Kaiserschnitt auf Wunsch
So kommt ein Kind "nach Plan" auf die Welt

Kaiserschnitt auf Wunsch - das heißt: Ohne Angst auf die Geburt warten

Die werdenden Eltern suchen sich das Krankenhaus für die Kaiserschnitt-Operation aus. Petra Seyrer freut sich über die freundlichen Ärzte dort. Ausführlich erklären sie ihr und ihrem Mann den Eingriff. "Ich wollte zuerst unbedingt eine Vollnarkose", sagt Petra Seyrer. "Aber dann entschied ich mich doch für eine PDA, weil mir die Ärzte versprochen haben, dass ich nichts spüre." Und der Gedanke, das Baby nach dem Kaiserschnitt gleich sehen und anfassen zu können, besiegt die Bedenken. Auch der Termin für den Kaiserschnitt wird gleich festgesetzt: Das Baby soll eine Woche vor dem errechneten Geburtstermin auf die Welt geholt werden. "Sieben Tage weniger Mühe waren mir sehr recht", gibt Petra Seyrer offen zu. "Ich bin ein aktiver Mensch, ich laufe lieber als zu gehen, ich muss mich beim Sport ausarbeiten. Mit dem Bauch konnte ich mir nicht mal mehr die Schuhe binden."

Diese Produkte könnten Sie interessieren: 
Jetzt ELTERN testen + Geschenk sichern!
ELTERN zum Kennenlernen: Lesen Sie 3 x ELTERN im Probeabo, sparen Sie 25 % und freuen Sie sich über ein ELTERN Geschenk Ihrer Wahl!