Fruchtwasseruntersuchung
Banges Warten auf das Ergebnis der Amniozentese

Vor allem Müttern ab 35 Jahren rät der Arzt, das Ungeborene auf mögliche Fehlbildungen oder Krankheiten zu untersuchen. Eine Methode dazu ist die Fruchtwasseruntersuchung (auch Amniozentese genannt). Wo ihre Möglichkeiten und Grenzen liegen, erfahren Sie hier.

Das sollten Sie über die Fruchtwasseruntersuchung wissen:

Fruchtwasseruntersuchung: Banges Warten auf das Ergebnis der Amniozentese

Eine Fruchtwasseruntersuchung (auch Amniozentese genannt) ist ein Eingriff, mit dessen Hilfe Ärzte bereits im Mutterleib feststellen können, ob das Ungeborene gesund ist. Die Methode ist jedoch nicht ganz ohne Risiken - deshalb ist es für werdende Eltern wichtig, sich umfassend über alle Aspekte der Fruchtwasseruntersuchung zu informieren. Hier finden Sie alle wichtigen Fakten - klicken Sie dazu einfach auf den jeweiligen Link: