngeldantrag),
-Bescheinigung der Krankenkasse (Bescheinigung A),
-Bescheinigung des Arbeitgebers (Bescheinigung B),
-Kopie von Vorder- und Rückseite des Personalausweises,
-Meldebescheinigung,
-Vordruck „Erklärung zum Einkommen“,
-Steuerbescheide beider Elternteile aus dem Kalenderjahr vor der Geburt des Kindes,
-Lohn- und Gehaltsnachweise der letzten 14 Monate,
-Eventuell Vaterschaftsanerkennung,

Im Einzelfall können weitere Unterlagen eingefordert werden.
Sieben Wochen vor geplantem Beginn der Elternzeit Elternzeit


Arbeitgeber Schriftlicher Antrag mit Angabe des geplanten Zeitraums

Vor Ablauf des 14. Lebensmonats Betreuungsgeld


Bezirksamt Antrag auf Betreuungsgeld



Die komplette Checkliste für alle Formalitäten finden Sie hier.

Was Sie bei den einzelnen Anträgen alles beachten müssen und wo Sie hilfreiche Tipps und Infos bekommen, können Sie hier nachlesen:

Vaterschaftsanerkennung
Geburtsurkunde beantragen
Anmeldung beim Einwohnermeldeamt
Kindergeld beantragen
Krankenversicherung beantragen
Elterngeld beantragen
Elternzeit beantragen
Betreuungsgeld beantragen

Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.

> Zu den Produkten Jetzt ELTERN abonnieren

Alle Infos für Schwangere und Eltern

Für Schwangere, Eltern und solche, die es werden wollen.
Alle wichtigen Fragen für die aufregenste Zeit des Lebens -
jetzt lesen, testen oder verschenken!



 
  • von Karla am 12. Februar 2013, 11:53 Uhr

    Ich bin mal gespannt, wie es bei uns ablaufen wird. Unser Kind wird nämlich zwei Mamas haben. Mal sehen, wann ich als alleinstehend gelte und wann meine Frau als Elternteil gewertet wird...


  • von Sabine am 8. März 2012, 10:42 Uhr

    Meldung beim Einwohnermeldeamt kann man sich sparen - diese Info ist total veraltet -, denn die Einwohnermeldeämter sind ja nicht mehr für die Lohnsteuerkarten zuständig, da müsste man sich schon ans Finanzamt wenden...


  • von yavuz,samira am 10. März 2011, 19:47 Uhr

    mein meinung nach ist diese checkliste sehr hilfreich für mich u. mein partner...sonst sieht man überhaupt nicht mehr durch!!!


  • von PsaLm am 29. November 2010, 14:21 Uhr

    Wenn man in Deutschland soziale Leistungen beziehen will, muss man auch die Sprache beherrschen! Das wäre dann sicherlich zielführend - für alle Beteiligten!


  • von MerUgi am 20. November 2010, 18:36 Uhr

    hei Lorenz deine kommentar brauchen wir hier schon garnicht du gehst sicha auch in andere Länder für Ferien du Inlender.....!!! Ja also eine checkliste wäre gut


(12 Kommentare)

Kommentar schreiben »
Name
E-Mail

Kommentar (max. 1000 Zeichen)

Bild hochladen (optional)


* Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.