Schöner Feiern
 
Der allererste Geburtstag

Ein ganz besonderer Tag: Der erste Geburtstag! Vor einem Jahr war Ihr Kind ein zartes, zerbrechliches Neugeborenes - und jetzt wird Ihr Baby zum Kleinkind. Wenn das nicht mal ein Grund zum Feiern ist! Wir versorgen Sie mit Tipps und Rezepten. Vom Kuchen übers Lied bis hin zum Programm - wir helfen Ihnen, den Jubeltag gebührend zu feiern:

Erster Geburtstag
Thinkstock, Ljupco

1. Der Geburtstagskuchen für den ersten Geburtstag

Feiern - schön und gut, aber wie feiert man eigentlich einen ersten Geburtstag? Das fängt schon beim Kuchen an: Welcher Kuchen eignet sich für Kleinkinder, die gestern noch als Baby galten? Mit einem Jahr können Kinder bereits nahezu alle Nahrungsmittel essen. Und keine Frage: In den ersten Lebensjahren ist gesunde Ernährung besonders wichtig. Aber: Den ersten Geburtstag feiert man nur einmal! Insofern ist ein leckerer Schokokuchen oder ähnliches an diesem Jubeltag auf jeden Fall erlaubt. Finden wir.

2. Das Geburtstagsständchen zum ersten Geburtstag

Ein Geburtstag ohne Geburtstagsständchen – kaum vorstellbar. Viele Kinder lieben es, wenn die Gäste ihnen zu Ehren ein Geburtstagslied singen. Wer nicht in der Familie eine Tradition mit einem bestimmten Lied hat: Da eignen sich die Klassiker wie "Zum Geburtstag viel Glück" oder "Happy Birthday". Oder aber auch "Wie schön, dass du geboren bist".
Aber Vorsicht, nicht jedes Kind mag so sehr im Mittelpunkt stehen oder ist überfordert, wenn alle lossingen. Dann kann man auch auf ein Ständchen verzichten.

3. Die Gäste zum ersten Geburtstag

Schöner Feiern: Der allererste Geburtstag
Anatoliy Samara

Mal ehrlich: Beim ersten Geburtstag weiß ein Kind noch nicht wirklich, was da passiert. Nur, dass lieber Besuch kommt, alle sich freuen, dass es im Mittelpunkt steht, Geschenke bekommt und einen eigenen Kuchen. Da passt auch sehr gut die klassische Regel, dass neben der Familie immer so viele Kinder eingeladen werden, wie das Geburtstagskind an Jahren alt ist. Mit anderen Worten: die beste Freundin, der beste Freund reichen!

4. Spielen macht Spaß

Wie wäre es nach dem Kuchenessen ein bisschen an die frische Luft zu gehen? Das lockert den Geburtstag auf und die frische Luft tut der ganzen Geburtstagsgesellschaft gut. Generell gilt: Weniger ist mehr. Die Kleinen haben schon genug zu gucken, wenn Sie Luftballons aufblasen und diese zum Spielen freigeben. Auch Versteckspiele finden Einjährige total spannend: Einen Gegenstand hinter dem Rücken verstecken - und wieder hervor zaubern.
Und noch eine Idee: Kleine Kinder lieben es zu schaukeln. Legen Sie als erstes den oder die Geburtstagskönig/in in eine stabile Decke. Zwei Erwachsene halten die Decke an beiden Enden fest und schaukeln das Kleine sanft hin und her. Dann sind die Geburtstagsgäste dran.

5. Geburtstagsrituale

Jede Familie hat ihre eigenen Rituale, wie ein Geburtstag gefeiert wird. Toll für Kinder, denn Rituale geben einen sicheren Rahmen, man kann sich noch mehr auf den Geburtstag freuen freuen, wenn man weiß, dass morgens ein geschmückter Gabentisch wartet, dass es mittags das Lieblingsessen gibt und nachmittags Kinder zum Spielen kommen oder es einen Ausflug gibt.

Schöner feiern! Accessoires für den ersten Geburtstag

Weiterlesen

Leckere Rezepte für den allerersten Geburtstag

So ein erster Geburtstag ist etwas ganz Besonderes, denn es ist eben der allererste. Da darf natürlich ein leckerer Geburtstagskuchen nicht fehlen.

Für Geburtstagsprinzessinnen und -prinzen: Krönchen-Kekse

Die kleinen Geburtstagsprinzessinnen und -prinzen möchten gebührend gefeiert werden. Was gibt es da Schöneres als Krönchen zu mampfen?
Für die Krönchen-Kekse:

  • 125g Weizenvollkornmehl
  • 1 EL Puderzucker
  • 1EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 75g weiche Butter
  • 25g Sauerrahm
  • Krönchen-Ausstecher

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig nun eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig nun etwa 1/2 cm dick ausrollen, Krönchen ausstechen und auf ein Backblech legen. Im Backofen ca. 12 Minuten goldgelb backen.

Der etwas andere Snack: Blümchen-Brote

Schöner Feiern: Der allererste Geburtstag

Wer es lieber salzig mag, der macht Blümchen-Brote: Nett anzusehen und den Kleinen schmeckt es.

Für 4 Brote:

  • 4 Scheiben Vollkorntoast
  • Frischkäse
  • Gurke
  • Blümchen-Ausstecher

Das Toastbrot im Toaster leicht anrösten und mit einem Plätzchenausstecher Blumen ausstechen. Die Brot-Blümchen mit Frischkäse bestreichen und aus einer längsgeschnittenen Gurke ebenfalls Blumen ausstechen. Zwischen die Blümchen-Brote eine Gurke legen - Fertig ist der leckere Geburtstagssnack.

