Aktueller Testbericht
 
Kinderautositze: Teures Modell versagt im Crashtest

Für unseren Schatz nur das Beste! Gerade bei der Sicherheit ist das die Devise der meisten Eltern. Umso erschreckender: Beim neuesten Test der Stiftung Warentest und dem ADAC schnitt ausgerechnet eines der teuren Modelle mit „mangelhaft“ ab. Im Crashtest hatte sich der Sitz aus der Halterung gerissen.

Baby in Babyschale
iStock, TPm13thx

Albtraum aller Eltern: Bei einem Aufprall hält der Kindersitz den starken Kräften nicht stand, reißt aus der Verankerung und schleudert samt Kind nach vorn. Genau das passierte beim aktuellen Test der Stiftung Warentest mit dem Sitz Recaro Optia (für 9 bis 36 Kilo Körpergewicht, Preis mit Isofix-Basis circa 370 Euro). Kommentar der Stiftung Warentest: „Solch eine schwache Konstruktion bekommen unsere Prüfer selten zu sehen“.
Schuld war aber nicht der Sitz selbst, sondern die Isofix-Basis „Recaro Fix“: Ihre Halteklammern hatten den Kräften des Aufpralls nicht standgehalten. Mit dem Testergebnis konfrontiert stoppte Recaro sofort den Verkauf dieser Charge der Basis. Recaro bietet allen Kunden an, diese Recaro-Fix-Basis-Einheiten kostenlos auszutauschen.  (Mehr Infos unter www.recaro-cs.com und bei der Hotline Tel. 0800/686 35 60.)
Noch zwei andere nicht gerade billige Sitze bekamen die Testwertung „mangelhaft“: Das Model „Nuna Rebl“ riss sich beim Crashtest vom Untergestell los, der „Diono Radian 5“ scheiterte an einem ganz anderen Fehler: „weil es selbst bei großer Kraftanstrengung nicht möglich ist, ein größeres Kind mit den Hosenträgergurten sicher festzuschnallen“, so die Stiftung Warentest. Außerdem zeigte er ebenfalls Schwächen im Crashtest.
 

Ein "Gut" in Sicherheit gibt's auch für weniger Geld

Aber es gibt auch gute Nachrichten: Den Testsieger in der Gruppe 9 bis 36 Kilo, das Modell „Kiddy Phoenixfix 3“  gibt es schon für circa 260 Euro. Und in der Gruppe 15 bis 36 Kilo können Eltern mit dem Modell „Nania Befix SP“ schon für 49 Euro einen Sitz mit der Note „Gut“ bekommen. Hier mehr über alles Wichtige rund um Kinder-Autositze.