Schwangerschaftskalender
9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

SSW 9
Lushpix Illustration

SSW 9

Inhalt: 
Wichtige Daten zu Deiner 9. SchwangerschaftswocheSSW 9: So entwickelt sich Dein BabyUltraschall-Video der WocheWichtig für Dich: Die erste Vorsorgeuntersuchung steht anFür den Vater in der 9. SSW

Wichtige Daten zu Deiner 9. Schwangerschaftswoche

SSW: 9
Größe des Babys (SSL): 2,3cm
Gewicht des Babys: 2 Gramm

SSW 9: So entwickelt sich Dein Baby

Dein Baby ist in SSW 9 ungefähr so groß wie eine 1-Euro-Münze. Nerven und Muskeln beginnen zusammenzuarbeiten. Es zappelt jetzt schon richtig viel, schwimmt in der Fruchtblase und schlägt munter Purzelbäume. Aber da es ja erst einige zarte Gramm schwer ist, spürst Du noch nichts davon. Die Körperkonturen des Embryos lassen sich nun immer besser erkennen. Der Hals hat sich entwickelt und trennt das große Köpfchen vom Rest des Körpers. Augen, Ohren, Nase und Lippen – auch im Gesicht sind nun immer mehr Einzelheiten zu sehen. Und sogar Anlagen für die Brustwarzen haben sich in SSW 9 schon gebildet. Auf Ultraschallbildern sind Beine, Füße, Arme und Hände deutlich sichtbar. Die einzelnen Finger und Zehen sind in SSW 9 noch mit einer feinen Haut verbunden und erinnern dadurch an kleine Flossen.

Ultraschallbilder aus dem 1. Trimester

Read More

Ultraschall-Video der Woche

Ein 3D-Ultraschall ermöglicht die räumliche Darstellung Deines Babys auf dem Ultraschall-Monitor. In der Diagnostik kommt dieses spezielle Verfahren nur in seltenen Fällen zum Einsatz. Schwangere, die gerne eine 3D-Aufnahme ihres Kindes haben möchten, müssen die Kosten dafür meist selber tragen. Unser Video zeigt, wie solche Videos aussehen. (Es zeigt zweimal die selbe Szene, links in normalem Ultraschall, rechts in 3D.) Und in diesem Fall bekommst Du auch noch etwas besonders Seltenes zu sehen: Drillinge!

©  www.praenatalzentrum.de

Wichtig für Dich: Die erste Vorsorgeuntersuchung steht an

Jetzt ist es endlich so weit! Bei der ersten Vorsorgeuntersuchung, die normalerweise zwischen der 9. und 12. Schwangerschaftswoche stattfindet, kannst Du Dein Baby im Bauch das erste Mal sehen. Da zappelt es munter vor sich hin: Dein Kind! Was vorher vielleicht noch ein bisschen abstrakt war, wird mit dem Flimmern auf dem Ultraschall-Monitor nun ganz deutlich: das Herz Deines Babys schlägt! Im Verlauf der Untersuchung wird Dein Frauenarzt nun schauen, ob sich Dein Kind altersgemäß entwickelt und wo Deine Plazenta sitzt. Der errechnete Geburtstermin wird mit der Größe des Embryos verglichen und eventuell korrigiert. Leg Dich aber auf dieses Datum nicht zu sehr fest: Nur knapp 4% aller Babys werden tatsächlich an dem errechneten Tag geboren. Natürlich wird auch die Gesundheit von Mama genau unter die Lupe genommen: Wiegen, Blutdruckmessen und Urinuntersuchung stehen auf dem Programm. Wahrscheinlich wird Dir auch ein bisschen Blut abgenommen, damit Deine Blutgruppe und der Rhesusfaktor bestimmt werden können. Du erwartest Zwillinge, bist über 35 Jahre alt oder der Arzt hat eine Rhesus-Unverträglichkeit festgestellt?  Erschrecke bitte nicht, wenn Du den Vermerk  Risikoschwangerschaft erhälst. Gemeint ist damit nur eine besonders intensive Betreuung durch den Frauenarzt während Deiner Schwangerschaft.

Für den Vater in der 9. SSW

Mit der ersten Vorsorgeuntersuchung in der 9. Schwangerschaftswoche fällt es vielen Vätern leichter, sich auf die veränderte Lebenssituation einzulassen. Erstmals konnten sie auf dem Ultraschallmonitor ihr Kind und sein kleines schlagendes Herz sehen. In dem noch flachen Bauch der Liebsten wächst wirklich und wahrhaftig neues Leben heran. So langsam kannst Du den Gedanken wagen: „Wie wird das Leben mit Kind wohl sein? Wird es ein Junge oder ein Mädchen? Werde ich meinem Kind Fahrradfahren beibringen? Ihm die Welt erklären?“ Vielleicht denkst Du jetzt auch an Deine eigene Kindheit? Wie war mein Papa eigentlich und was für ein Vater-Typ möchte ich sein?

Hinweis zu Größe und Gewicht
Mit fortschreitender Schwangerschaft entwickeln sich Babys immer individueller. Daher sind die Größen- und Gewichtsangaben in diesem Schwangerschaftskalender Durchschnittswerte. Dein Kind ist ein bisschen kleiner oder größer und auch sein Gewicht entspricht nicht den durchschnittlichen Werten? Kein Grund zur Sorge. Dein Frauenarzt wird die Entwicklung Deines Babys während der Schwangerschaft genau beobachten.

ELTERN Abo