Ihr Schatz liebt frisches Obst? Es muss nicht immer Kuchen sein. Wie wäre es mit süßen Obst-Blümchen?

Obstblümchen:

  • 1 Apfel
  • 1/4 Honigmelone
  • 1 Banane
  • 1 Blümchenausstecher

Das Obst waschen und in etwa 1cm dicke Scheiben schneiden. Nun einfach Blümchen ausstechen, schön auf einem Teller anrichten - fertig ist der gesunde Blumen-Snack.
zurück zum Artikel

Rezepte von Usern

Unserem Aufruf auf Facebook sind einige User gefolgt und haben uns beeindruckende erste Geburtstagskuchen geschickt. Wir freuen uns sehr, Ihnen die tollsten Torten präsentieren zu dürfen.

Geburtstagskuchen von Von Neda Kelly

Schöner Feiern: Der allererste Geburtstag

Für den Kuchen:

  • 430 g Mehl
  • 2 EL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 600 ml Buttermilch
  • 8 Eiweiß
  • 600 g Zucker
  • 4 TL Zitronenschale
  • 236 g Butter
  • 1 Fläschchen Zitronenaroma
  • Zuckerstreusel

Für den Guss:

  • 500 g Mascarpone
  • 400 g Sahne
  • 400 g Schmand
  • 100 g Zucker

Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben. Buttermilch und Eiweiß in einer anderen Schüssel verrühren. Zucker und Zitronenschale in eine zweite Schüssel geben. Butter hinzugeben und verrühren, bis sie cremig wird. Zitronenaroma dazugeben. Ein Drittel des Mehlgemischs die Hälfte des Buttermilch/Eiweißgemischs hinzugeben und verrühren. Die Prozedur wiederholen, bis alle Zutaten vermischt sind. Die Streusel hinzufügen und mit einem Löffel untermischen, bis sie im ganzen Teig verteilt sind. Den Teig halbieren und auf zwei Backformen verteilen. Bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen für 30-35 Minuten backen.
Die Formen aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Sahne mit einer halben Packung Vanillezucker steif schlagen (Ich habe zusätzlich zwei Päckchen Sahnesteif verwendet). Mascarpone, Schmand und Zucker in einer anderen Schüssel verrühren und die Sahne schließlich unterheben. Wenn die Kuchen vollständig abgekühlt sind, den Guss sowohl zwischen die Kuchenteige als auch außenherum verteilen, bis der Kuchen vollständig bedeckt ist. Nach Belieben dekorieren.

Erdbeerquark-Torte von Jennifer Schreiber

Schöner Feiern: Der allererste Geburtstag

Zutaten Biskuitteig:

  • ca. 80 g Mehl
  • 1 Packung Vanillepudding
  • (Mehl und Vanillepudding insgesamt 100 g )
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier getrennt

Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und Eigelb unterrühren, Mehl, Vanillepudding und Backpulver unterheben. Bei 160 - 175C ca. 12 Minuten backen.

Quarkcreme:

  • 2 Eier
  • 2 Becher Sahne
  • 125 g Zucker
  • 1 Zitrone
  • 500 g Quark
  • 9 Blatt weiße Gelatine
  • 3 Blatt rote Gelatine
  • Ca. 10 Erdbeeren

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eier trennen und Eiweiß steif schlagen, beiseite stellen. Sahne steif schlagen, beiseite stellen. Eigelb cremig schlagen und Zucker zufügen, weiter schlagen, Saft von einer Zitrone und Zitronenschale zufügen. Quark unterrühren. Erdbeeren pürieren und unter die Quarkmasse mischen. Nun die eingeweichte Gelatine ausdrücken und im Topf kurz erhitzen, bis die Gelatine aufgelöst ist. Nun die Sahne und dann den Eischnee unterheben. Ring über den Tortenboden geben und den Rand mit Erdbeerstücken verzieren, dann die Quarkmasse einfüllen und im Kühlschrank über Nacht erstarren lassen. Sahnetupfer aufsetzen und mit ganzen Erdbeeren verzieren.
Gutes Gelingen – schmeckt sehr fruchtig und super lecker.

Regenbogentorte von Cornelia Ledinger

Schöner Feiern: Der allererste Geburtstag

Für den Teig:

  • 230 g Butter
  • 360 g Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Pkt. Vanillezucker
  • 430 g Mehl
  • 4 TL. Backpulver
  • etwas Salz
  • 350 ml warme Milch

Teig in sechs gleich große Portionen aufteilen und mit Sugarflaircolors einfärben. Bei 180C jeden Teigboden ca. 15 Minuten backen.

Für die Creme:

  • 9 Eier
  • 300 g Zucker
  • 450 g Butter
  • 2 TL Zitronensaft

Eiweiß und Zucker bei geringer Hitze kochen, bis der Zucker schmilzt. Dann mit dem Standmixer auf hoher Stufe schlagen bis die Masse ausgekühlt ist. Bei geringer Stufe langsam Butter zugeben, und wenn alles drin ist, auf hoher Stufe ca. 5 Minuten schlagen. Zum Schluss den Zitronensaft dazu geben. Die Masse zwischen die Teigschichten streichen und in den Kühlschrank stellen.