Sexualität
 
Das erste Mal nach der Geburt

Ist es ganz normal, wenn das erste Mal danach wehtut?

"Nein", sagt Dr. Friederike Perl. "Schmerzen beim Sex sind nie normal und dürfen nie ignoriert werden." Denn: "Schon nach wenigen unangenehmen Malen ist Sex innerlich mit Angst und Abwehr verknüpft - eine fatale Umkonditionierung, die nicht so leicht rückgängig zu machen ist." Einzig richtige Reaktion: sofort mit allem, was wehtut, aufhören und entweder anders weitermachen oder es ganz sein lassen. Und dann: einen Termin beim Frauenarzt ausmachen. Ist körperlich alles in Ordnung, gibt es zwei Hauptgründe für Schmerzen beim Sex: Verkrampfen vor Angst (häufig nach Dammschnitt oder -riss) oder eine durch die Hormonumstellung noch zu wenig feuchte Vagina. Gegen Ersteres helfen Geduld, Zeit und Zärtlichkeit. Gegen Zweiteres Gleitgel oder ein paar Tropfen Öl, zum Beispiel wohlriechendes Sanddornöl.

Zurück zur Übersicht