Schwangerschaftskalender
14. Schwangerschaftswoche (14. SSW)

SSW 14
Lushpix Illustration
Inhalt: 
Wichtige Daten zur Deiner 14. SchwangerschaftswocheSSW 14: So entwickelt sich Dein BabyUltraschall-Video der WocheWichtig für Dich: Warum Zahnpflege jetzt wichtig istFür den Vater in der 14. SSW

Wichtige Daten zur Deiner 14. Schwangerschaftswoche

SSW: 14
Größe des Babys (SSL): 8,7 cm
Gewicht des Babys: 45 g

SSW 14: So entwickelt sich Dein Baby

Dein Baby ist jetzt etwa so schwer wie ein kleines Hühnerei. Beim Backen oder Kochen einfach mal eines in der Hand wiegen - auch der Papa! Ab der 14. SSW beginnt das Kind, die Augen ganz langsam zu bewegen. Dabei öffnet das Ungeborene sie zwar noch lange nicht, aber durch die geschlossenen Augenlider kann es schon Hell und Dunkel unterscheiden.
Sein kleines Herz schlägt etwa 155 mal in der Minute. Wenn Du gestresst bist, schlägt es sogar noch schneller. Denn über Botenstoffe im Blut bekommt das Baby mit, ob Du entspannt oder unter Druck bist. Natürlich möchte jede Mutter ihrem Kind Stress ersparen. Aber die Schwangerschaft findet nun mal nicht außerhalb des normalen Lebens statt. Und Pränatal-Psychologen haben einen Trost für besorgte Mütter: Ungeborene sind äußerst versöhnliche Wesen. Hat sich bei der Mutter ein Gefühlssturm wieder gelegt (und damit der Adrenalinspiegel im Blut), nehmen die Kleinen das unmittelbar wahr. Und: Harmonie um jeden Preis ist gar nicht erstrebenswert. Denn nur mit seelischem Auf und Ab lernt das Gehirn des Kindes, auch nicht ganz so tolle Eindrücke zu bewältigen.

Ultraschallbilder aus dem 2. Trimester

Weiterlesen

Ultraschall-Video der Woche

Schau Dir mal unser 3D-Ultraschallvideo an. Dort kannst Du sehen, wie ein kleines Baby ordentlich herumzappelt. Dabei stößt es sich an der Wand der Fruchtblase ab und gleitet durch das Fruchtwasser zurück in seine Ausgangsposition.

©  www.praenatalzentrum.de

Wichtig für Dich: Warum Zahnpflege jetzt wichtig ist

Du bist jetzt im zweiten Trimester Deiner Schwangerschaft. Selbst wenn Du Deine Jeans noch vor kurzem ganz gut zubekommen und Du kaum zugenommen hast - nun ist es wahrscheinlich so weit: Ein kleines Bäuchlein zeichnet sich ab und die ersten zusätzlichen Kilos kommen. Die Hose will nicht mehr zugehen, denn Dein Baby wird Tag für Tag immer größer und schwerer. Auch Gebärmutter und Plazenta wachsen, die Menge des Fruchtwassers nimmt zu. Bequeme Umstandsmode, die dem wachsenden Bauch Platz verschafft, ist da ideal. Am besten, Du gönnst Dir einen schönen Shopping-Tag, schaust, was die Geschäfte in der Stadt so zu bieten haben. Aber auch ein Blick auf gebrauchte Umstandskleidung lohnt sich, denn viele Teile sind oft kaum getragen.
Ist Dein letzter Zahnarzt-Besuch schon etwas her? Dann schnell einen Termin machen. Zahnpflege ist in der Schwangerschaft ganz besonders wichtig. Die hormonelle Umstellung im Körper lässt das Zahnfleisch weicher werden. Als Folge ist es manchmal geschwollen und blutet leichter. Nicht nur Deinen Zähnen, auch Deinem Kind zuliebe, solltest Du in der Schwangerschaft auf eine gute Mundhygiene achten. Untersuchungen haben nämlich gezeigt, dass Parodontitis-Bakterien in den Blutkreislauf der Mutter gelangen und das Frühgeburts-Risiko erhöhen können.

Für den Vater in der 14. SSW

Eure Wohnung ist zwar schön, aber ein Kinderzimmer ist nicht drin? Setz Dich nicht unter Druck - im ersten Jahr braucht Euer Baby noch kein eigenes Zimmer. Du kannst also mit dem Umziehen noch ein bisschen warten. Trotzdem: Jetzt schon eine neue Wohnung, hat auch seine Vorteile: Du hast das Kisten packen und Möbel aufbauen schon hinter Dir. Nach der Geburt hast Du mehr Zeit für Deine Familie.
Wichtig ist nur, dass Deine Partnerin sich dabei körperlich nicht übernimmt. Renovieren und Kisten schleppen sollte sie nun nicht mehr. Frag doch Freunde und Familie, ob sie Dir bei dem Umzug behilflich sind. Für Deine Frau ist es am Umzugstag natürlich doof, einfach nur daneben zu stehen, Aber es hilft nichts. Vielleicht kannst Sie sie einfach bitten, die Helfer zu koordinieren und sich um die Verpflegung zu kümmern.

Hinweis zu Größe und Gewicht
Mit fortschreitender Schwangerschaft entwickeln sich Babys immer individueller. Daher sind die Größen- und Gewichtsangaben in diesem Schwangerschaftskalender Durchschnittswerte. Dein Kind ist ein bisschen kleiner oder größer und auch sein Gewicht entspricht nicht den durchschnittlichen Werten? Kein Grund zur Sorge. Dein Frauenarzt wird die Entwicklung Deines Babys während der Schwangerschaft genau beobachten.