Neugeborene

Die ersten Stunden auf der Welt

Weiterleiten Drucken

Was ist das "Hormon der Liebe"?

Endlich bist du da! Gerührt gucken sich die Eltern ihr Baby ganz genau an, betasten es vorsichtig vom Kopf bis zu den Händen und Füßen und schnuppern an seiner Halsfalte den besonderen Babyduft. Und auch die Neugeborenen sind in der ersten Stunde auf der Welt ungewöhnlich aufmerksam. Der Grund: Diese Zeit hat die Natur fürs sogenannte Bonding vorgesehen - das Entstehen einer unendlich tiefen, liebevollen Bindung zwischen Eltern und Kind, die fürs ganze Leben hält. Sowohl Mutter als auch Kind werden geradezu von Glückshormonen überschwemmt: Nie hat eine Frau mehr Oxytocin im Blut als unmittelbar nach der Geburt - ein Hormon, für das der französische Chirurg Michel Odent nicht umsonst den Begriff "Hormon der Liebe" geprägt hat. Oxytocin macht überglücklich, total verliebt und vollkommen süchtig nach dem kleinen Wesen, das einem da in den Armen liegt.


Zurück zur Übersicht

von Nora Imlau


Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.



 
  • von Christina@zucher am 17. Dezember 2009, 14:02 Uhr

    Die ersten stunden nach der Geburt waren absolut schön, wir könnten stundenlang kuscheln und ich hätte am liebsten die Zeit angehalten. Es war echt schön, so zu dritt. Geniesst die Stunden, sie kommen nie wieder und sind so schnell vorbei. :-)


  • von Canadia am 7. Mai 2009, 08:36 Uhr

    Die seiten gehen nicht :((


    (2 Kommentare)

    Kommentar schreiben »
    Name
    E-Mail

    Kommentar (max. 1000 Zeichen)

    Bild hochladen (optional)


    * Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.